BBÖ 2070/s
BBÖ 2070/s / ÖBB 2093
2093.01 im Bahnhof Pfaffenschlag
Nummerierung: BBÖ: 2070/s.01
ÖBB: 2093.01
Anzahl: 1
Hersteller: Graz, Siemens-Schuckert/Wien
Baujahr(e): 1930
Ausmusterung: 1991
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 760 mm (Bosnische Spur)
Länge über Puffer: 9.650 mm
Gesamtradstand: 7.000 mm
Dienstmasse: 28,9 t
Reibungsmasse: 28,9 t
Radsatzfahrmasse: 7,25 t
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h
Dauerleistung: 26,3 kW, 111 A, 278 V
Anfahrzugkraft: 42,1 kN
Treibraddurchmesser: 860 mm
Zylinderanzahl: 8 / V 90°
Zylinderdurchmesser: 150 mm
Kolbenhub: 190 mm
Motorentyp: gD62
Nenndrehzahl: 612/min
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: dieselelektrisch
Zugsicherung: keine

Die BBÖ 2070/s war eine Schmalspur-Diesellokomotive der BBÖ bzw. ÖBB.

Sie wurde 1927 von der Grazer Maschinen- und Waggonfabrik gebaut. Die Lok blieb ein Einzelstück. Sie war das Schmalspur-Pendant zur BBÖ 2020.01, war die erste österreichische Diesellokomotive, die im planmäßigen Einsatz stand, und wurde lange Zeit auf der Ybbstalbahn zwischen Waidhofen und Kienberg-Gaming bzw. Ybbsitz eingesetzt. Später wurde sie noch jahrzehntelang auf dem St. Pöltner Netz (Mariazellerbahn St. Pölten–Mariazell–Gusswerk und Zweigstrecke Ober-GrafendorfWieselburg an der ErlaufGresten) betrieben.

Die 2070/s.01 zeigte im Einsatz dieselben motorischen Probleme wie die 2020.01. Ein Grund für ihre lange Einsatzdauer war, dass die abgestellte 2020.01 als Ersatzteilspender fungierte. 1947/48 wurden aber Motor und Generator ausgetauscht, womit die Probleme zumindest gemildert waren.

Die ÖBB bezeichnete sie ab 1953 als 2093.01. 1961 wurden die Stirntüren geschlossen und ein dritter Stirnscheinwerfer eingebaut. Ab 1963 wurde sie hauptsächlich im Verschub eingesetzt. Da sie dafür nicht gebaut worden war, litten die Fahrmotoren sehr. 1964 wurden die Heizdampfkessel gegen Webasto-Geräte getauscht.

1991 wurde sie ausgemustert, 1992 an den Museumsbahnverein ÖGLB verkauft.

Sie war zunächst tannengrün, in den 1960er-Jahren erhielt sie einen blutorange/elfenbeinfarbigen Anstrich. Schließlich war sie nur blutorange.

Heute ist die Lok museal aufgearbeitet bei der ÖGLB wieder in tannengrüner Farbgebung auf der Ybbstalbahnbergstrecke im Einsatz.

Literatur

  • Erich Doleschal, Heinz Gerl, Helmut Petrovitsch, Wilhelm Saliger: Triebfahrzeuge österreichischer Eisenbahnen – Diesel-Lokomotiven und Dieseltriebwagen, alba-Verlag, Düsseldorf 1993, ISBN 3-87094-150-2
  • Markus Inderst: Bildatlas der ÖBB-Lokomotiven. Alle Triebfahrzeuge der Österreichischen Bundesbahnen. GeraMond, München 2010, ISBN 978-3-7654-7084-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BBÖ 2020 — BBÖ 2020 Nummerierung: BBÖ: 2020.01 Anzahl: 1 Hersteller: Grazer Waggon und Maschinenfabriks AG/Graz, AEG/Wien Baujahr(e): 1927 Ausmusterung: 1939 Achsformel: A1A …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lokomotiven und Triebwagen der BBÖ — Inhaltsverzeichnis 1 Dampflokomotiven 1.1 Schnell und Personenzuglokomotiven 1.2 Güterzuglokomotiven 1.3 Leichte Lokomotiven …   Deutsch Wikipedia

  • Reihenschema der kkStB und BBÖ — Das Reihenschema der kkStB entstand aus der Notwendigkeit, eine systematische Bezeichnung für schon im Staatsbesitz befindliche Lokomotiven zu finden. Das Schema sollte natürlich auch für zukünftig zu übernehmende Bahngesellschaften anwendbar… …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 2093 — BBÖ 2070/s / ÖBB 2093 Nummerierung: BBÖ: 2070/s.01 ÖBB: 2093.01 Anzahl: 1 Hersteller: Graz, Siemens Schuckert/Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lokomotiven und Triebwagen der ÖBB — „Taurus“ 1016 mit altem Logo der ÖBB Vollständige Liste der Lokomotiven und Triebwagen der ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) Anmerkungen: „Ausgemusterte Fahrzeuge“ sind nicht mehr im Aktivstand, sie können sich aber im Museumsbestand befinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Nummernplan — Die in der Liste der Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der DRG verzeichneten Triebfahrzeug Baureihen der (von 1924 bis 1937 existenten) Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG) bzw. (ab 1937) der Deutschen Reichsbahn (DR) sind nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB Rolling Stock — This is a list of the rolling stock operated by the Austrian Federal Railway (ÖBB), including retired classes. Contents 1 Steam Locomotives 2 Tenders 3 Electric Locomotives 4 Diesel Locomot …   Wikipedia

  • Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der DRG — Die in der Liste der Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der DRG verzeichneten Triebfahrzeug Baureihen der (von 1924 bis 1937 existenten) Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG) bzw. (ab 1937) der Deutschen Reichsbahn (DR) sind nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihenschema der kkStB — Das Reihenschema der kkStB entstand aus der Notwendigkeit, eine systematische Bezeichnung für schon im Staatsbesitz befindliche Lokomotiven zu finden. Das Schema sollte natürlich auch für zukünftig zu übernehmende Bahngesellschaften anwendbar… …   Deutsch Wikipedia

  • Traisentalbahn — Landkarte der Leobersdorfer Bahn Die Leobersdorfer Bahn erschließt das Triesting und Gölsental, also das Gebiet süd und südwestlich von Wien mit vielen touristischen Zielen im Wienerwald. Sie verbindet Leobersdorf über Hainfeld mit St. Pölten.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”