BAFTA-Film-Award/Beste Regie
Der US-Amerikaner Martin Scorsese war trotz sieben Nominierungen nur 1991 mit dem Mafia-Epos Good Fellas erfolgreich.

BAFTA-Film-Award: Beste Regie (David Lean Award for achievement in Direction)

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Regie, die nach Umstrukturierung der Preisverleihung im Jahr 1968 eingeführt wurde. Ausgezeichnet werden die herausragendsten Regieleistungen des vergangenen Kalenderjahres, wobei die Anzahl der Nominierungen im Jahr 2000 von vier auf fünf erhöht wurde. 1991 wurde die Kategorie zu Ehren des verstorbenen britischen Filmregisseurs David Lean in „David Lean Award for achievement in Direction“ umbenannt.

Doppelnominierungen für verschiedene Filmproduktionen erreichte im Jahr 2001 der US-Amerikaner Steven Soderbergh (Erin Brockovich und Traffic – Macht des Kartells), während sich als bisher einziger deutschsprachiger Regisseur 1985 Wim Wenders (Paris, Texas) in die Siegerliste eintragen konnte. Ihm folgten 2005 und 2008 Marc Forster und Florian Henckel von Donnersmarck, die für die Hollywood-Produktion Wenn Träume fliegen lernen beziehungsweise das Oscar-prämierte deutschsprachige Drama Das Leben der Anderen Nominierungen erhielten.

Zwölfmal stimmte der BAFTA-Award-Gewinner mit dem späteren Oscar-Preisträger überein, zuletzt 2009 geschehen mit dem Sieg des Briten Danny Boyle (Slumdog Millionär). Ein Sieg einer Filmemacherin blieb ähnlich wie bei den Academy Awards bisher aus. Einzig die US-Amerikanerin Sofia Coppola (Lost in Translation) konnte sich im Jahr 2004 in die Liste der Nominierten einreihen.

Statistik Name Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnungen Woody Allen 2 1978, 1987
Ang Lee 2 2001, 2006
Louis Malle 2 1982, 1989
Alan Parker 2 1979, 1992
Roman Polański 2 1975, 2003
John Schlesinger 2 1970, 1972
Peter Weir 2 1999, 2004
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Martin Scorsese 7 1976, 1977, 1984, 1991*, 2003, 2005, 2007
Häufigste Nominierungen ohne Sieg James Ivory 4 1984, 1987, 1993, 1994

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

Inhaltsverzeichnis

1960er Jahre

1969

Mike NicholsDie Reifeprüfung (The Graduate)

Lindsay AndersonIf…
Carol ReedOliver (Oliver!)
Franco ZeffirelliRomeo und Julia (Romeo and Juliet!)


1970er Jahre

1970

John SchlesingerAsphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)

Richard Attenborough – Oh! What a Lovely War
Ken Russell – Liebende Frauen (Women in Love)
Peter YatesBullitt


1971

George Roy HillZwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid)

Robert AltmanM.A.S.H.
David LeanRyans Tochter (Ryan's Daughter)
Ken LoachKes


1972

John SchlesingerSunday, Bloody Sunday (Sunday Bloody Sunday)

Miloš FormanTaking Off
Joseph LoseyDer Mittler (The Go-Between)
Luchino ViscontiTod in Venedig (Death in Venice)


1973

Bob FosseCabaret

Peter BogdanovichDie letzte Vorstellung (The Last Picture Show)
William FriedkinFrench Connection – Brennpunkt Brooklyn (French Connection)
Stanley KubrickUhrwerk Orange (A Clockwork Orange)


1974

François TruffautDie amerikanische Nacht (La nuit américaine)

Luis BuñuelDer diskrete Charme der Bourgeoisie (Le Charme discret de la bourgeoisie)
Nicolas RoegWenn die Gondeln Trauer tragen (Don't Look Now)
Fred ZinnemannDer Schakal (The Day of the Jackal)


