6. Klavierkonzert (Mozart)

Das Konzert Nr. 6 in B-Dur, KV 238, für Klavier und Orchester komponierte Wolfgang Amadeus Mozart im Jahr 1776 im Alter von 20 Jahren in Salzburg.

Satzbezeichnungen

  1. Allegro aperto
  2. Andante un poco adagio
  3. Rondo. Allegro

Zur Musik

Orchesterbesetzung: Streichorchester (1. Violine, 2. Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), zwei Oboen, und zwei Hörner in B.

In KV 238 verzichtet Mozart auf glanzvolle Effekte, was u. a. durch den Abschluss aller drei Sätze im piano deutlich wird - ein einmaliger Fall in den Klavierkonzerten. Im zweiten Satz sind die üblichen Oboen durch Flöten ersetzt. Diese verleihen dem Satz seine besondere Klangfarbe und den melodischen Reichtum. Das Finalrondo ohne Takt- und Tempowechsel ist durch die verschiedenartigen Themen aufgelockert.

Unüberhörbar ist dieses Konzert von den Erfahrungen Mozarts geprägt, vor allem von denen, die er in den Violinkonzerten sammeln konnte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 6. Klavierkonzert B-Dur — Das Konzert Nr. 6 in B Dur, KV 238, für Klavier und Orchester komponierte Wolfgang Amadeus Mozart im Jahr 1776 im Alter von 20 Jahren in Salzburg. Satzbezeichnungen Allegro aperto Andante un poco adagio Rondo. Allegro Zur Musik Orchesterbesetzung …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Klavierkonzert (Mozart) — Das Klavierkonzert Nr. 24 (KV 491) in c Moll von Wolfgang Amadeus Mozart wurde in der ersten Februarhälfte 1786 vollendet und vermutlich am 7. April desselben Jahres uraufgeführt. Es nimmt sowohl innerhalb seines Instrumentalschaffens wie seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • 13. Klavierkonzert (Mozart) — Das 13. Klavierkonzert in C Dur KV 415 (6387b) ist ein Klavierkonzert in drei Sätzen von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Konzert entstand gemeinsam mit den Konzerten KV 413 und KV 414 im Winterhalbjahr 1782/83. Mozart bot in der Wiener Zeitung… …   Deutsch Wikipedia

  • 20. Klavierkonzert (Mozart) — Das 20. Klavierkonzert in d Moll, KV 466 , komponierte Wolfgang Amadeus Mozart im Februar 1785. Einen Tag nach der Fertigstellung wurde das Klavierkonzert am 11. Februar 1785 im Wiener Kasino „Zur Mehlgrube“ uraufgeführt; dabei war Mozart… …   Deutsch Wikipedia

  • 22. Klavierkonzert (Mozart) — Die drei Klavierkonzerte KV 482, 488 und 491 sind die einzigen, in denen Mozart Klarinetten vorschreibt. Alle drei wurden im Winter 1785/86 in Wien komponiert, also kurz vor der Uraufführung von Le nozze di Figaro. Das 22. Klavierkonzert in Es… …   Deutsch Wikipedia

  • 27. Klavierkonzert (Mozart) — Das 1791 im letzten Lebensjahr Mozarts vollendete 27. Klavierkonzert in B Dur, KV 595, ist zudem auch sein letztes. Die Lebenssituation Mozarts verschlechterte sich zunehmend und Misserfolge prägten diese Zeit. Das Werk knüpft an frühere Werke… …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Klavierkonzert (Mozart) — Wolfgang Amadeus Mozart komponierte das 18. Klavierkonzert in B Dur, KV 456, im Jahr 1784 in Wien. Er schrieb dieses Werk mit großer Wahrscheinlichkeit für die Pianistin Maria Theresia Paradis. Es zählt zu den Militärkonzerten, da es mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • 11. Klavierkonzert (Mozart) — Das Klavierkonzert in F Dur entstand im Jahr 1782/83. Es trägt die Zuordnung KV 413. Die einzelnen Sätze Daten Satz 1 Satz 2 Satz 3 Tempo Allegro Larghetto Tempo di Menuetto Länge ca. 9 Minuten ca. 6 Minuten ca. 5 Minuten Takt …   Deutsch Wikipedia

  • Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • Mozart Sohn — Franz Xaver Wolfgang Mozart (* 26. Juli 1791 in Wien; † 29. Juli 1844 in Karlsbad, Böhmen) war ein österreichischer Komponist und Klaviervirtuose. Franz Xaver Wolfgang Mozart (Gemälde von Karl Schwei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”