Aššur-etil-ilani

Aššur-etil-ilani (Aschschur-etil-ilani, Assur-etil-ilani) folgte seinem Vater Assurbanipal als König von Assyrien auf den Thron und herrschte wohl in den Jahren 631 v. Chr. bis 627 v. Chr. Sein Name bedeutet Aššur ist Herrscher über die Götter. Assurbanipal ist bis 631 v. Chr. in Nippur belegt. Aššur-etil-ilani folgte spätestens ab 631/630 v. Chr. als neuer König und regierte etwa zeitgleich mit dem babylonischen König Kandalanu, der dort von Assurbanipal mit entsprechenden Vollmachten ausgestattet war.

Sein General und späterer Nachfolger Sin-šumu-lišir erhielt von Aššur-etil-ilani Vollmachten, die ihn ermächtigten über Assyrien zu herrschen. In Privaturkunden ist Aššur-etil-ilani bis in sein viertes Regierungsjahr bezeugt. Der spätere babylonische König Nabonid erwähnte ihn als König, der zwischen Assurbanipal und Nabu-apla-usur regierte. In der babylonischen Chronik wird Aššur-etil-ilani nicht als „König von Babylonien“ geführt, sondern erst sein General Sin-šumu-lišir, der nach dem Tod von Kandalanu dort kurzfristig die Herrschaft übernahm.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Aššur-bani-apli Assyrischer König
631–627 v. Chr.
Sin-šumu-lišir

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Assur-etil-ilani — Saltar a navegación, búsqueda Assur etil ilani, rey de Asiria (630 a. C. 627 a. C.). Hijo y sucesor de Asurbanipal. Nada más ascender al trono tuvo que hacer frente a un golpe de estado. Después tuvo que contener a los escitas …   Wikipedia Español

  • Assur-Etil-Ilani — Assuretililâni Assuretililâni ou Assur Etil Ilani, (xxxx 625 av. J. C.) était un roi assyrien, fils d Assurbanipal, qui, malade à la fin de sa vie, l associa au trône à partir de 630 av. J. C., et le désigna pour lui succéder. Assuretililâni… …   Wikipédia en Français

  • Assur-etil-ilâni — Assuretililâni ou Assur Etil Ilani, (627 625 av. J. C.) était un roi assyrien, fils d Assurbanipal, qui, malade à la fin de sa vie, l associa au trône à partir de 630 av. J. C., et le désigna pour lui succéder. Assuretililâni succéda à son père à …   Wikipédia en Français

  • Assur-Etelli-Illani — Aššur etil ilani (Aschschur etil ilani, Assur etil ilani) war ein König von Assyrien, der nach dem letzten großen Assyrerkönig Assurbanipal etwa in den Jahren 630 v. Chr. bis 627 v. Chr. herrschte. Die genaue Abfolge der Thronfolgestreitigkeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Aššur-ahhe-iddina — Aššur aḫḫe iddina (neuassyrisch Aschschur achche iddina, auch Aššur etil ilani apli; biblisch Asarhaddon; † 26. Oktober 669 v. Chr.) war assyrischer König vom 14. März  680 v. Chr. bis zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Assur-Uballit II. — Aššur uballit II. (neuassyrisch Aššur uballiṭ, Aschschur uballit, Assur uballit) war der letzte König von Assyrien 611 v. Chr. 609 v. Chr.[1] Assur uballit II. war der Nachfolger (und möglicherweise Bruder) des Königs Sin šar iškun. Als am 28.… …   Deutsch Wikipedia

  • Assur-uballit II. — Aššur uballit II. (neuassyrisch Aššur uballiṭ, Aschschur uballit, Assur uballit) war der letzte König von Assyrien 611 v. Chr. 609 v. Chr.[1] Assur uballit II. war der Nachfolger (und möglicherweise Bruder) des Königs Sin šar iškun. Als am 28.… …   Deutsch Wikipedia

  • Assur-Nasirpal II. — Aššur naṣir apli II. (Aschschur naṣir apli, auch Assur nasirpal) regierte als assyrischer König von 883 859 v. Chr. und war Sohn des Tukulti Ninurta II. Die Inschriften zeigen einen Herrscher, dessen Härte und Häufen von Strafgerichten… …   Deutsch Wikipedia

  • Assur-dan III. — Aššur dan (auch Aschschur dan, Assur dan III.) war von 772 v. Chr. 755 v. Chr. König von Assyrien. Aššur dan war der Sohn von Adad nirari III. und folgte seinem Bruder Salmanassar IV. auf dem Thron. Seine Herrschaft (wie auch noch die seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Assur-nirari V. — Aššur nirari V. (auch Aschschur nirari, Assur nirari) war König von Assyrien in den Jahren ca. 753 v. Chr. 746 v. Chr. (alternative Datierung: 755 v. Chr. 745 v. Chr.). Assur nirari V. war ein Sohn von Adad nirari III. und folgte seinem Bruder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”