BBL All-Star Game

Das All-Star-Game der deutschen Basketball-Bundesliga wird in der Mitte der Saison ausgetragen. Seit der Saison 1999/00 treten jeweils eine Auswahlmannschaft des Nordens und des Südens gegeneinander an, deren Zusammenstellung mittels einer Wahl durch die Fans erfolgt. Zuvor waren deutsche gegen internationale Spieler gegeneinander angetreten.

Nach dem Vorbild des Slam Dunk Contests und des Three-Point Shootout im Rahmenprogramm des NBA All-Star Games finden außerdem Wettbewerbe im Dreipunkte-Wurf sowie im Dunking statt.

All-Star Games

Datum Ort Halle Zuschauer Nord - Süd MVP
22.01.2011 Trier Arena Trier 5.738 114 - 103

Kyle Hines

23.01.2010 Bonn Telekom Dome 6.000 92 - 102 Chris Ensminger
17.01.2009 Mannheim SAP-Arena 7.711 98 - 97 Darren Fenn
19.01.2008 Mannheim SAP-Arena   9.404 104 - 88  Julius Jenkins
27.01.2007 Köln Kölnarena 13.412 112 - 98  Demond Mallet
28.01.2006 Köln Kölnarena 15.172 157 - 154 3OT Brian Brown
15.01.2005 Köln Kölnarena 12.115 103 - 110 Denis Wucherer
31.01.2004 Köln Kölnarena 16.132 114 - 105 Rimantas Kaukėnas
04.01.2003 Köln Kölnarena 17.105 112 - 105 Carl Brown
05.01.2002 Berlin Max-Schmeling-Halle   8.500 112 - 102 Reggie Bassette
17.02.2001 Berlin Max-Schmeling-Halle   8.500 112 - 109 John Best
19.12.1999 Bielefeld Seidensticker Halle   6.000 141 - 131 -
Datum Ort Halle Zuschauer Nat. - Int. MVP
1998 Köln Kölnarena   6.104 126 - 132 -
1997 Oberhausen Arena Oberhausen  ? 126 - 140 Wendell Alexis
1996 Bonn Hardtberghalle  ? 163 - 165 OT Siniša Kelečević
Datum Ort Halle Zuschauer Nord - Süd MVP
1995 Karlsruhe Europahalle  ? 109 - 93  Teoman Alibegovic
1994 Karlsruhe Europahalle  ? 122 - 132
1993 Karlsruhe Europahalle  ? 96  - 93 
1992 Karlsruhe Europahalle  ? 141 - 120
1991 Karlsruhe Europahalle  ? 154 - 147
1990 Karlsruhe Europahalle  ? 162 - 153
1989 Hagen Ischelandhalle  ? 150 - 145
1987 Ludwigsburg Rundsporthalle Ludwigsburg  ? 179 - 151

Dunking- & Dreierwettbewerbe

Jahr Ort Sieger Dunking Sieger Dreierwettbewerb
2011 Trier Salu Benjamin Tadi (Amateur) Jacob Burtschi
2010 Bonn Jamal Shuler Taylor Rochestie
2009 Mannheim Keith Simmons Osvaldo Jeanty
2008 Mannheim Ray Nixon Ernest Joseph Gallup
2007 Köln Jared Newson Nick Jacobson
2006 Köln Mico Ilic (Amateur) Mike Penberthy
2005 Köln Sascha Szymczak (Amateur) Vilius Gabsys
2004 Köln Sascha Szymczak (Amateur) Jaison Maile
2003 Köln Manfred Weber (Amateur) Ümit Ergün (Amateur)
2002 Berlin Stipo Papic Alexander Hartung (Amateur)
2001 Berlin Mark Miller Mike Hansen
1999 Bielefeld Olumide Oyedeji Gary Collier
1998 Köln Olumide Oyedeji Derrick Taylor
1997 Oberhausen Dennis Woodall Keith Gatlin
1996 Bonn Calvin Talford Casey Schmidt
1995 Karlsruhe Jens-Uwe Gordon Michael Koch
1994 Karlsruhe Jens-Uwe Gordon Mark Montgomery
1993 Karlsruhe James Marsh Michael Koch
1992 Karlsruhe Henning Harnisch Kai Nürnberger
1991 Karlsruhe Mike Knoerr Rimas Kurtinaitis
1990 Karlsruhe Henning Harnisch Clinton Wheeler
1989 Hagen Kevin Florent Clinton Wheeler
1987 Ludwigsburg John Devereaux -

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • All-Star Game — Als All Star Game versteht man ein Spiel, zu dem einmal in der Saison in verschiedenen Sportarten die jeweils besten Spieler der Liga, das All Star Team, entweder gegeneinander (v. a. in Nordamerika) oder gegen die Nationalmannschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • All Star Game — Als All Star Game versteht man ein Spiel, zu dem einmal in der Saison in verschiedenen Sportarten die jeweils besten Spieler der Liga, das All Star Team, entweder gegeneinander (v. a. in Nordamerika) oder gegen die Nationalmannschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • All-Star-Game — Als All Star Game versteht man ein Spiel, zu dem einmal in der Saison in verschiedenen Sportarten die jeweils besten Spieler der Liga, das All Star Team, entweder gegeneinander (v. a. in Nordamerika) oder gegen die Nationalmannschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • National Basketball Association All-Star Game — Als All Star Game versteht man ein Spiel, zu dem einmal in der Saison in verschiedenen Sportarten die jeweils besten Spieler der Liga, das All Star Team, entweder gegeneinander (v. a. in Nordamerika) oder gegen die Nationalmannschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • All Star — Der Begriff All Star stammt aus dem US Sport Bereich und bezeichnet einen Spieler, der aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der laufenden Saison oder großer Bekanntheit, entweder durch viele Stimmen von den Fans oder von den… …   Deutsch Wikipedia

  • All-Star — Der Begriff All Star stammt aus dem US Sport Bereich und bezeichnet einen Spieler, der aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der laufenden Saison oder großer Bekanntheit, entweder durch viele Stimmen von den Fans oder von den… …   Deutsch Wikipedia

  • BBL-Saison 2006/07 — Die BBL Saison 2006/07 war die 41. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 1. Oktober 2006 und endete am 11. Mai 2007. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 2006/07 4 Führende der… …   Deutsch Wikipedia

  • BBL-Saison 2007/08 — Die BBL Saison 2007/08 ist die 42. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 7. Oktober 2007 und endete am 10. Mai 2008. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 2007/08 4 Führende der… …   Deutsch Wikipedia

  • BBL-Saison 2004/05 — Die BBL Saison 2004/05 war die 39. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 3. Oktober 2004 und endete am 1. Mai 2005. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 4 Führende der Spielerstatistiken 5 …   Deutsch Wikipedia

  • BBL-Saison 2003/04 — Die BBL Saison 2003/04 war die 38. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 10. Oktober 2003 und endete am 28. April 2004. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 4 Führende der Spielerstatistiken …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”