B40
Bundesstraße 40
Basisdaten
Gesamtlänge: ca. 285 km (ohne Unterbrechungen)
Bundesländer: Saarland
Rheinland-Pfalz
Hessen
Verlaufsrichtung: Südwest -- Nordost
Karte
Verlauf der Bundesstraße 40
rot: Verbliebene Teilstücke,
grün: B 40 durch diese Autobahnen ersetzt,
gelb: ehemalige Teilstücke der B 40

Die deutsche Bundesstraße 40 führte in früheren Jahren von Saarbrücken über Kaiserslautern, Mainz und Frankfurt am Main nach Fulda.

Diese Bundesstraße wurde inzwischen beinahe auf ihrer gesamten ehemaligen Strecke durch die Bundesautobahnen A 6, A 63 und A 66 ersetzt oder soll in den kommenden Jahren noch ersetzt werden. Nur fünf kurze Abschnitte werden heute noch als Bundesstraße bezeichnet:

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Straße zwischen Mainz und Frankfurt wurde bereits um 1750 zur Kunststraße ausgebaut, sie wurde 1783 von einem französischen Reisenden als eine der besten Straßen in ganz Deutschland bezeichnet.

Die Landstraße zwischen Frankfurt und Fulda wurde ab 1764 auf Anweisung des Fuldaer Fürstabts Heinrich von Bibra als eine der ersten Straßen in Hessen zu einer Chaussee ausgebaut. Sie galt damals wegen ihrer Breite als sensationell und wurde von vielen Fuhrleuten als technische Meisterleistung gerühmt.

Das Teilstück zwischen Kaiserslautern und Mainz wurde zwischen 1806 und 1811 erbaut. Es vollendete die Straßenverbindung von Paris über Saarbrücken zu Napoleons Hauptquartier in Mainz und wird seitdem Kaiserstraße genannt. Deshalb führt in den meisten von der B 40 durchquerten Ortschaften diese die Straßennamen Kaiserstraße oder Pariser Straße.

Als 1932 die Reichsstraßen nummeriert wurden, war die Reichsstraße 40, die von Fulda bis zur saarländischen Grenze führte, noch eine der wichtigsten deutschen Verkehrsadern. Nach dem Bau der Autobahnen wurden fast alle Teilstrecken dieser ehemaligen Hauptverkehrsader zu Landesstraßen herabgestuft.

Ersetzungen

In den 1990er Jahren wurde zwischen der AS Kaiserslautern (A 6) und dem Autobahnkreuz Alzey von Mainz her kommend Stück für Stück die A 63 verlängert und damit die B 40 ersetzt. Diese wurde daraufhin zu Landesstraßen umgewidmet und zum Teil zurückgebaut. Das letzte ca. acht Kilometer lange Teilstück der A 63 zwischen Sembach und Dreieck Kaiserslautern wurde im Oktober 2004 freigegeben.

Zwischen 1931 und 1934 wurde die Höchster Umgehungsstraße als Ersatz für die Mainzer Landstraße zwischen Frankfurt und Höchst erbaut. Diese Kraftfahrstraße wurde 1965 zu einer Autobahn ausgebaut und seither als Bundesautobahn 66 bezeichnet.

Zwischen den Gemeinden Mehlingen und Sembach musste die B 40 mit dem Bau des Flugplatzes für die Amerikanischen Streitkräfte Anfang der 1950er Jahre verlegt werden. Die direkte 1.800 m lange Verbindung mit ihrem alten Alleebaum-Bestand wurde durch eine etwas längere Verbindung am Osthang entlang – dem Ort Baalborn zu – ersetzt.[1] Mit der Fertigstellung der A 63 bis Kaiserslautern wurde auch dieser Straßenabschnitt – als letzter zwischen Mainz und Kaiserslautern – zur Landesstraße herabgestuft.

Der Abschnitt Schlüchtern–Neuhof wurde mit Inbetriebnahme der A 66 im Oktober 2007 zur Kreisstraße herabgestuft. Seit September 2008 wird der Abschnitt Flieden–Neuhof-Süd zurückgebaut und auf eine Fahrbahnbreite von 6,5 Metern verjüngt.

Der Abschnitt Neuhof–Eichenzell soll nach Inbetriebnahme des letzten Teilstückes der A 66 Neuhof–Eichenzell im Jahr 2014 komplett abgebaut und wieder dem Fliedetal übergeben werden.

Siehe auch

Quellen

  1. Ortschronik Sembach von Thomas Schwertfeger (1994) als PDF-Datei (Text und Tabellen - kein Kartenmaterial vorhanden)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • B40 — may refer to : * Bundesstraße 40, a German road * HLA B40, an HLA B serotypeB 40 may refer to : * a variant of the RPG 2, the first rocket propelled grenade launcher designed in the Soviet Union * YB 40 Flying Fortress, an aircraft * autovia B 40 …   Wikipedia

  • B40 — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • HLA-B40 — (B40) is an HLA B serotype. B40 is composed of the B60 and B61 split antigen serotypescite journal | author = Marsh SG, Albert ED, Bodmer WF, et al | title = Nomenclature for factors of the HLA system, 2004 | journal = Tissue Antigens | volume =… …   Wikipedia

  • Appartement Esserts B40 — (Шампуссин,Швейцария) Категория отеля: Адрес: Route de Champoussin 13, 1873 Шампуссин …   Каталог отелей

  • Boeing B40 — Saltar a navegación, búsqueda La compañía Boeing fabricó cerca de medio centenar de aviones derivados del inicial Modelo 40. Oficialmente denominado Modelo 40A Commercial Transport con el objetivo de servir de avión correo y transporte de… …   Wikipedia Español

  • Boeing B40 — El avión de transporte Boeing B40 surcó los aires de EE.UU. a partir de 1927 en la que fuera su primera ruta desde Chicago hasta San Francisco. Dedicado al transporte postal y de pasajeros, en sus dos primeros años transportó más de 6.000… …   Enciclopedia Universal

  • B-40 — B40 Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • B 40 — B40 Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • ZF 5HP30 transmission — The 5HP30 is a 5 speed automatic transmission for passenger cars from ZF Friedrichshafen AG. Introduced in 1992, it was produced through 2003 and has been used in a variety of cars from Aston Martin, Bentley, BMW, and Rolls Royce.Applications: *… …   Wikipedia

  • МКБ-10: Класс I —   Международная классификация болезней 10 го пересмотра (МКБ 10) Класс I Некоторые инфекционные и паразитарные болезни Класс II Новообразования Класс III Болезни крови, кровет …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”