60x70 mm
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

6 × 7 (sprich: sechs mal sieben) ist die Bezeichnung für ein Aufnahmeformat in der Fotografie, das genau 56 mm × 69 mm umfasst. Es ist ein sogenanntes Mittelformat, für das handelsüblicher Rollfilm (120er und 220er) verwendet wird.

Dieses Format wird oft als Idealformat bezeichnet, da es sich optimal auf die meisten Papiergrößen vergrößern lässt und dem natürlichen Blickfeld des Menschen sehr nahe kommt. Auf einen 120er Rollfilm passen 10 Aufnahmen. Das Negativ bietet die 4,7-fache Kleinbildfläche. Verglichen mit einem Negativ im Format 4,5 × 6 ist die Fläche 1,7 mal so groß.

Zusammen mit den Formaten 4,5 × 6 , 6 × 6, 6 × 8 und 6 × 9 (den Mittelformaten) ist dieses Filmformat die nächstbessere Stufe nach dem Kleinbild-Format. Professionelle und engagierte Amateurfotografen nutzen diese größere Fläche, um detailreichere und besser nachzuvergrößernde Aufnahmen zu erhalten. Für dieses Filmformat sind natürlich spezielle Kameras (Mittelformatkameras) notwendig.

Siehe auch: Rollfilm


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”