BBÖ 105
StEG II 141–142 / StEG Ib / StEG 23.5 / kkStB 105 / BBÖ 105
StEG Ib 115 spätere StEG Ib 142, kkStB 105.02, BBö 105.02
Nummerierung: StEG Ib 141–142
StEG 23.51–52
kkStB 105.01–02
BBÖ 105.01–02
Anzahl: 2
Hersteller: StEG
Baujahr(e): 1888
Ausmusterung: 1925, 1927
Bauart: 1B1 n2
Spurweite: 1.435 mm
Länge: 9.875 mm
Höhe: 4.510 mm
Fester Radstand: 2.100 mm
Gesamtradstand: 5.700 mm
Radstand mit Tender: 11.562 mm
Leermasse: 43,9 t
Dienstmasse: 48,3 t
Reibungsmasse: 27,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Treibraddurchmesser: 1.820 mm
Laufraddurchmesser: 1.120 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 410 mm
Kolbenhub: 650 mm
Kesselüberdruck: 10 atm
Anzahl der Heizrohre: 162
Rostfläche: 2,96 m²
Strahlungsheizfläche: 10,36 m²
Rohrheizfläche: 105,84 m²
Tender: 7.27–28

Die Dampflokomotivreihe StEG II 141–142 war eine Schnellzug-Schlepptenderlokomotivreihe der Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG), einer privaten Eisenbahngesellschaft Österreich-Ungarns.

Geschichte

Die StEG ließ zwei Stück dieser als Kategorie Ib bezeichneten Lokomotiven 1888 in ihrer eigenen Fabrik als Type 100 bauen. Im Vergleich zu den Reihen I und Ia hatten sie größere Rostflächen, um schlechte Kohlen besser auszunutzen. Der Kessel hatte trotz ähnlicher Abmessungen eine gänzlich andere Gestalt.

Die Maschinen dieser Reihe waren in Wessely stationiert.

Nach der Trennung der StEG in den österreichischen und in den ungarischen Teil, verblieben die Loks im österreichischen Teil (StEG-Reihe 23.51–52). Sie kamen 1909 im Zuge der Verstaatlichung der StEG als Reihe 105 zu den k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB) und in weiterer Folge zur BBÖ, die sie 1925 und 1927 ausmusterte.

Literatur

  • Lokomotiv-Typen der k.k. landesbef. Maschinen-Fabrik in Wien der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft. M. Engel & Sohn, k.k. Hof-Buchdruckerei und Hof-Lithographie, Wien 1888. 
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918. Verlag Slezak, Wien 1978, ISBN 3-900134-40-5. 
  • Helmut Griebl, Josef Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938. Verlag Slezak, Wien 1985, ISBN 3-85416-026-7. 
  • Bernhard Schmeiser: Lokomotiven von Haswell, StEG und Mödling 1840–1929 (Nachdruck). Verlag Slezak, Wien 1992, ISBN 3-85416-159-X. 
  • Heribert Schröpfer: Triebfahrzeuge österreichischer Eisenbahnen - Dampflokomotiven BBÖ und ÖBB. alba, Düsseldorf 1989, ISBN 3-87094-110-3. 
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich. Verlag Slezak, Wien 1979, ISBN 3-900134-41-3. 
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 1. Die Reihen 1 bis 228. bahnmedien.at, 2008, ISBN 978-3-9502648-0-7. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BBÖ 178 — EWA IVd / kkStB 178 / BBÖ 178 / ČSD 422.0 / SHS/JDŽ 52 / PKP TKp11 / FS 893 / NÖLB 104 / ÖBB 92 BBÖ 178.9 / ÖBB 192 Technische Daten kkStB 178 BBÖ 178.9 Bauart D n2vt D n2t …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 178.9 — EWA IVd / kkStB 178 / BBÖ 178 / ČSD 422.0 / SHS/JDŽ 52 / PKP TKp11 / FS 893 / NÖLB 104 / ÖBB 92 BBÖ 178.9 / ÖBB 192 Technische Daten kkStB 178 BBÖ 178.9 Bauart D n2vt D n2t …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1670.1 — BBÖ 1670 / BBÖ 1670.1 / ÖBB 1670 / ÖBB 1670.1 Nummerierung: BBÖ 1670.01–29 BBÖ 1670.101–105 ÖBB 1670.01–29 (mit Lücken) ÖBB 1670.101–105 (mit Lücke) Anzahl: BBÖ 1670: 29 BBÖ 1670.1: 5 ÖBB 1670: 26 ÖBB 1670.1: 4 Hersteller: Siemens Schuckert/Wien …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1670 — / BBÖ 1670.1 / ÖBB 1670 / ÖBB 1670.1 Nummerierung: BBÖ 1670.01–29 BBÖ 1670.101–105 ÖBB 1670.01–29 (mit Lücken) ÖBB 1670.101–105 (mit Lücke) Anzahl: BBÖ 1670: 29 BBÖ 1670.1: 5 ÖBB 1670: 26 ÖBB 1670.1: 4 Hersteller: Siemens… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 409 — BBÖ 409 / JDŽ 03 1 / JDŽ 110 Nummerierung: BBÖ 409.01–19 JDŽ 03 101–105 JDŽ 110 001–005 Anzahl: 19 Hersteller: StEG (Umbau) Baujahr(e): 1922–1928 (Umbau) Ausmusterung: 1945 Bauart: 2 C h2 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 729 — BBÖ 729, DRG Baureihe 78.6 ÖBB 78 Nummerierung: BBÖ 729.01–16 DRG 78 601–626 ÖBB 78.01–26 Anzahl: 26 Baujahr(e): 1931–1938 Ausmusterung: 1973 Bauart: 2 C2 h2t Spurweite: 1435 mm (Normalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 19 — MÁV / MÉKV 1–21 / MKV 11–27 / MNyV 1–14 / EEV 36–38 / LCJE IIId / KsOd IIb / EMGV II / VVV 1–3 MÁV II / MÁV 238 / ČSD 232.1 Nummerierung: MÁV 27, 32–34, 88, 92, 105–107 MÉKV 1–21 MKV 11–27 MNyV 1–14 EEV 36–38 LCJE IIId 28 –31 LCJE IIId 128–131… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ Zz — SKGLB Z / BBÖ Z / ÖBB 999.1 / SKGB 999.1 / SchBB/EWA Z / BBÖ Zz / ÖBB 999 / NÖSchBB 999 Nummerierung: SKGLB Z 1–6, BBÖ Z 1–6, ÖBB 999.101–106, SKGB 999.101–106; SchBB/EWA Z 1−5, BBÖ Zz 1−5, ÖBB 999.01–05, NÖSchBB 999.01–06 Anzahl: SKGLB: 6 BBÖ: 6 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 184 — NÖLB 1 / BBÖ 184 / ÖBB 88 Nummerierung: NÖLB 1.01–09 BBÖ 184.01–09 ÖBB 88.01 Anzahl: NÖLB: 9 BBÖ: 9 ÖBB: 1 Hersteller: Krauss/Linz Baujahr(e): 1897–1908 Ausmusterung: 1968 Achsformel: Bn2t Spur …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 578 — k.u.k. HB 578 / PKP TKp 101 / BBÖ 578 / ÖBB 292 Nummerierung: k.u.k. HB 578.01–22, BBÖ 578.11–22, ÖBB 292.2101–2112 (mit Lücken) Anzahl: k.u.k. HB: 22 PKP: 10 BBÖ: 12 ÖBB: 8 Hersteller: Henschel Baujahr(e): 1916–1917 Ausmusterung: 1966 (ÖBB)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”