Azeglio
Azeglio
Kein Wappen vorhanden.
Azeglio (Italien)
Azeglio
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 25′ N, 8° 0′ O45.4166666666678260Koordinaten: 45° 25′ 0″ N, 8° 0′ 0″ O
Höhe: 260 m s.l.m.
Fläche: 9 km²
Einwohner: 1.375 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 153 Einw./km²
Postleitzahl: 10010
Vorwahl: 0125
ISTAT-Nummer: 001014
Demonym: Azegliesi
Schutzpatron: St. Deodatus

Azeglio ist eine Gemeinde mit 1375 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Piane und Pobbia. Die Nachbargemeinden sind Bollengo, Palazzo Canavese, Piverone, Albiano d’Ivrea, Viverone, Caravino, Settimo Rottaro und Borgo d’Ale. Der Schutzheilige des Ortes ist der Hl. Deodatus. Die Telefonvorwahl lautet +39-0125.

Geografie

Der Ort liegt auf einer Höhe von 260 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 9 km², die Einwohnerdichte beträgt circa 142 Einwohner/km².

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Azeglio — Administration Nom piémontais Asèj Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Azeglio —   [ad dzɛʎʎo], Massimo Tapparẹlli, Marchese d , italienischer Politiker, Schriftsteller und Maler, * Turin 24. 10. 1798, ✝ ebenda 15. 1. 1866; trat in Streitschriften für die Einigung Italiens ein. Als Ministerpräsident Sardiniens unter König… …   Universal-Lexikon

  • Azeglio — (spr. Azeljo), Massimo Tapparelli, Marquis d A., geb. 1801, kam 1818 mit seinem Vater nach Rom, wo er sich der Malerei u. Musik widmete. Nachdem er eine kurze Zeit nach dem Willen seines Vaters als Offizier in einem sardinischen Reiterregiment… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Azeglio — (spr. adsélljo), Massimo Taparelli, Marchese d , ital. Publizist und Staatsmann, Dichter und Künstler, geb. 24. Okt. 1798 in Turin, gest. 15. Jan. 1866, widmete sich, seit 1813 in Rom, der Malerei und Musik, mußte gegen seine Neigung als Offizier …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Azeglio — (spr. éljo), Massimo Tapparelli, Marchese d , ital. Staatsmann und Schriftsteller, geb. 24. Okt. 1798 zu Turin, wurde Offizier, dann Maler, wirkte für Italiens nationale Wiedergeburt zunächst in Romanen und publizistischen Schriften, kämpfte 1848 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Azeglio — Azeglio, Massimo, Marchese dʼ, geb. 1801 zu Turin, widmete seine Jünglingsjahre der Malerei u. Musik, diente kurze Zeit bei der Reiterei, ging 1830 nach Mailand und heirathete Manzonis Tochter. Durch 2 Romane »Ettore Fiaramosco« und »Niccolo di… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Azeglio — Infobox CityIT img coa = official name = Azeglio name = Azeglio region = Piedmont province = Province of Turin (TO) elevation m = 260 area total km2 = 9.9 population as of = 2004 population total = 1303 population density km2 = 132 timezone = CET …   Wikipedia

  • Azeglio — Original name in latin Azeglio Name in other language Azeglio, azerrio State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 45.42346 latitude 7.99392 altitude 242 Population 1274 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Azeglio — /ah ze lyaw/, n. Massimo Taparelli /mahs see maw tah pah rddel lee/, Marchese d , 1798 1866, Italian statesman and author. * * * …   Universalium

  • Azeglio — /ah ze lyaw/, n. Massimo Taparelli /mahs see maw tah pah rddel lee/, Marchese d , 1798 1866, Italian statesman and author …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”