Azande (Volk)

Die Azande (auch Zande oder Zandé geschrieben) leben im Norden von Zentralafrika. Ihre Zahl wird auf (je nach Quelle) eine bis vier Millionen geschätzt.

Sie leben hauptsächlich im nördlichen Teil der DR Kongo (Provinz Ober-Zaïre), im Südwesten Sudans (an den Ufern des Uele) und im südöstlichen Teil der Zentralafrikanischen Republik (Bezirke Rafaï, Zémio und Obo). Von 1860 - ca. 1912 bildeten sie ein eigenständiges Sultanat, das eines der letzten präkolonialen Reiche Zentralafrikas war.

Ihre gleichnamige Sprache gehört zur Gruppe der Adamawa-Ubangi-Sprachen.

Die meisten Azande gehören einer Naturreligion an und glauben an Hexerei und Magie. Magie und Hexerei stellen bei den Zande einen wichtigen Teil ihres Lebens und ihres Lebensverständnisses dar.

Ursprung des Namens

Azande bedeutet übersetzt Menschen, die viel Land besitzen und bezieht sich auf ihre Geschichte als Eroberer, die vormals große Teile des heutigen Sudan beherrschten.

Andere Schreibweisen für Azande sind: Zande, Zandeh, A-Zandeh, Sandeh, usw.

Die Bezeichnung Niam-Niam wurde häufig von Fremden im 19. und frühen 20. Jahrhundert gebraucht und stammt vermutlich aus der Sprache der Dinka. Niam-Niam bedeutet dort soviel wie große Esser, wird heute aber als pejorativ aufgefasst und sollte dementsprechend nicht mehr verwendet werden.

Literatur

  • E.E. Evans-Pritchard: Hexerei, Orakel und Magie bei den Zande, Suhrkamp Verlag, 1978 (in Deutsch in gekürzter Fassung erhältlich)
  • E.E. Evans-Pritchard: *Witchcraft, Oracles, and Magic among the Zande, Erste Auflage 1937

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Azande — bezeichnet: eine afrikanische Volksgruppe, siehe Azande (Volk), eine afrikanische Sprache, siehe Azande (Sprache). Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Azande (Ethnie) — Azande Soldaten Die Azande (auch Zande, Zandeh, A Zandeh, Sandeh, Zaude) sind eine ethnische Gruppe im Norden von Zentralafrika. Ihre Zahl wird auf eine bis vier Millionen geschätzt. Sie leben hauptsächlich im nördlichen Teil der DR Kongo… …   Deutsch Wikipedia

  • Azande (Sprache) — Azande (auch Zande oder Pazande) Gesprochen in Demokratische Republik Kongo, Sudan und Zentralafrikanische Republik Sprecher 1.142.000 Linguistische Klassifikation Niger Kongo Sprachen Atlantik …   Deutsch Wikipedia

  • Dinka (Volk) — Dinka und sein Zeburind, außerhalb von Wau Die Dinka sind ein schwarzafrikanisches Volk im Sudan, das die Feuchtsavannen der Bundesstaaten Gharb Bahr al Ghazal im Westen und West Äquatoria im Süden, im Norden Teile von Süd Kordofan und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bari (Volk) — Die Bari sind ein nilotisches Volk, das im Südosten Sudans an den Ufern des Weißen Nil ansässig ist. Ihre Bevölkerungszahl liegt bei 60.000 bis 70.000, nach anderen Angaben bei mehreren Hunderttausend. Das Gebiet der Bari Sprecher liegt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Schilluk (Volk) — Karte von A ali an Nil mit der Stadt Malakal Profil eines Schilluk Mannes um 1914 Die Schilluk …   Deutsch Wikipedia

  • Pazande — Azande bezeichnet: eine afrikanische Volksgruppe, siehe Azande (Volk), eine afrikanische Sprache, siehe Azande (Sprache) …   Deutsch Wikipedia

  • E. E. Evans-Pritchard — Sir Edward Evan Evans Pritchard (* 21. September 1902 in Sussex; † 11. September 1973 in Oxford) war ein britischer Sozialanthropologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Theorie der Verantwortlichkeit (Theory of accountability) …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Evan Evans-Pritchard — Sir Edward Evan Evans Pritchard (* 21. September 1902 in Sussex; † 11. September 1973 in Oxford) war ein britischer Sozialanthropologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Theorie der Verantwortlichkeit (Theory of accountability) …   Deutsch Wikipedia

  • Evans-Pritchard — Sir Edward Evan Evans Pritchard (* 21. September 1902 in Sussex; † 11. September 1973 in Oxford) war ein britischer Sozialanthropologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Theorie der Verantwortlichkeit (Theory of accountability) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”