SFB1
Dieser Artikel beschreibt das ehemalige Fernsehprogramm des SFB. Für das ehemalige SFB-Hörfunkprogramm siehe Radio Berlin 88,8.


Senderlogo

Logo von SFB1

Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit & Antenne, DVB-S und DVB-T
Länder: Berlin
Sendeanstalt: SFB, RBB
Sendebeginn: 1. Oktober 1992
Sendeschluss: 31. März 2004
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Liste der Fernsehsender

SFB1 war von Oktober 1992 bis März 2004 das dritte Fernsehprogramm für Berlin. Bis zum Mai 2003 wurde es vom Sender Freies Berlin veranstaltet, danach von dessen Nachfolger, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), unter dem provisorischen Namen RBB Berlin. Am 1. März 2004 wurde die beiden bisherigen regionalen Fernsehprogramme des RBB durch das neue rbb Fernsehen abgelöst.

Geschichte

1965 gründeten der NDR, Radio Bremen und der SFB ein gemeinsames Drittes Fernsehprogramm, die Nordkette (später: Nord 3; heute: NDR Fernsehen). Die Federführung für die Nordkette lag beim NDR. Bis 1992 blieb der SFB an der Nordkette beteiligt.

Nach der deutschen Wiedervereinigung, durch welche auch beide Teile Berlin wiedervereinigt wurden, beschloss der SFB, in Hinsicht auf die baldige Erschaffung privater Regionalprogramme für Berlin, ein eigenes Drittes Fernsehprogramm zu starten. Dieses Programm wurde B1 getauft (was für Berlin 1 stand) und löste die Berliner Version von N3 ab.

Am 21. April 2001 wurde das Programm zeitgleich zur Aufschaltung auf einem analogen Astra-Satellitenkanal (täglich von 18 bis 2 Uhr)[1] in SFB1 umbenannt. Ein Grund für die Umbenennung war, dass viele Berliner das Kürzel B1 nicht mit dem SFB in Verbindung gebracht hatten.

Von Mai 2003 an (Fusion von SFB und ORB zum RBB) wurde das Programm als RBB Berlin verbreitet. Zum Sendeende März 2004 ging es gemeinsam mit RBB Brandenburg im neuen rbb Fernsehen auf.

Sendungen

Einzelnachweise

  1. B1 startet am 16. April analogen Testbetrieb auf Astra . In: SatelliFax. Donnerstag, 12. April 2001

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste deutschsprachiger Fernsehsender — Diese Liste enthält deutschsprachige Fernsehsender. Die Liste nennt gebührenfinanzierte öffentlich rechtliche und werbefinanzierte private Vollprogramme sowie anschließend Spartenprogramme nach ihrer jeweiligen Sparte. Digitale Programme… …   Deutsch Wikipedia

  • Sender freies Berlin — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Der Sender Freies Berlin (SFB) war von seiner Gründung am 12.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sender Freies Berlin — (SFB) was the ARD public radio and television service for West Berlin from 1 June 1954 until 1990 and for Berlin as a whole from German reunification until 30 April 2003. On 1 May 2003 it merged with Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg to form… …   Wikipedia

  • SFB 1 — Dieser Artikel beschreibt das ehemalige Fernsehprogramm des SFB. Für das ehemalige SFB Hörfunkprogramm siehe Radio Berlin 88,8. Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit …   Deutsch Wikipedia

  • ARD 3 — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD III — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Dritte — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Dritten Fernsehprogramme — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Dritten Programme — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Die dritten Fernsehprogramme — Der WDR hat das am meisten regionalisierte dritte Fernsehprogramm. Der Sender verfügt über 11 Regionalstudios in Nordrhein Westfalen. Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”