Sammlung Deutscher Drucke


Sammlung Deutscher Drucke

Die Sammlung Deutscher Drucke (SDD) ist ein Zusammenschluss sechs deutscher Bibliotheken in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Ziel, eine möglichst vollständige Sammlung der gedruckten Werke des deutschen Sprach- und Kulturraums vom Beginn des Buchdrucks bis heute aufzubauen, zu erschließen, sie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und für künftige Generationen zu bewahren.

Dabei ist jede Bibliothek für einen festgelegten Zeitabschnitt zuständig:

14501600: Bayerische Staatsbibliothek München
16011700: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
17011800: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
18011870: Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main
18711912: Staatsbibliothek zu Berlin
ab 1913: Deutsche Nationalbibliothek

Die Arbeitsgemeinschaft Sammlung Deutscher Drucke wurde 1989 gegründet und wird nach einer fünfjährigen Förderung durch die Volkswagenstiftung inzwischen von den Unterhaltsträgern der beteiligten Bibliotheken finanziert. Zusammen mit der Deutschen Nationalbibliothek und den Sondersammelgebieten bildet die Sammlung Deutscher Drucke gewissermaßen eine verteilte Nationalbibliothek.

Erschließung

Schwerpunkt der Aktivitäten der AG SDD ist die retrospektive Erwerbung. Da es für Deutschland bis 1912 keine vollständige historische Nationalbibliographie gab bzw. mittlerweile nur in Teilen gibt, beteiligen sich die Bibliotheken weiterhin als Kooperationspartner an verschiedenen kooperativen Erschließungsprojekten:

Für die Inkunabel-Zeit (1450–1500) gibt es den Inkunabelkatalog Deutscher Bibliotheken (INKA) [1] und den Gesamtkatalog der Wiegendrucke, die beide alle in Europa hergestellten Drucke dieser Zeit erfassen.

Die deutschen Drucke des 16. Jahrhunderts sind relativ gut erschlossen. Der größte Teil der heute noch existierenden Ausgaben ist im Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts (VD 16) erfasst. Das VD 16 verzeichnet allerdings keine Einblattdrucke. [2]

Auch für die Werke des 17. Jahrhunderts wird mit dem Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts (VD 17) seit 1996 ein retrospektive Nationalbibliografie erstellt. [3]

Ein ähnliches Projekt für das 18. Jahrhundert (VD 18) befindet sich noch in der Planungsphase. Die Werke des 18. Jahrhunderts sind im Katalog der SUB Göttingen verzeichnet, die mittels Neuerwerbungslisten über den Fortgang der Sammlungstätigkeit informiert. Dies gilt analog für das 19. Jahrhundert in Frankfurt und Berlin.

Ab 1913 sind alle deutschsprachigen Werke in der Deutschen Nationalbibliografie verzeichnet.

Einzelnachweise

  1. INKA
  2. VD 16 Beschreibung bei der BSB
  3. Beschreibung bei der BSB; VD 17

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen — Die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen (SSRQ), frz.: Collection des sources du droit suisse (SDS), ital. Collana Fonti del diritto svizzero (FDS), ist eine Sammlung kritischer Editionen historischer Rechtsdokumente (sogenannter Rechtsquellen) …   Deutsch Wikipedia

  • Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts — Das Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts (VD 16) ist eine retrospektive Nationalbibliographie für die Druckwerke des 16. Jahrhunderts. Eine vergleichbare Bibliographie für das 17. Jahrhundert ist VD… …   Deutsch Wikipedia

  • Zentrales Verzeichnis Digitalisierter Drucke — Das Zentrale Verzeichnis Digitalisierter Drucke (zvdd) soll in einem Bibliothekskatalog digitalisierte deutsche Druckwerke, die über das Internet frei verfügbar sind, sachlich erschlossen nachweisen. Ziel ist, zukünftig grundsätzlich alle… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg-August-Universität — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Georg August Universität Göttingen Motto In publica commoda (Zum Wohle aller) …   Deutsch Wikipedia

  • Georgia Augusta — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Georg August Universität Göttingen Motto In publica commoda (Zum Wohle aller) …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Göttingen — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Georg August Universität Göttingen Motto In publica commoda (Zum Wohle aller) …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Göttingen — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Georg August Universität Göttingen Motto In publica commoda (Zum Wohle aller) …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Staatsbibliothek — Staatsbibliothek zu Berlin Gründung: 1661 Gesamtbestand: 22.800.000 [1] Bibliothekstyp …   Deutsch Wikipedia

  • Preußische Staatsbibliothek — Staatsbibliothek zu Berlin Gründung: 1661 Gesamtbestand: 22.800.000 [1] Bibliothekstyp …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsbibliothek Berlin — Staatsbibliothek zu Berlin Gründung: 1661 Gesamtbestand: 22.800.000 [1] Bibliothekstyp …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.