B.A.U.M. e. V.

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e. V., kurz B.A.U.M. e. V., wurde 1984 von Hamburger Unternehmern als überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet. Seit der Gründung schlossen sich über 500 Unternehmen aller Größen und Branchen sowie Verbände, Institutionen und Einzelpersonen bei B.A.U.M. zusammen. Damit hat sich B.A.U.M. im Laufe der Jahre zur größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

Kurzdarstellung

Ziel und Aufgaben

Ziel von B.A.U.M. ist es, Unternehmen, Kommunen und Organisationen für die Belange des vorsorgenden Umweltschutzes sowie die Vision des nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren und bei der ökologisch wirksamen, ökonomisch sinnvollen und sozial gerechten Realisierung zu unterstützen.

Aktivitäten

Zur Erreichung seines Ziels initiiert und realisiert B.A.U.M. praxisnahe Projekte, engagiert sich im Bereich der anwendungsorientierten Forschung, führt große medienwirksame Kampagnen im Bereich der Nachhaltigkeit durch, organisiert Veranstaltungen und bietet Plattformen zum Erfahrungsaustausch und Dialog zwischen Unternehmen und gesellschaftlichen Akteuren. Ein breites Spektrum an Informationsdiensten und Publikationen rundet die Arbeit ab. Regionalbüros und Repräsentanten in ganz Deutschland unterstützen die Arbeit der Hamburger Hauptgeschäftsstelle.

Netzwerk für Erfahrungsaustausch

Als Informations- und Kontaktnetzwerk ist für B.A.U.M. zur Erreichung seiner Aufgaben der aktive und praxisorientierte Informations- und Erfahrungsaustausch sowie der Aufbau und die Pflege vielfältiger nationaler und internationaler Kontakte in Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Politik und Medien von großer Bedeutung.

Mitwirkung in Gremien

B.A.U.M. wirkt in zahlreichen Gremien von Verbänden, Wirtschaft, Medien und Politik beratend mit, um die Interessen der Unternehmen wirksam zu vertreten, zwischen ungleichen Interessen zu vermitteln und Impulse für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie zu geben.

Ehrungen und Auszeichnungen

Neben zahlreichen Auszeichnungen wurde B.A.U.M. bereits 1991 für seine „herausragenden praktischen Leistungen“ von den Vereinten Nationen als erste Umweltorganisation der Wirtschaft mit der Aufnahme in die „Global 500 Roll of Honour“ ausgezeichnet. Daneben erhielten B.A.U.M. bzw. B.A.U.M.-Vorstände zahlreiche weitere nationale und internationale Auszeichnungen. Beispiele sind die Auszeichnungen für die B.A.U.M.-Projekte MIMONA und Solarspaß an Schulen im Rahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung, der im Jahr 2003 durch den Club of Budapest verliehene Change the World – Best Practice Prize an INEM und B.A.U.M. oder 2001 die Auszeichnung der von B.A.U.M. initiierten und geleiteten Kampagne „Solar – na klar!“ als beste nationale Kampagne durch die EU-Kommission in Brüssel.

Internationales Netzwerk

Das von B.A.U.M. mitgegründete International Network for Environmental Management (INEM e. V.) ist heute mit 35 ähnlichen Organisationen in 28 Ländern aktiv.

B.A.U.M.-Umweltpreis/Internationaler B.A.U.M.-Sonderpreis

Seit 1993 verleiht der B.A.U.M. e. V. seinen Umweltpreis. Der undotierte Preis zeichnet herausragende persönliche Leistungen und individuelles Engagement im betrieblichen Umweltschutz aus. Er honoriert langjähriges Engagement und beispielhafte Initiative für Innovationen in der Unternehmenspraxis im Sinne eines vorbeugenden und ganzheitlichen Umweltmanagements als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung. Wichtiges Kriterium bei der Auswahl und Bewertung der Preisträger sind die Praxisrelevanz und die Übertragbarkeit der initiierten Maßnahmen auf andere Unternehmen. Durch die Preisverleihung trägt B.A.U.M. auch zur öffentlichen Anerkennung der Preisträger sowie zur Stärkung ihrer Position im Unternehmen bei.

