B. League

B. League
B. League
B League logo 2008.gifVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Citycell B. League
Verband Bangladesh Football Federation
Erstaustragung 2007
Mannschaften 12
Meister Abahani Ltd. Dhaka
Rekordmeister Abahani Ltd. Dhaka (2)
Website www.bffonline.comVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation zu AFC President's Cup
↓ Dhaka League

Die B. League ist die höchste Spielklasse im Fußball von Bangladesch. Verantwortlich für die Liga ist der Nationale Verband BFF. Ausgetragen wird die Meisterschaft mit elf Mannschaften in Hin- und Rückspielen. Der Meister des Landes, aktuell Abahani Ltd. Dhaka, ist berechtigt, am AFC President’s Cup teilzunehmen. Der Tabellenletzte steigt am Ende der Saison in die Dhaka League ab und die besten Acht der Liga qualifizieren sich automatisch für den Super Cup Bangladeschs.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Aus der Dhaka League wurde 1999/00 die National Championship Liga geformt, ehe der Nationale Verband im Jahr 2006 die Einführung einer professionellen Liga beschloss. Die B. League sollte ursprünglich im September 2006 starten. Aufgrund von Problemen mit den Stadien und der Registrierung der Spieler, verschob sich der Start jedoch bis zum März 2007 [1]. Die Liga war für zwölf Mannschaften vorgesehen. Doch der Verein Sylhet DSA gab im Januar 2007 bekannt nicht an der Liga teilzunehmen. Es wurde keine Ersatzmannschaft herangezogen und die Liga startete mit elf Mannschaften am 2. März 2007. Das Eröffnungsspiel der B. League bestritten der Sheikh Russell KC und der Mohammedan SC. Beide trennten sich 1:1. Der erste Meister der neuen Liga war Abahani Ltd. Dhaka, welcher seinen Titel 2008/09 auch erfolgreich verteidigen konnte. Sportlicher Aufsteiger zur Saison 2008/09 war der Fakirerpool Young Men's Club. Die Liga, bzw. der Verband ließ den Verein jedoch nicht an der Saison teilnehmen [2]. Mit der Firma Citycell konnte zur Saison 2008/09 auch erstmals ein Offizieller Sponsor der Liga präsentiert werden.

Vereine 2010/11

Meister

Meister der National Division

Saison Meister National Division [3]
2000 Abahani Ltd. Dhaka
2001/02 Mohammedan SC
2003 Muktijoddha Sangsad KS
2004 Brothers Union
2005/06 Mohammedan SC


Meister der B. League

Saison Meister B. League [4]
2007 Abahani Ltd. Dhaka
2008/09 Abahani Ltd. Dhaka


Auszeichnungen

Torschützenkönig

Season Top Torschützen Verein Tore
2007 NigeriaNigeria Elijah Obagbemiro Junior Brothers Union 14
2008/09 NigeriaNigeria Alamu Bukola Olalekan Mohammedan SC 18

Siehe auch

Einzelnachweise / Erläuterungen

  1. bffonline.com: Nachrichtenarchiv der Liga
  2. rsssf.com: Übersicht über die Saison 2008/09
  3. rsssf.com: Liste der Meister
  4. rsssf.com: Liste der Meister

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • League of Nations — (English) Société des Nations (French) Sociedad de Naciones (Spanish) International organization …   Wikipedia

  • League Championship Series Most Valuable Player Award — Awarded for Annual Most Valuable Player of the League Championship Series Presented by American League, National League Country United States First awarded …   Wikipedia

  • League of Women Voters — of the United States Founder(s) Carrie Chapman Catt Type Political advocacy Founded 1920 Location …   Wikipedia

  • LEAGUE OF NATIONS — LEAGUE OF NATIONS, international organization functioning between the two World Wars, for the establishment of world peace and the promotion of cooperation among states. Founded in January 1920, it formally ceased to exist in April 1946, although …   Encyclopedia of Judaism

  • League of Legends — Éditeur Riot Games (en) …   Wikipédia en Français

  • League tables of British universities — which rank the performances of universities in the United Kingdom on a number of criteria, have been published every year by The Times newspaper and several other newspapers since the early 1990s. The factors used to assess universities include… …   Wikipedia

  • League of Legends: Clash of Fates — est un jeu vidéo multijoueurs en ligne de type Multiplayer Online Battle Arena (MOBA)[1] développé et édité par Riot Games pour la plate forme Microsoft Windows.[2] Il a été annoncé pour la première fois le 7 octobre 2008 et son lancement est… …   Wikipédia en Français

  • League of Legends — Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • League of Communists of Macedonia — Sojuz na Komunistite na Makedonija Leader see full list below …   Wikipedia

  • League of Communists of Montenegro — Savez komunista Crne Gore Leader see full list below …   Wikipedia

  • League Park — Généralités Adresse Cleveland Coordonnées …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.