1975

Roman PolańskiChinatown

Francis Ford CoppolaDer Dialog (The Conversation)
Sidney LumetMord im Orient-Expreß (Murder on the Orient Express) und Serpico
Louis Malle – Lacombe, Lucien (Lacombe Lucien)


1976

Stanley KubrickBarry Lyndon

Sidney LumetHundstage (Dog Day Afternoon)
Martin ScorseseAlice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn't Live Here Anymore)
Steven SpielbergDer weiße Hai (Jaws)


1977

Miloš FormanEiner flog über das Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo's Nest)

Alan J. PakulaDie Unbestechlichen (All the President's Men)
Alan ParkerBugsy Malone
Martin ScorseseTaxi Driver


1978

Woody AllenDer Stadtneurotiker (Annie Hall)

Richard AttenboroughDie Brücke von Arnheim (A Bridge Too Far)
John G. AvildsenRocky
Sidney LumetNetwork


1979

Alan Parker12 Uhr nachts – Midnight Express (Midnight Express)

Robert AltmanEine Hochzeit (A Wedding)
Steven SpielbergUnheimliche Begegnung der dritten Art (Close Encounters of the Third Kind)
Fred ZinnemannJulia


1980er Jahre

1980

Francis Ford CoppolaApocalypse Now

Woody AllenManhattan
Michael CiminoDie durch die Hölle gehen (The Deer Hunter)
John SchlesingerYanks – Gestern waren wir noch Fremde (Yanks)


1981

Akira KurosawaKagemusha – Der Schatten des Kriegers (影武者)

Robert BentonKramer gegen Kramer (Kramer vs. Kramer)
David LynchDer Elefantenmensch (The Elephant Man)
Alan ParkerFame – Der Weg zum Ruhm (Fame)


1982

Louis MalleAtlantic City, USA (Atlantic City)

Bill Forsyth – Gregorys Girl (Gregory's Girl)
Hugh HudsonDie Stunde des Siegers (Chariots of Fire)
Karel ReiszDie Geliebte des französischen Leutnants (The French Lieutenant's Woman)


1983

Richard AttenboroughGandhi

Constantin Costa-GavrasVermißt (Missing)
Steven SpielbergE. T. – Der Außerirdische (E.T.: The Extra-Terrestrial)
Mark RydellAm goldenen See (On Golden Pond)


1984

Bill ForsythLocal Hero (Trading Places)

James Ivory – Hitze und Staub (Heat and Dust)
Sydney PollackTootsie
Martin Scorsese – The King of Comedy


1985

Wim WendersParis, Texas

Roland JofféThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)
Sergio LeoneEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)
Peter Yates – Ein ungleiches Paar (The Dresser)


1986

Preis nicht vergeben


1987

Woody AllenHannah und ihre Schwestern (Hannah and Her Sisters)

James IvoryZimmer mit Aussicht (A Room with a View)
Roland JofféMission (The Mission)
Neil JordanMona Lisa


1988

Oliver StonePlatoon

Richard AttenboroughSchrei nach Freiheit (Cry Freedom)
Claude BerriJean Florette (Jean de Florette)
John Boorman – Hope and Glory


1989

Louis MalleAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir, les enfants)

Gabriel AxelBabettes Fest (Babettes gæstebud)
Bernardo BertolucciDer letzte Kaiser (The Last Emperor)
Charles CrichtonEin Fisch namens Wanda (A Fish Called Wanda)


1990er Jahre

1990

Kenneth BranaghHenry V. (Henry V)

Stephen FrearsGefährliche Liebschaften (Dangerous Liaisons)
Alan ParkerMississippi Burning – Die Wurzel des Hasses (Mississippi Burning)
Peter WeirDer Club der toten Dichter (Dead Poets Society)


1991

Martin ScorseseGood Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas)

