BB Biotech
BB Biotech AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0038389992
Gründung 9. November 1993
Sitz Schaffhausen, Schweiz
Leitung Thomas D. Szucs,
Präsident des Verwaltungsrates
Umsatz 54,293 Mio CHF (2009) [1]
Branche Investmentgesellschaft in der Biotechnologie
Website www.bbbiotech.com

Die BB Biotech AG ist eine der weltgrößten Biotechnologie-Beteiligungsgesellschaften.

Das Schweizer Unternehmen beteiligt sich vorwiegend an börsennotierten Unternehmen, welche neue Medikamente entwickeln und vermarkten und bei denen die Produktentwicklung bereits ein reiferes Stadium erreicht hat (also bereits Präparate auf dem Markt sind und/oder zumindest in Phase II/III der klinischen Entwicklung).

BB Biotech stützt sich auf grundlegende Fundamentalanalysen und beteiligt sich an Biotechnologieunternehmen, die dank eines exzellenten Managements, einer soliden Wissenschafts- und Technologiebasis und gesunder Finanzstruktur ein attraktives Risikoprofil aufweisen.

Das Wertschriften-Portfolio besteht in der Regel aus vier bis sechs Kernbeteiligungen, die etwa siebzig Prozent des Portfolios ausmachen, sowie 15 bis 20 weiteren, kleineren Beteiligungen. Der Anteil nichtkotierter Gesellschaften soll 10% nicht überschreiten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gegründet wurde BB Biotech am 9. November 1993 in Schaffhausen (Schweiz).[2] Seit 27. Dezember 1993 werden die Inhaberaktien des Unternehmens an der Schweizer Börse SWX Swiss Exchange gehandelt, seit 10. Dezember 1997 an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert, seit 2003 ist sie dort im Segment Prime Standard (TecDAX) gelistet. Am italienischen Nuovo Mercato sind die Aktien seit 19. Oktober 2000 notiert, seit September 2005 im Star-Segment (TechStar).

Struktur

Präsident des Verwaltungsrates ist seit 2004 Thomas D. Szucs, Vizepräsident ist Clive A. Meanwell.

Mit den Bereichen Fundamentalanalyse, Portfolioverwaltung, Marketing und Administration wurde die zur schweizerischen Bellevue Group gehörende „Bellevue Asset Management AG“ mit Sitz in Küsnacht ZH beauftragt. Die Anlageentscheide sind an die „Asset Management BAB N.V.“, Curaçao (Niederländische Antillen) delegiert.

Zu den Gesellschaften der BB-Gruppe gehören neben BB Biotech auch die BB Medtech und die Risikokapitalgesellschaft „BB Biotechventures II“. Das Beteiligungskapital an den einzelnen Biotech-Unternehmen wird über die hundertprozentigen Tochtergesellschaften „Biotech Focus N.V.“, „Biotech Invest N.V.“, „Biotech Target N.V.“, „Biotech Growth N.V.“, Sitz jeweils auch Curaçao, indirekt gehalten.

Gehalten werden überwiegend Beteiligungen an Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Diese gliedern sich in fünf bis acht Kernbeteiligungen, davon haben derzeit Actelion und Celgene den größten Anteil am Portfolio. Darüber hinaus werden etwa zwei Dutzend kleinere Beteiligungen und bis zu 10% an nicht notierten Gesellschaften (Private Equity) gehalten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. BB Biotech AG: Geschäftsbericht 2009. S. 35, abgerufen am 20. Februar 2011 (PDF).
  2. BB Biotech AG: Geschäftsbericht 2009. S. 68, abgerufen am 20. Februar 2011 (PDF).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BB Biotech — Logo de BB Biotech Création 1993 …   Wikipédia en Français

  • BB Medtech — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN CH0038390016 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • BB MEDTECH — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • BB Medtech — Logo de BB Medtech Création 1995 …   Wikipédia en Français

  • GPC Biotech — Création 1997 Siège social   …   Wikipédia en Français

  • DE-BB — Land Brandenburg Kraj Bramborska …   Deutsch Wikipedia

  • Hdax — Der HDAX ist ein Aktienindex, der von der Deutschen Börse berechnet wird. Er fasst die Werte aller 110 Unternehmen aus den deutschen Auswahlindizes DAX, MDAX und TecDAX zusammen. Damit besitzt er gegenüber dem deutschen Leitindex DAX eine… …   Deutsch Wikipedia

  • NEMAX — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nemax — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nemax50 — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”