Azinheira dos Barros
Azinheira dos Barros
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Azinheira dos Barros (Portugal)
Azinheira dos Barros
Basisdaten
Region: Alentejo
Unterregion: Alentejo Litoral
Distrikt: Setúbal
Concelho: Grândola
Koordinaten: 38° 4′ N, 8° 25′ W38.071111111111-8.4188888888889Koordinaten: 38° 4′ N, 8° 25′ W
Einwohner: 1.141 (Stand: 2001)
Fläche: 172,52 km²
Bevölkerungsdichte: 7 Einwohner pro km²

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer





Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Einwohnerstand ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Email ist leer

Azinheira dos Barros ist ein Dorf in der Freguesia Azinheira dos Barros e São Mamede do Sádão im westlichen Teil des Landkreises Grândola an der Westgrenze Portugals und hat eine Fläche von 173 km². Das Dorf hat eine Einwohnerzahl von nur etwa 1141 (2001), hat aber dennoch eine Grundschule, einen Kindergarten, ein Tageszentrum, Rathaus, Polizeistation, eine Jugendorganisation, einen kleinen Lebensmittelladen, ein Möbelgeschäft, ein Cafe und ein Restaurant. Die meisten Häuser sind weiß gestrichen mit gelben und blauen Umrandungen an Türen und Fenstern. Die Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Vieh- und Schafzucht, dem Korkabbau und der Olivenernte. Die Gemeinde wurde erstmals 1513 schriftlich erwähnt.

Geschichte

Megalithisches Monument bei Azinheira dos Barros - Monte das Boiças - Pata do Cavalo

In Azinheira dos Barros befinden sich zwei der in Portugal in großer Zahl und oft gut erhaltenen keltischen Kultstätten und Megalithanlagen auf dem Hügel Monte das Boiças.

Die längste Zeit war der Name des Dorfes einfach Bairros, die Umbenennung erfolgt erst im 19. Jahrhundert. Der jetzige Name Azinheira dos Barros ist mit der volkstümlichen Marienverehrung verbunden und bezieht sich auf eine Legende um das Bildnis Marias:

Die Bewohner des Dorfes wollen eine Kapelle auf dem Hügel "Outeiro de Palmela" errichten und bringen daher das Bild ihrer Schutzheiligen „Nossa Senhora da Conceição“ dort an. Am nächsten Tag ist das Bild an einem anderen Ort – unter einer Steineiche (pt.: Azinheira). Das Bild wird wieder zum Hügel "Outeiro de Palmela" gebracht, erscheint aber immer wieder an dem Platz unter der Steineiche. Letztendlich wird die Kapelle dort erbaut.

Siehe auch:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”