B-WiN

Das Breitband-Wissenschaftsnetz (B-WiN) war ein seit Herbst 1995 aufgebautes, ATM-basiertes, breitbandiges Netz, das vom DFN-Verein (Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e. V., DFN) und T-Systems (damals noch DeTeSystem) beziehungsweise der Deutschen Telekom betrieben wird; es wurde im März 1996 in Betrieb genommen und verband mehr als 650 Einrichtungen an Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Das B-WiN wurde als Virtuelles Privates Netz (VPN) auf Basis des nationalen ATM-Crossconnect-Netzes der Deutschen Telekom aufgebaut; es wird daher gelegentlich auch als "Intranet für die Wissenschaft" bezeichnet. Das Netz erreichte zu Beginn eine Übertragungsgeschwindigkeit von 34 Mbit/s, die im Juli 1996 auf 155 Mbit/s und später auf 622 Mbit/s erhöht wurde. Das B-WiN war damit eines der schnellsten Forschungsnetze der Welt; ein mit 155 Mbit/s ebenso schnelles Forschungsnetz existierte bis dahin nur in den USA.

Das WiN war zunächst mit 6 Mbit/s über EuroNET mit den anderen europäischen Forschungsnetzen verbunden; die USA-Konnektivität wurde Anfang 1997 von bisher 7 Mbit/s auf 34 Mbit/s erweitert. Seit dem 25. Februar 1999 bestehen Verbindungen mit dem europäischen Forschungsnetz TEN-155.

Das B-WiN wurde ab etwa 2000 schrittweise vom Gigabit-Wissenschaftsnetz G-WiN abgelöst.


Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • B-WiN — (dt.) Breitband Wissenschaftsnetz ab 1996 geplanter Nachfolger des WiN als 155MBit/s ATM Overlay Netz zur Integration von Schulen und Hochschulen (DFN, s.a. G Win) …   Acronyms

  • B-WiN — (dt.) Breitband Wissenschaftsnetz ab 1996 geplanter Nachfolger des WiN als 155MBit/s ATM Overlay Netz zur Integration von Schulen und Hochschulen (DFN, s.a. G Win) …   Acronyms von A bis Z

  • Win or Lose (Mobb Deep song) — Infobox Single | Name = Win Or Lose Artist = Mobb Deep from Album = Amerikaz Nightmare Released = September 2004 Format = CD single Genre = Hip hop Length = 4:06 Label = Jive Records Writer = Havoc Prodigy Jonathan Kerr Producer = The Alchemist… …   Wikipedia

  • WiN — Das Deutsche Wissenschaftsnetz (WiN) wurde seit Mai 1990 vom DFN Verein aufgebaut und von der Deutschen Telekom (Deutsche Telekom Systemlösungen GmbH, Frankfurt, kurz DeTeSystem) betrieben. Es verband Hochschulen, Fachhochschulen,… …   Deutsch Wikipedia

  • B-Meg Llamados — 2011–12 B Meg Llamados season Joined PBA 1988 …   Wikipedia

  • Win Min Than — (* um 1934 in Britisch Indien) ist eine ehemalige burmesische Schauspielerin. Bekanntheit erlangte die Laiendarstellerin durch die weibliche Hauptrolle in dem britischen Kriegsfilm Flammen über Fernost (1954), die ihr einziger Auftritt in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • WIN 35428 — Systematic (IUPAC) name methyl (1R,2S,3S,5S) 3 (4 fluorophenyl) 8 methyl 8 azabicyclo[3.2.1]octane 2 carboxylate Clinical data Pr …   Wikipedia

  • win — [win] vi. won, winning [ME winnen < OE winnan, to fight, endure, struggle, akin to Ger winnen, to struggle, contend < IE base * wen , to desire, strive for > WISH, L venus, love] 1. a) to gain a victory; be victorious; triumph: sometimes …   English World dictionary

  • Win Wilfong — Datos personales Nombre completo Alva Winfred Wilfong Apodo Win Nacimiento Puxico, Missouri …   Wikipedia Español

  • B'z — (ausgesprochen Bies) ist eine über Japan hinaus bekannte Rock Band, bestehend aus Tak Matsumoto (松本 孝弘 Matsumoto Takahiro, Gitarre, Komposition) und Kōshi Inaba (稲葉 浩志 Inaba Kōshi, Gesang) eigentlicher Name Hiroshi Inaba (稲葉浩志, Inaba Hiroshi).… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”