Aérospatiale SA 342
Aérospatiale SA 341 Gazelle
SA 341 "Gazelle"
SA 341 "Gazelle"
Typ: Mehrzweckkampfhubschrauber
Entwurfsland:
Hersteller:
Erstflug: 7. April 1967
Indienststellung: 1973
Stückzahl: 1.775

Die Aérospatiale SA 341 ist ein Hubschrauber, der in Koproduktion des französischen Herstellers Aérospatiale und des britischen Herstellers Westland Aircraft entstanden ist.

Es gibt zwei Varianten dieses Hubschraubers:

  • SA 341 Gazelle
  • SA 342 Gazelle

Dieser Hubschrauber wird mit verschiedensten Bewaffnungen in mindestens 23 Ländern benutzt, um Ziele wie bewaffnete Fahrzeuge, andere Hubschrauber, langsame Flugobjekte und Infrastruktur anzugreifen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1966 begannen die Arbeiten an einem leichten, fünfsitzigen Mehrzweckhubschrauber, der als Nachfolger für die erfolgreiche Alouette II fungieren und technisch weniger komplex sein sollte.

Am 7. April 1967 flog erstmals der Prototyp SA 340, derallerdings noch einen konventionellen Zweiblatt-Heckrotor besaß. Der neu entwickelte, 13-blättrige und ummantelte Fenestron-Heckrotor kam erst beim zweiten Prototyp zum Einsatz. Die drei GFK-Blätter des gelenklosen Hauptrotors waren eine gemeinsame Entwicklung mit der Bölkow GmbH; das Konzept ähnelte dem der Bo 105.

An diesem zweiten Prototyp wurden lediglich noch Details (wie beispielsweise der Rotorkopf) geändert, und am 17. April 1968 startete der erste SA 341-Serienhubschrauber. Nach verschiedensten Versionen für das französische und das britische Militär erschien die SA 342, welche mit einer leistungsstärkeren Turbine ausgestattet wurde. Die British Army hat immer noch einige Gazelles in Deutschland in Elmt/Niederrhein stationiert. Die SA 342 wurde von Aérospatiale, Westland sowie in Lizenz von SOKO (Jugoslawien) als Gazela produziert.

Einsatz in Hollywood

1981/82 suchte ein Filmteam den passenden Hubschraubertyp für die Hauptrolle in einer Kinoproduktion. Nachdem man sich entschieden hatte, keinen einfachen Serienhelikopter zu verwenden, wurden zwei Gazellen angeschafft, wohl wegen des ungewöhnlichen Heckrotor-Designs. Der Rumpf beider Hubschrauber wurde massiv umgebaut. Einer der beiden Helikopter bekam die Hauptrolle, der andere blieb als Ersatz bestehen und so konnten die Dreharbeiten zu Blue Thunder (Deutscher Titel: Das fliegende Auge) beginnen.

Technische Daten

Aérospatiale SA 341 (Schema)
Version SA 341C SA 342M
Triebwerk 1 Turboméca Astazou IIIA-
Gasturbine mit 440kW
1 Turboméca Astazou XIVM-
Gasturbine mit 640kW
Rotordurchmesser 10,50 m
Rumpflänge 9,53 m
Gesamtlänge 11,97 m
Höhe 3,15 m 3,19 m
Leermasse 850 kg 975 kg
Max. Startmasse 1800 kg 2000 kg
Höchstgeschwindigkeit in Seehöhe 265km/h 310km/h
Marschgeschwindigkeit 240km/h 263km/h
Dienstgipfelhöhe 5000 m
Überführungsreichweite 650km 754km
Nutzlast 1 Pilot sowie 4 Personen oder 600kg Last 1 Pilot sowie 4 Personen oder 700kg Last
Erstflug 7. April 1967 11. Mai 1973

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aérospatiale SA 341/342 — Aérospatiale SA 341 Gazelle …   Deutsch Wikipedia

  • Aérospatiale SA 341 — Gazelle …   Deutsch Wikipedia

  • Aérospatiale SA 341 Gazelle — SA 341 / SA 342 Gazelle Un SA 342M Gazelle de la Aviación Ligera del Ejército de Tierra Francés. Tipo Helicóptero utilitario / de ataque Fabricantes …   Wikipedia Español

  • Aérospatiale SA.330 Puma — SA 330 Puma Назначение …   Википедия

  • SA-341 Gazelle — Aérospatiale SA 341 Gazelle …   Deutsch Wikipedia

  • Aérospatiale Gazelle — SA 341/SA 342 Gazelle SA 342M армии Франции в Пиренеях. Тип транспортный вертолёт Разработчик …   Википедия

  • Aérospatiale — Год основания 1970 Упразднена 2000 Преемник EADS Расположение …   Википедия

  • Aérospatiale Lama — SA.315B Lama Aérospatiale Lama Тип многоцелевой вертолёт …   Википедия

  • Aérospatiale AS.365 Dauphin — SA/AS 365 Dauphin / AS 565 Panther / Z 9 / HH 65 Dolphin Тип многоцелевой вертолёт …   Википедия

  • Aérospatiale Super Frelon — SA 321 Super Frelon A Super Frelon helicopter of the French Navy Role Heavy lift military Transport h …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”