Aßbrock

Wolfgang Aßbrock (* 10. September 1952 in Enger; † 6. Dezember 2007 in Herford) war ein deutscher Politiker (CDU).

Leben

Aßbrock trat nach der Fachhochschulreife 1971 in den gehobenen Dienst ein und absolvierte eine Beamtenausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst. Seinen Abschluss machte er 1974. Danach bekleidete er verschiedene Ämter innerhalb der Stadt Bielefeld.

1992 wurde er Hauptsachbearbeiter der Wirtschaftsförderung in Bielefeld, 1995 Projektleiter bei der Wirtschaftsfördergesellschaft in Bielefeld. Seit 2003 leitete Aßbrock das Technologiezentrum Bielefeld.

Wolfgang Aßbrock war seit 1969 Mitglied der CDU. Er war über 30 Jahre Mitglied des Stadtrates von Enger, von 1980 bis 2004 Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat und fast 20 Jahre lang Vorsitzender im Planungsausschuss des Rates der Stadt Enger. Von 1995 bis 2004 war er Mitglied des Kreistages in Münster. Bis zu seinem Tode war er Mitglied der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe und im Regionalrat Ostwestfalen-Lippe, dessen Vorsitzender er seit 2005 war.

2005 wurde er Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen. Er war Mitglied in den Ausschüssen für Bauen und Verkehr sowie für Kommunalpolitik und Verwaltungstrukturreform des Landtags. Zudem engagierte er sich in ehrenamtlichen Positionen. Sein Nachfolger als Landtagsabgeordneter ist der Minister für Bauen und Verkehr Oliver Wittke (CDU).

Aßbrock war seit 1980 mit Annette Aßbrock, geb. Grottendiek, verheiratet und hat mit ihr die Töchter Klaudia Friederike (* 1984) und Simone Charlotte (* 1988). Er verstarb am 6. Dezember 2007 nach kurzer schwerer Krankheit.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wolfgang Aßbrock — (* 10. September 1952 in Enger; † 6. Dezember 2007 in Herford) war ein deutscher Politiker (CDU). Leben Aßbrock trat nach der Fachhochschulreife 1971 in den gehobenen Dienst ein und absolvierte eine Beamtenausbildung im gehobenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Assbrock — Wolfgang Aßbrock (* 10. September 1952 in Enger; † 6. Dezember 2007 in Herford) war ein deutscher Politiker (CDU). Leben Aßbrock trat nach der Fachhochschulreife 1971 in den gehobenen Dienst ein und absolvierte eine Beamtenausbildung im gehobenen …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Assbrock — Wolfgang Aßbrock (* 10. September 1952 in Enger; † 6. Dezember 2007 in Herford) war ein deutscher Politiker (CDU). Leben Aßbrock trat nach der Fachhochschulreife 1971 in den gehobenen Dienst ein und absolvierte eine Beamtenausbildung im gehobenen …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 14. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Abgeordnete des 14. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode von 8. Juni 2005 bis 2010. Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 22. Mai 2005 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 89 SPD 74 FDP …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Enger — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Assbrock — ( de. Aßbrock) (10 September, 1952 ndash; 6 December, 2007) [cite web|url=http://www.ad hoc news.de/Politik News/de/14521916/Landtagsabgeordneter A szliguebrock gestorben|title=Landtagsabgeordneter Aßbrock… …   Wikipedia

  • Altkreis Herford — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gohfeld-Menninghüffen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Herford-Hiddenhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Menninghüffen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”