Azatiwataš

Azatiwataš (auch Azati-wataš, Azatiwadda, Azatiwata) war ein neo-hethitischer Herrscher des 8. Jh. Azatiwataš wurde von Urikki, dem König von Qu'e als König eingesetzt. Er führte seine Abstammung auf Mopšos zurück. Azatiwataš gründete die Festung von Karatepe am Ceyhan im Süden des Taurusgebirges in der Türkei.

Literatur

  • Waltraud Sperlich: Die Hethiter - das vergessene Volk. Thorbecke, Ostfildern 2003, ISBN 3-7995-7982-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Azatiwada — Archäologische Grabungen förderten in der Ruinenstätte Karatepe Arslantaş (auch Karatepe Aslantaş) die Burg Azatiwataya des Königs Azatiwataš (auch Azati wataš, Azatiwadda, Azatiwata) zu Tage. Azatiwataš regierte ab etwa 745 v. Chr. das… …   Deutsch Wikipedia

  • Azatiwadda — Archäologische Grabungen förderten in der Ruinenstätte Karatepe Arslantaş (auch Karatepe Aslantaş) die Burg Azatiwataya des Königs Azatiwataš (auch Azati wataš, Azatiwadda, Azatiwata) zu Tage. Azatiwataš regierte ab etwa 745 v. Chr. das… …   Deutsch Wikipedia

  • Azatiwata — Archäologische Grabungen förderten in der Ruinenstätte Karatepe Arslantaş (auch Karatepe Aslantaş) die Burg Azatiwataya des Königs Azatiwataš (auch Azati wataš, Azatiwadda, Azatiwata) zu Tage. Azatiwataš regierte ab etwa 745 v. Chr. das… …   Deutsch Wikipedia

  • Karatepe — Archäologische Grabungen förderten in der Ruinenstätte Karatepe Arslantaş (auch Karatepe Aslantaş) die Burg Azatiwataya des Königs Azatiwataš (auch Azati wataš, Azatiwadda, Azatiwata) zu Tage. Azatiwataš regierte ab etwa 745 v. Chr. das… …   Deutsch Wikipedia

  • Karatepe-Arslantaş (Azatiwataya) — Karatepe Arslantaş, (Karatepe türkisch, „schwarzer Hügel“), hethitisch Azatiwataya, ist eine neo hethitische Ruinenstätte in der Provinz Osmaniye im Süden der Türkei. König Azatiwataš, der Ende des 8. bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. über ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Danuna — Danunäer bzw. Danuna (akkadisch KurDa nu na, phönizisch Dnn im, ägyptisch Dnwn/Dnjn/Dnan) ist die Bezeichnung eines Volks, das in der Region Adana ansässig war. Die Herkunft ihres Namens wird deshalb auch mit dem Ort Adana in Verbindung gebracht …   Deutsch Wikipedia

  • Danunäer — bzw. Danuna (akkadisch KurDa nu na, phönizisch Dnn im, ägyptisch Dnwn/Dnjn/Dnan) ist die Bezeichnung eines Volks, das in der Region Adana ansässig war. Die Herkunft ihres Namens wird deshalb auch mit dem Ort Adana in Verbindung gebracht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cilicia — Das Königreich Kleinarmenien, 1199–1375 Kilikien (lat. Cilicia, dt. auch Zilizien) ist eine antike Landschaft im Südosten Kleinasiens. Sie entspricht in etwa den heutigen türkischen Provinzen Adana und Mersin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturschutthügel — In der Archäologie bezeichnet das arabische Wort Tell bzw. Tall oder Tel (arabisch ‏تل‎, DMG Tall, „Hügel“, gemeint: Siedlungshügel) eine Erhebung, die durch wiederholte Besiedlung entstand, wie zum Beispiel die Zitadelle von Aleppo in Syrien.… …   Deutsch Wikipedia

  • Siedlungshügel — In der Archäologie bezeichnet das arabische Wort Tell bzw. Tall oder Tel (arabisch ‏تل‎, DMG Tall, „Hügel“, gemeint: Siedlungshügel) eine Erhebung, die durch wiederholte Besiedlung entstand, wie zum Beispiel die Zitadelle von Aleppo in Syrien.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”