Woody AllenVerbrechen und andere Kleinigkeiten (Crimes and Misdemeanors)
Bruce BeresfordMiss Daisy und ihr Chauffeur (Driving Miss Daisy)
Giuseppe TornatoreCinema Paradiso (Nuovo cinema Paradiso)


1992

Alan ParkerDie Commitments (The Commitments)

Kevin CostnerDer mit dem Wolf tanzt (Dances with Wolves)
Jonathan DemmeDas Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs)
Ridley ScottThelma & Louise


1993

Robert AltmanThe Player

Clint EastwoodErbarmungslos (Unforgiven)
James IvoryWiedersehen in Howards End (Howards End)
Neil JordanThe Crying Game


1994

Steven SpielbergSchindlers Liste (Schindler's List)

Richard Attenborough – Shadowlands
Jane CampionDas Piano (The Piano)
James IvoryWas vom Tage übrig blieb (The Remains of the Day)


1995

Mike NewellVier Hochzeiten und ein Todesfall (Four Weddings and a Funeral)

Krzysztof KieślowskiDrei Farben: Rot (Trois couleurs: Rouge)
Quentin TarantinoPulp Fiction
Robert ZemeckisForrest Gump


1996

Michael RadfordDer Postmann (Il Postino)

Mel GibsonBraveheart
Nicholas HytnerKing George – Ein Königreich für mehr Verstand (The Madness of King George)
Ang LeeSinn und Sinnlichkeit (Sense and Sensibility)


1997

Joel CoenFargo

Scott HicksShine
Mike LeighLügen und Geheimnisse (Secrets & Lies)
Anthony MinghellaDer englische Patient (The English Patient)


1998

Baz LuhrmannWilliam Shakespeares Romeo & Julia (Romeo + Juliet)

James CameronTitanic
Peter CattaneoGanz oder gar nicht (The Full Monty)
Curtis HansonL.A. Confidential


1999

Peter WeirDie Truman Show (The Truman Show)

Shekhar KapurElizabeth
John MaddenShakespeare in Love
Steven SpielbergDer Soldat James Ryan (Saving Private Ryan)


2000er Jahre

2000

Pedro AlmodóvarAlles über meine Mutter (Todo sobre mi madre)

Neil JordanDas Ende einer Affäre (The End of the Affair)
Sam MendesAmerican Beauty
Anthony MinghellaDer talentierte Mr. Ripley (The Talented Mr. Ripley)
M. Night ShyamalanThe Sixth Sense – Der Sechste Sinn (The Sixth Sense)


2001

Ang LeeTiger & Dragon (臥虎藏龍)

Stephen DaldryBilly Elliot – I Will Dance (Billy Elliot)
Steven SoderberghErin Brockovich
Steven SoderberghTraffic – Macht des Kartells (Traffic)
Ridley ScottGladiator


2002

Peter JacksonDer Herr der Ringe – Die Gefährten (The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring)

Robert AltmanGosford Park
Ron HowardA Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn (A Beautiful Mind)
Jean-Pierre JeunetDie fabelhafte Welt der Amélie (Le fabuleux destin d'Amélie Poulain)
Baz LuhrmannMoulin Rouge!


2003

Roman PolańskiDer Pianist (The Pianist)

Stephen DaldryThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Peter JacksonDer Herr der Ringe – Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)
Rob MarshallChicago
Martin ScorseseGangs of New York


2004

Peter WeirMaster and Commander – Bis ans Ende der Welt (Master and Commander: The Far Side of the World)

Tim BurtonBig Fish
Sofia CoppolaLost in Translation
Peter JacksonDer Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs (The Lord of the Rings: The Return of the King)
Anthony MinghellaUnterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)


2005

Mike LeighVera Drake

Marc ForsterWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
Michel GondryVergiss mein nicht! (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)
Michael MannCollateral
Martin ScorseseAviator (The Aviator)


