B. Renz

Ludwig Albert Hugo Behrens, Pseudonym B. Renz, (* 21. Juli 1820 in Hamburg; † 7. November 1910 in Kötzschenbroda, heute Stadtteil von Radebeul) war ein deutscher Schriftsteller und Militärarzt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Behrens wurde als Militärarzt häufig beruflich versetzt. Auf einer dieser Stationen wurde ihm seine Tochter Bertha Behrens geboren, die später als Schriftstellerin unter dem Pseudonym Wilhelmine Heimburg als legitime Nachfolgerin von E. Marlitt galt.

1881 zog Behrens mit seiner Tochter nach Kötzschenbroda, wo sie gemeinsam in der heutigen Hermann-Ilgen-Straße 21 wohnten.

Aufgrund der großen Erfolge seiner Tochter wandte sich Behrens unter dem Pseudonym B. Renz ebenfalls der Schriftstellerei zu.

Werke

  • Feurige Kohlen, 1885
  • Nach dem Sturm, 1887
  • Hamburger Geschichten , 1896
  • Im Gertraudenhof, 1902
  • Die polnische Gefahr und andere Novellen, 1905

Literatur

  • Große Kreisstadt Radebeul (Hrsg.): Stadtlexikon Radebeul. Historisches Handbuch für die Lößnitz, 2. überarbeitete Auflage 2006, ISBN 3-938460-05-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Renz — bezeichnet: einen Ortsteil der Gemeinde Poseritz im Landkreis Vorpommern Rügen in Mecklenburg Vorpommern Renz (Kreis Tondern), eine Ortschaft in Nordschleswig (Dänemark) Renz (Unternehmen), einen deutscher Hersteller von Briefkastenanlagen Circus …   Deutsch Wikipedia

  • Renz — 1. Auf eine mit z Suffix gebildete Koseform von Rufnamen, die das Namenwort ragin enthalten (z.B. Reinhard, Reinold), zurückgehender Familienname. 2. Aus einer im Anlaut verkürzten Form von Lorentz hervorgegangener Familienname. 3. Herkunftsname… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Dokter Renz — Fettes Brot Fettes Brot 2006 in Köln Gründung 1992 Genre Hip Hop Website http://www.fettesbrot.de …   Deutsch Wikipedia

  • Doktor Renz — Fettes Brot Fettes Brot 2006 in Köln Gründung 1992 Genre Hip Hop Website http://www.fettesbrot.de …   Deutsch Wikipedia

  • Dr. Renz — Fettes Brot Fettes Brot 2006 in Köln Gründung 1992 Genre Hip Hop Website http://www.fettesbrot.de …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Renz — Deutschland Andreas Renz Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 12. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Wilhelm von Renz — (* 3. November 1891 in Stettin; † 16. Januar 1968 in Bad Neuenahr), war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Flakartillerie der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Circus Universal Renz — ist ein Zirkus der Circus Renz Familie. Er gehört zu den größten und ältesten deutschen Zirkusunternehmen und wird von Daniel und Patricia Renz geleitet. Dieser Zirkus ist im hessischen Friedberg beheimatet und nennt sich selbst „Der Circus mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Renz — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Thomas Maria Renz — (b. December 9, 1957 in München) is a German theologian and, since April 29, 1997, an auxiliary bishop of the Diocese of Rottenburg Stuttgart and the Titular Bishop of Rucuma. Renz was ordained for the Diocese of Rottenburg Stuttgart in Rome in… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”