B-Meson

B+

Klassifikation
Boson
Hadron
Meson
Eigenschaften [1]
Ladung

e

Masse



5279,17(29) MeV/c2

SpinParität 0
Isospin 1/2
mittlere Lebensdauer 1,638(11) · 10−12 s
Wechselwirkung stark
schwach
elektromagnetisch
Gravitation
Quark-Zusammensetzung 1 Up und 1 Anti-Bottom

B0

Klassifikation
Boson
Hadron
Meson
Eigenschaften [1]
Ladung

neutral

Masse



5279,50(30) MeV/c2

SpinParität 0
Isospin 1/2
mittlere Lebensdauer 1,525(9) · 10−12 s
Wechselwirkung stark
schwach
elektromagnetisch
Gravitation
Quark-Zusammensetzung 1 Down und 1 Anti-Bottom

B-Mesonen sind Mesonen (Teilchen aus einem Quark und einem Anti-Quark), die ein Bottom-(Anti-)Quark (b-Quark) und ein leichteres (Anti-)Quark enthalten. Sie wurden erstmals im Jahr 1983 mit dem Detektor CLEO am CESR-Speicherring der Cornell-Universität in New Jersey (USA) entdeckt. B-Mesonen sind zur Zeit ein Objekt der Grundlagenforschung.

Im meist betrachteten Fall besteht das B-Meson aus einem b-Quark oder seinem Antiteilchen (Anti-b-Quark) und einem der leichten Up- oder Down-Quarks (beziehungsweise ihren Antiteilchen). Das B besitzt eine negative Elementarladung und besteht aus einem Bottom- und einem Anti-Up-Quark. Das B0 besitzt keine elektrische Ladung und besteht aus einem Anti-Bottom- und einem Down-Quark. Die zugehörigen Antiteilchen sind das B + (Anti-Bottom und Up-Quark) und das \overline{B}^0 (Bottom und Anti-Down-Quark).

B-Mesonen haben eine Masse von 5,2789 GeV/c2 (B^\pm) bzw. 5,2792 GeV/c2 (B^0\,\,\text{und}\,\, \overline{B}^0) und eine Lebensdauer von 1,6·10-12 Sekunden.  [2] 

Die Massen und Zerfallszeiten der verschiedenen B-Mesonen sind in etwa gleich, weil der Hauptbeitrag vom schweren b-Quark kommt und sie hauptsächlich durch den Zerfall ihres b-Quarks in ein c-Quark (charm) oder u-Quark zerfallen, was relativ langsam vor sich geht und durch Pinguin-Diagramme beschrieben werden kann.

Am \,(B^0-\overline{B}^0)-System wird der Mechanismus der CP-Verletzung (nach dem CPT-Theorem äquivalent zur Verletzung der Symmetrie gegen Zeitumkehr) untersucht, ähnlich wie schon zuvor im System der Kaonen (den Entsprechungen der B-Mesonen, falls man das bottom-Quark durch ein strange-Quark ersetzt).

Inhaltsverzeichnis

Siehe auch

Literatur

  • Bogdan Povh, Klaus Rith, Christoph Scholz, Frank Zetsche: Teilchen und Kerne. Eine Einführung in die physikalischen Konzepte („Particles and nuclei“). 7. Aufl. Springer, Berlin 2006, ISBN 978-3-540-36685-0, S. 194.

Weblinks

Fussnote

  1. a b Die Angaben über die Teilcheneigenschaften (Infobox) sind, wenn nicht anders angegeben, entnommen aus: K. Nakamura et al. (Particle Data Group): Review of Particle Physics. In: Journal of Physics G 37 (2010) 075021 (online).
  2. Das schwerste Quark, das t-Quark, hat vergleichsweise eine Masse von 170,9 GeV/c2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • B meson — B mesons are mesons composed of a bottom quark or bottom antiquark and either an up (B+ ), down (B0 ), strange (B0 s) or …   Wikipedia

  • b-meson —  meson n. 1. an exceedingly short lived meson. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • B-Meson — B Me|son [↑ Meson] ein relativ langlebiges ↑ Elementarteilchen mit Beauty …   Universal-Lexikon

  • b-meson — noun exceedingly short lived meson • Hypernyms: ↑meson, ↑mesotron …   Useful english dictionary

  • B meson — Physics. a meson composed of a bottom quark and an up or down antiquark or of a bottom antiquark and an up or down quark. Also called B particle. * * * …   Universalium

  • B meson — Physics. a meson composed of a bottom quark and an up or down antiquark or of a bottom antiquark and an up or down quark. Also called B particle …   Useful english dictionary

  • B-tagging — is an example of a jet flavor tagging method used in modern high energy particle physics experiments. It is the identification ( tagging ) of jets originating from bottom quarks (b quarks). Importance b tagging is important because:* The physics… …   Wikipedia

  • B-Mesonen — sind Mesonen (Teilchen aus einem Quark und einem Anti Quark), die ein Bottom Quark (b Quark) enthalten. Sie wurden erstmals im Jahr 1983 am Detektor CLEO am CERN entdeckt. B Mesonen sind zur Zeit ein Objekt der Grundlagenforschung. Im meist… …   Deutsch Wikipedia

  • Meson — Mesonen sind instabile subatomare Teilchen. Aufgebaut aus einem Quark Antiquark Paar, bilden sie eine der zwei Gruppen von Hadronen. Von der zweiten Hadronengruppe, den Baryonen, unterscheiden sich Mesonen durch ihren ganzzahligen Spin; sie sind… …   Deutsch Wikipedia

  • B-sub-s meson — The SubatomicParticle|Strange b meson is a Meson noted for its ability to oscillate via a box diagram between matter and antimatter with Δms=17.77 ±0.10 (stat) ±0.07 (syst) ps−1 [cite arXiv |author=CDF Collaboration |authorlink=Collider Detector… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”