BBÖ 62
KRB III 76–90 / Dniester Staatsbahn 1–2
kkStB 62
BBÖ 62
KRB III Nr. 76 „Fohnsdorf“ später kkStB/BBÖ 62.01
Bauart: C n2t
Fester Radstand: 3.160 mm
Gesamtradstand: 3.160 mm
Leermasse: 29,4 t
Dienstmasse: 39,9 t
Reibungsmasse: 36,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Treibraddurchmesser: 1.175–1.180 mm
Zylinderdurchmesser: 408 mm
Kolbenhub: 632 mm
Kesselüberdruck: 10 bar
Anzahl der Heizrohre: 173
Rostfläche: 1,57 m²
Strahlungsheizfläche: 7,70 m²
Rohrheizfläche: 108,80 m²
Wasservorrat: 4,4 m³
Brennstoffvorrat: 2,6 m³ Kohle

Die Dampflokomotivreihe kkStB 62 war eine Tenderlokomotivreihe der kkStB, deren Lokomotiven ursprünglich von der Kronprinz Rudolf-Bahn (KRB) und von der Dniester Staatsbahn stammten.

Die KRB beschaffte acht Exemplare dieser dreifach gekuppelten Tenderlokomotiven 1872 für den leichten Dienst. Sie wurden von Krauss in München geliefert. Die Lokomotiven hatten Innenrahmen und Außensteuerung.

Weitgehend baugleiche Lokomotiven wurden von der Dniester Staatsbahn ebenfalls 1872 als Nr. 1–2 beschafft.

Bei der kkStB wurden die KRB-Maschinen als 62.01–08 bezeichnet, die Dniester Lokomotiven erhielten zunächst die Nummern 6001–6002, aber schließlich 1892 die Bezeichnung 6209–6210.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen noch drei Exemplare zur BBÖ, die sie bis 1930 ausmusterte.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Helmut Griebl, Josef-Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938, Verlag Slezak, Wien, 1985, ISBN 3-85416-026-7
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, Wien, 1979, ISBN 3-900134-41-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BBÖ ET 10 — BBÖ ET 10 / ÖBB 4041 Nummerierung: BBÖ: ET 10.001–008 ÖBB: 4041.01–08 Anzahl: 8 Hersteller: ELIN, Krauss/Linz Baujahr(e): 1928 29 Ausmusterung: 1973 Achsformel: 3 (Ao1Ao) …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1470 — Nummerierung: BBÖ 1470.001 Anzahl: 1 Hersteller: Floridsdorf, Ganz Cie/Budapest Baujahr(e): 1925 Ausmusterung: 1925 an Hersteller retourniert Achsformel: 1 D1 Spurw …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 103 — SB 17a,b,c,d / KsOd I / BBÖ 103 / BBÖ 403 / BBÖ 503 / BBÖ 603 / ČSD 253.1 / SHS/JDŽ 103 / DSA/MÁV 226 / FS 542 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 403 — SB 17a,b,c,d / KsOd I / BBÖ 103 / BBÖ 403 / BBÖ 503 / BBÖ 603 / ČSD 253.1 / SHS/JDŽ 103 / DSA/MÁV 226 / FS 542 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 503 — SB 17a,b,c,d / KsOd I / BBÖ 103 / BBÖ 403 / BBÖ 503 / BBÖ 603 / ČSD 253.1 / SHS/JDŽ 103 / DSA/MÁV 226 / FS 542 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 603 — SB 17a,b,c,d / KsOd I / BBÖ 103 / BBÖ 403 / BBÖ 503 / BBÖ 603 / ČSD 253.1 / SHS/JDŽ 103 / DSA/MÁV 226 / FS 542 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 166 — StEG II 860–921 / StEG IVm / MÁV TIIIb / StEG 32 / MÁV 350 / kkStB 166 / BBÖ 166 / ČSD 334.5 Technische Daten Nummerierung: StEG IVm 860–921 StEG 3201–3240 MÁV TIIIb 3221–3242 MÁV TIIIb 3921–3942 MÁV TIIIb 3977–3998 MÁV 350,001–022 kkStB… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 80 — kkStB 80 / kkStB 80.100 / kkStB 80.600 / kkStB 80.900 / SB 80 / BBÖ 80 / BBÖ 80.800 / ČSD 524.0 / FS 475 / FS 476 / JDŽ 28 / JDŽ 144 / PKP Tw12 / CFR 50 / MÁV 520.5 / ÖBB 57 / ÖBB 157 Technische Daten 80.01–36 80.100–203 80.600–6 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 80.800 — kkStB 80 / kkStB 80.100 / kkStB 80.600 / kkStB 80.900 / SB 80 / BBÖ 80 / BBÖ 80.800 / ČSD 524.0 / FS 475 / FS 476 / JDŽ 28 / JDŽ 144 / PKP Tw12 / CFR 50 / MÁV 520.5 / ÖBB 57 / ÖBB 157 Technische Daten 80.01–36 80.100–203 80.600–6 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 35 — Die Dampflokomotivreihe kkStB 35 waren Güterzug Schlepptenderlokomotiven der kkStB, die ursprünglich von der KFJB, von der ÖNWB und von der Vorarlberger Bahn stammten. Inhaltsverzeichnis 1 KkStB 35.01–56 (KFJB) 2 KkStB 35.57–59 (ÖNWB) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”