BBÖ 89
KTB III / kkStB 89 / BBÖ 89
Nummerierung: KTB III „BAD HALL“,..., kkStB 89.01–04, BBÖ 89.01–04
Anzahl: 4
Hersteller: Krauss/Linz
Baujahr(e): 1892–1899
Ausmusterung: 1929
Achsformel: 1B n2t
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: k.A.
Höhe: k.A.
Breite: k.A.
Fester Radstand: 2.500 mm
Gesamtradstand: 4.500 mm
Leermasse: 19,0 t
Dienstmasse: 27,0 t
Reibungsmasse: 17,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h
Treibraddurchmesser: 1.000 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 300 mm
Kolbenhub: 500 mm
Kesselüberdruck: 12
Rostfläche: 0,90 m²
Strahlungsheizfläche: 4,0 m²
Rohrheizfläche: 54,0 m²
Verdampfungsheizfläche: 58,0 m²
Wasservorrat: 3,0 m³
Brennstoffvorrat: 1,5 m³
Bremse: Vakuumbremse
Besonderheiten: Pulsometer

Die kkStB 89 war eine Tenderlokomotivreihe der k.k. Staatsbahnen Österreichs, deren Lokomotiven ursprünglich von der Kremstalbahn (KTB) stammten.

Die KTB beschaffte diese vier kleinen Tenderlokomotiven für den leichten Personenverkehr und für den Verschub. Die offensichtlich nach bayerischen Vorbild gebauten Lokomotiven wurden von Krauss in Linz geliefert. Die Maschinen gehörten bei der KTB der Serie III an und hatten die Namen „BAD HALL“, „MICHELDORF“, „FRAUENSTEIN“ und „STEYERLING“. Nach der Verstaatlichung 1906 reihte die kkStB sie als 89.01-04 ein.

Nach 1918 kamen alle vier Maschinen zur BBÖ, die sie bis 1929 ausmusterte.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Helmut Griebl, Josef-Otto Slezak, Hans Sternhart, BBÖ Lokomotivchronik 1923–1938, Verlag Slezak, Wien, 1985, ISBN 3-85416-026-7
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, Wien, 1979, ISBN 3-900134-41-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BBÖ 1100.1 — BBÖ 1100 / BBÖ 1100.1 / ÖBB 1089 / ÖBB 1189 Nummerierung: BBÖ 1100.01–07 BBÖ 1100.101–109 ÖBB 1089.01–07 (mit Lücke) ÖBB 1189.01–09 Anzahl: BBÖ 1100: 7 BBÖ 1100.1: 9 ÖBB 1089: 6 ÖBB 1189: 9 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1100 — / BBÖ 1100.1 / ÖBB 1089 / ÖBB 1189 Nummerierung: BBÖ 1100.01–07 BBÖ 1100.101–109 ÖBB 1089.01–07 (mit Lücke) ÖBB 1189.01–09 Anzahl: BBÖ 1100: 7 BBÖ 1100.1: 9 ÖBB 1089: 6 ÖBB 1189: 9 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 97 — kkStB 97 / SB 100 / BBÖ 97 / ČSD 310.0 / ČSD 310.9 / PKP TKh12 / JDŽ 150 / FS 822 / ÖBB 89 Nummerierung: 97.01–255 ČSD: 310.001–138 Anzahl: 227 Hersteller: alle österreichischen Lokomotivfabriken Baujahr(e): 1878–1911 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 5 — StEG I / StEG 23.01–26 / MÁV Ig 601–632 / kkStB 5 / BBÖ 5 / MÁV 223 / GySEV 201–206 Nummerierung: StEG II 65–122 MÁV Ig 601–632 MÁV 223,001–032 StEG 23.01–26 kkStB 5.01–26 BBÖ 5.01–26 (mit Lücken) GySEV 201–206 Anzahl: StEG: 58 MÁV: 32 (von StEG) …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 91 — NÖSWB Serie B / kkStB 91 / BBÖ 91 Nummerierung: NÖSWB 1B–7B, kkStB 91.01–07 / BBÖ 91.01–07 Anzahl: 7 Hersteller: Wiener Neustädter Lokomotivfabrik Baujahr(e): 1876 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 1085 — LWP Eg 1–4 / BBÖ 1085 / ÖBB 1985 / St H E 20.006 Nummerierung: LWP Eg 1–4 BBÖ 1085.01–04 ÖBB 1985.01–04 St H E 20.006 Anzahl: 4 Hersteller: AEG, Grazer Waggonfabrik Baujahr(e): 1913 Ausmusterung: bis 1961 Achsformel …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 89 — KTB III / kkStB 89 / BBÖ 89 Nummerierung: KTB III „BAD HALL“,..., kkStB 89.01–04, BBÖ 89.01–04 Anzahl: 4 Hersteller: Krauss/Linz Baujahr(e): 1892–1899 Ausmusterung: 1929 Achsformel: 1B n2t Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • kkStB 89 — KTB III / kkStB 89 / BBÖ 89 Nummerierung: KTB III „BAD HALL“,..., kkStB 89.01–04, BBÖ 89.01–04 Anzahl: 4 Hersteller: Krauss/Linz Baujahr(e): 1892–1899 Ausmusterung: 1929 Achsformel: 1B n2t …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 89 — kkStB 97 / SB 100 / BBÖ 97 / ČSD 310.0 / ČSD 310.9 / PKP TKh12 / JDŽ 150 / FS 822 / ÖBB 89 Nummerierung: 97.01–255 ČSD: 310.001–138 Anzahl: 227 Hersteller: alle österreichischen Lokomotivfabriken Baujahr(e): 1878–1911 …   Deutsch Wikipedia

  • Reihenschema der kkStB und BBÖ — Das Reihenschema der kkStB entstand aus der Notwendigkeit, eine systematische Bezeichnung für schon im Staatsbesitz befindliche Lokomotiven zu finden. Das Schema sollte natürlich auch für zukünftig zu übernehmende Bahngesellschaften anwendbar… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”