2006

Ang LeeBrokeback Mountain

George ClooneyGood Night, and Good Luck.
Paul HaggisL.A. Crash (Crash)
Fernando MeirellesDer ewige Gärtner (The Constant Gardener)
Bennett MillerCapote


2007

Paul GreengrassFlug 93 (United 93)

Jonathan Dayton und Valerie FarisLittle Miss Sunshine
Stephen FrearsDie Queen (The Queen)
Alejandro González IñárrituBabel
Martin ScorseseDeparted – Unter Feinden (The Departed)


2008

Ethan und Joel CoenNo Country for Old Men

Paul Thomas AndersonThere Will Be Blood
Paul GreengrassDas Bourne Ultimatum (The Bourne Ultimatum)
Florian Henckel von DonnersmarckDas Leben der Anderen
Joe WrightAbbitte (Atonement)


2009

Danny BoyleSlumdog Millionär (Slumdog Millionaire)

Stephen DaldryDer Vorleser (The Reader)
Clint EastwoodDer fremde Sohn (Changeling)
David FincherDer seltsame Fall des Benjamin Button (The Curious Case of Benjamin Button)
Ron HowardFrost/Nixon



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BAFTA-Film-Award/Beste Hauptdarstellerin — Vivien Leigh – 1953 Beste britische Darstellerin für Endstation Sehnsucht BAFTA Film Award: Beste Hauptdarstellerin (Best Actress in a Leading Role) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin (seit 1995 Best Actress in a… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Beste Nebendarstellerin — BAFTA Film Award: Beste Nebendarstellerin (Best Actress in a Supporting Role) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Nebendarstellerin (Best Actress in a Supporting Role), die nach Umstrukturierung der Preisverleihung im Jahr 1968… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Beste Kamera — Vilmos Zsigmond, Preisträger (1980) Folgende Kameraleute wurden von der British Academy of Film and Television Arts für die Kategorie Beste Kamera nominiert, bzw. ausgezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 1964 1970 2 …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Beste visuelle Effekte — Der BAFTA Film Award: Beste visuelle Effekte (Best Achievement in Special Visual Effects) wird seit 1983 verliehen. Statistik Name Anzahl Jahr Häufigste Auszeichnungen Ken Ralston 5 1984, 1989, 1990, 1993, 1995 Michael Lantieri 4 1988, 1990, 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Beste Maske — Folgende Maskenbildner wurden von der British Academy of Film and Television Arts für folgende Filme ausgezeichnet bzw. nominiert: 1983 1990 Jahr Preisträger für den Film Nominierungen 1983 Sarah Monzani Christopher Tucker Michèle Burke Am Anfang …   Deutsch Wikipedia

  • British Academy Film Award/Beste Regie — Der US Amerikaner Martin Scorsese war trotz sieben Nominierungen nur 1991 mit dem Mafia Epos Good Fellas erfolgreich. British Academy Film Award: Beste Regie (Best Director) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Regie (Best Director,… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Bester Film — BAFTA Film Award: Bester Film (Best Film) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Film (Best Film) seit der ersten Verleihung der British Academy Film Awards im Jahr 1948. Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA Film Award — Modell des BAFTA Awards Die British Academy of Film and Television Arts, abgekürzt BAFTA, (wörtlich: Britische Akademie der Film und Fernsehkunst) ist eine britische Organisation, die jährlich Preise für herausragende Leistungen in den Bereichen… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Bester Nebendarsteller — BAFTA Film Award: Bester Nebendarsteller (Best Actor in a Supporting Role) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Best Actor in a Supporting Role), die nach Umstrukturierung der Preisverleihung im Jahr 1968 eingeführt… …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Bester Hauptdarsteller — Marlon Brando konnte sich in den Anfangsjahren dreimal in Folge (1953–1955) den Preis für den Besten ausländischen Darsteller sichern. BAFTA Film Award: Bester Hauptdarsteller (Best Actor in a Leading Role) Gewinner und Nominierte in der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”