BBÖ 1/s.0
kkStB 1/s.0
BBÖ 1/s.0
Nummerierung: kkStB 1/s.001
BBÖ 1/s.001
Anzahl: 1
Hersteller: Maschinenfabrik Komarek
Baujahr(e): 1903
Ausmusterung: 1926
Achsformel: A1 n2v
Spurweite: 760 mm
Fester Radstand: 2.500 mm
Gesamtradstand: 2.500 mm
Leermasse: 6,0 t
Dienstmasse: 8,5 t
Reibungsmasse: 4,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h
Treibraddurchmesser: 600 mm
Laufraddurchmesser hinten: 600 mm
Zylinderanzahl: 2
ND-Zylinderdurchmesser: 200 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 140 mm
Kolbenhub: 200 mm
Kesselüberdruck: 14,0 atü
Rostfläche: 0,23 m²
Überhitzerfläche: 0,7 m²
Verdampfungsheizfläche: 7,0 m²
Wasservorrat: 0,85 m³
Brennstoffvorrat: 0,23 m³
Zugheizung: Dampfheizung
Sitzplätze: 8/8
Stehplätze: 8
Klassen: 2./3.

Der kkStB 1/s.001 war ein Schmalspur-Dampftriebwagen der k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB).

Die kkStB beschaffte 1903 für die schmalspurige Lokalbahn TriestParenzo diesen Dampftriebwagen mit der Spurweite 760 mm. Er hatte die Achsformel A1, wurde von Komarek gefertigt und erhielt zunächst die Bezeichnung BCM/s No. 51.

Da er betrieblich nicht wirklich befriedigte, wurde er 1906 auf die Pinzgauer Lokalbahn versetzt, wo er die Nummer 1/s.001 erhielt.

Nach dem Ersten Weltkrieg kam das Fahrzeug zur BBÖ, die das Fahrzeug bei gleichbleibender Bezeichnung bis 1926 in ihrem Bestand führte.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Helmut Griebl, Josef-Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938, Verlag Slezak, Wien, 1985, ISBN 3-85416-026-7
  • Alfred Horn: Dampftriebwagen und Gepäcklokomotiven in Österreich, Ungarn, der Tschechoslowakei und Jugoslawien, Bohmann Verlag, Wien, 1972, ISBN 3-7002-0309-8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KkStB 1/s.0 — kkStB 1/s.0 BBÖ 1/s.0 Nummerierung: kkStB 1/s.001 BBÖ 1/s.001 Anzahl: 1 Hersteller: Maschinenfabrik Komarek Baujahr(e): 1903 Ausmusterung: 1926 Achsformel: A1 n2v Spurweite: 760 mm Fester Radstand …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 2040/s — / ÖBB 2190 Nummerierung: BBÖ: 2040/s.01–03 ÖBB: 2190.01–03 Anzahl: 3 Hersteller: Simmering/Wien …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 2041/s — ÖBB 2091 Nummerierung: BBÖ: 2041/s.01–07 ÖBB: 2091.01–12 Anzahl: 12 Hersteller: Simmering/Wien, Siemens Schuckert/ …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 41/s.0 — / FS 41/s / SATP 41/s Nummerierung: kkStB 41/s.001–012 FS 41/s 001–012 SATP 41/s 001–012 Anzahl: 12 Hersteller: AEG/Wien, Graz B …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 42/s.0 — / FS 42/s / SATP 42/s Nummerierung: kkStB 42/s.001–002 FS 42/s 001–002 SATP 42/s 001–002 Anzahl: 2 Hersteller: AEG/Wien, Graz Baujahr(e): 1910 Ausmusterung: bis 1964 Achsformel: Bo Bo …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn-Stammstrecke — S Bahn Wien …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 2020 — BBÖ 2020 Nummerierung: BBÖ: 2020.01 Anzahl: 1 Hersteller: Grazer Waggon und Maschinenfabriks AG/Graz, AEG/Wien Baujahr(e): 1927 Ausmusterung: 1939 Achsformel: A1A …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1080 — / BBÖ 1080.1 / ÖBB 1080 / ÖBB 1180 Nummerierung: BBÖ 1080.01–20 BBÖ 1080.101–110 ÖBB 1080.01–20 (mit Lücken) ÖBB 1180.01–10 Anzahl: BBÖ 1080: 20 BBÖ 1080.1: 10 ÖBB 1080: 16 ÖBB 1180: 10 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ DT 1 — BBÖ DT1 / DRB Baureihe 71.5 / ÖBB Reihe 3071 Technische Daten Bauart 1 B1 h2t Länge 11,2 m Treibrad Ø 1450 mm Laufrad Ø …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 214 — BBÖ 214, CFR 142, DRB Baureihe 12 ÖBB 12 Nummerierung: BBÖ 214.01–13 DRB 12 001–013 ÖBB 12.01–13 Anzahl: 13 Hersteller: Floridsdorf Baujahr(e) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”