Der B.A.U.M.-Umweltpreis wird in den Kategorien Großunternehmen und Kleine und Mittelständische Unternehmen vergeben. Weitere Preise werden an Wissenschaftler verliehen, die seit Jahren vorbildliche Arbeit geleistet und neue, wegweisende Erkenntnisse im Bereich Umweltmanagement und nachhaltige Entwicklung gewonnen haben. Darüber hinaus werden Medienvertreter ausgezeichnet, die Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen einen wichtigen Platz bei ihrer Arbeit einräumen sowie Vertreter aus anderen gesellschaftlichen Bereichen wie z. B. Institutionen/Verbänden oder der Medizin, die in ihren Bereichen herausragende Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung geleistet haben.

Seit 2004 wird zudem der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis an Prominente verliehen, die sich ebenfalls seit Jahren sehr intensiv im Bereich Umweltschutz, Naturschutz bzw. für soziale Fragen engagieren.

B.A.U.M. Informationsmedien

  • B.A.U.M.-@-News mit aktuellen Informationen zu Projekten, Veranstaltungen und Neuigkeiten aus Wirtschaft und Umwelt.
  • Das Magazin „FORUM Nachhaltig Wirtschaften“ erscheint vierteljährlich und berichtet über neue Entwicklungen, Trends und Erfolgsbeispiele zu den Themen Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung.
  • Das B.A.U.M.-Jahrbuch enthält unter anderem durch externe Referenten verfasste Beiträge zu einem aktuellen Thema sowie zahlreiche Firmenportraits von B.A.U.M. Mitgliedern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • D. A. Pandu Memorial R. V. Dental College & Hospital, Bangalore — was established in 1992 first affiliated to Bangalore University and now to Rajiv Gandhi University of Health Sciences, approved and recognized by the Dental Council of India. It is located in Bangalore, Karnataka, India.The college is equipped… …   Wikipedia

  • M*A*S*H (TV series) — M*A*S*H The M*A*S*H title screen (1972–77). Format Medical drama / Dramedy / Situation comedy / Black comedy / S …   Wikipedia

  • E=MC² (Mariah Carey album) — E=MC² Studio album by Mariah Carey Released April 8, 2008 …   Wikipedia

  • A. Philip Randolph — in 1963 Born April 15, 1889(1889 04 15) Crescent City, Florida Died …   Wikipedia

  • U.S. Foodservice — U.S. Foodservice, based in Rosemont, Illinois, is the second largest broadline foodservice distributor in the United States. Only Sysco Corporation is larger. The company distributes food and related products to over 250,000 customers, including… …   Wikipedia

  • V. Craig Jordan — Professor V. Craig Jordan, OBE, PhD, DSc, FMedSci …   Wikipedia

  • E. Howard Hunt — Allegiance United States Service CIA, President s Special Investigations Unit (White House Plumbers) Operation(s) …   Wikipedia

  • E-mail spam — E mail spam, also known as bulk e mail or junk e mail, is a subset of spam that involves nearly identical messages sent to numerous recipients by e mail. A common synonym for spam is unsolicited bulk e mail (UBE). Definitions of spam usually… …   Wikipedia

  • U.S. Route 491 — Devil s Highway Map of the Four Corners with US 491 highlighted in …   Wikipedia

  • U. V. Patel College of Engineering — (UVPCE) is a technology institute situated on the Ganpat Vidyanagar, Mehsana, Gujarat campus. It was established in September 1997 under the aegis of Mehsana District Education Foundation with a view to educating and training talented students of …   Wikipedia

  • A Scientific Dissent From Darwinism — (or Dissent From Darwinism) is a statement issued in 2001 by the Discovery Institute, a conservative non profit public policy think tank based in Seattle, Washington, USA, best known for its advocacy of intelligent design. The statement expresses …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”