6. Hauptgruppe
Chalkogene
Gruppe 16
Hauptgruppe 6
Periode
2 8
O
3 16
S
4
Bild:Nonmetal-Metaloid.svg
 
34
Se
5 52
Te
6
Bild:Metal-Metaloid.svg
 
84
Po
7 116
Uuh

Die Elemente der 6. Hauptgruppe des Periodensystems werden Chalkogene („Erzbildner“, v. griech.: „Χαλκός“ = Kupfer, Bronze + „γεννώ“ = erzeugen) genannt. Die Gruppe wird nach dem ersten Element auch als Sauerstoff-Gruppe bezeichnet. Nach der neueren Nummerierung der IUPAC der Gruppen handelt es sich um die Gruppe 16. Zu dieser Stoffgruppe gehören die Elemente Sauerstoff, Schwefel, Selen, Tellur, Polonium sowie das künstlich hergestellte Ununhexium.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Ein natürlich vorkommendes Chalkogenid: Eisensulfid-Handstück mit ineinander verwachsenen Pyritkristallen

Die Chalkogene kommen in der Natur in Form von Erzen und Mineralien vor (Metallchalkogenide, -oxide, -sulfate, -selenate wie z. B. Bleiglanz, Zinnober, Pyrit, Zinksulfid, Kupferkies, Silbertellurid), Sauerstoff und Schwefel auch elementar (Sauerstoff in Form von Luft, Schwefel oft im Zusammenhang mit vulkanischen Exhalationen, die Schwefelwasserstoff und Schwefeldioxid enthalten und zu Schwefel reagieren, ferner auch Schwefelsäure).

siehe auch: Oxide, Sulfide, Selenide, Telluride

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Die Chalkogene niedriger Ordnungszahl sind Nichtmetalle, wobei von Selen und Tellur auch metallische Modifikationen existieren: Selen und Tellur sind im Prinzip Halbmetalle, Polonium und Ununhexium Metalle.

Chemische Eigenschaften

Chalkogene reagieren mit Metallen zu erdigen und zum Teil auch basischen Metallchalkogenen (Oxide, Sulfide usw.). Mit Wasserstoff reagieren sie zu Chalkogenwasserstoffen (Wasser, Schwefelwasserstoff, Selenwasserstoff usw.).

Siehe auch:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 4. Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • 7. Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Hauptgruppe —     …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Nomenklatur — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Mehrere Oxidationsstufen des elektropositiven Partners, Legierungen, Wasserstoffverbindungen, Mehrbasige Säuren, Salzhydrate, Einteilung nach der Oxidationsstufe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Nomenklatur (Chemie) — Wichtig bei der Nomenklatur (Namensgebung) für chemische Substanzen ist, dass ein Verbindungsname eindeutig ist und nur zu einer einzigen Strukturformel führt. Die Bezeichnung „Ethanol“ bezeichnet beispielsweise nur die Verbindung CH3 CH2 OH und… …   Deutsch Wikipedia

  • Anion — Ein Anion [ˈanioːn, sprich: An Jon] ist ein negativ geladenes Ion. Da sich negativ geladene Ionen bei einer Elektrolyse stets zur positiv geladenen Anode, dem Pluspol, bewegen, wurde für sie der Name Anionen gewählt. Anionen entstehen aus Atomen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anionen — Ein negativ geladenes Ion heißt Anion [ˈanioːn] (sprich: An Ion). Da negativ geladene Ionen bei einer Elektrolyse zur Anode (dem Pluspol) wandern, wurde für sie der Name Anion gewählt. Anionen entstehen aus Atomen bzw. Molekülen durch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”