BBÖ 92
NÖSWB Serie A / kkStB 92 / BBÖ 92 / ČSD 321.0
Die NÖSWB 1A(?) und 4A bei der Brücke über den Myrabach bei Pernitz
Nummerierung: NÖSWB 1A–6A, kkStB 92.01–16, BBÖ 92.01–09, ČSD 321.001−007
Anzahl: 16
Hersteller: Wiener Neustädter Lokomotivfabrik
Baujahr(e): 1876−1889
Ausmusterung: 1939 (DRB)
Achsformel: C n2
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 8,010 m
Höhe: 4,390 m
Breite: k.A.
Fester Radstand: 2.800 mm
Gesamtradstand: 2.800 mm
Radstand mit Tender: 8.410 mm
Leermasse: 27,0 t
Dienstmasse: 30,0 t
Reibungsmasse: 30,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Treibraddurchmesser: 1.280 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 400 mm
Kolbenhub: 630 mm
Kesselüberdruck: 10/11
Anzahl der Heizrohre: 150/144
Rostfläche: 1,37 m²/1,37 m²
Strahlungsheizfläche: 7,97 m²/6,4 m²
Rohrheizfläche: 94,3 m²/87,7 m²
Verdampfungsheizfläche: 102,27 m²/94,1 m²
Tender: NÖSWB Tender 1–6A / kkStB Tenderreihe 3
Zugheizung: Dampfheizung
Besonderheiten: 92.07−16 mit Pulsometer

Die Dampflokomotiven der Reihe 92 waren Schlepptenderlokomotiven der kkStB. Die Zweizylinder-Nassdampf-Lokomotiven mit der Achsformel C wurden von der Wiener Neustädter Lokomotivfabrik in den Jahren 1876 bis 1889 geliefert.

Die Maschinen mit den Nummern 92.01–06 übernahm die kkStB von den Niederösterreichischen Südwestbahnen, bei denen sie als Serie A die Nummern 1A–6A hatten, bei deren Verstaatlichung. Die 92.07-16 waren eigentliche kkStB 92-Lokomotiven, die u.a. für die Mährische Westbahn beschafft wurden. Die Maschinen wurden nach 1887 neu bekesselt (vgl. Tabelle).

Nach dem Ersten Weltkrieg übernahm die BBÖ die Loks mit den Nummern 92.01–09 unter Beibehaltung der Reihen- und Ordnungsnummer. Die restlichen Maschinen kamen zur ČSD und erhielten dort die Bezeichnung 321.0.

Die BBÖ vermietete die Loks der Reihe 92 mit den Nummern 01, 02, 05, 06 und 08 in den Jahren 1927 bis 1931 an die GySEV. Die 92.07 wurde an die Firma Krupp in Berndorf als Werklok vermietet.

Die letzte Lokomotiven dieser Reihe wurden 1939 ausgeschieden.

Die Lokomotiven der NÖSWB Serie A waren mit Tendern der NÖSWB Serie A gekuppelt.

Literatur

  • Sternhart, Slezak: Niederösterreichische Südwestbahnen, Verlag Slezak, 1977, ISBN 3-900134-35-9
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978, ISBN 3-900134-40-5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BBÖ 478 — BBÖ 478 / ÖBB 392 Nummerierung: BBÖ 478.01–50, ÖBB 392.2501–2550 (mit Lücken) Anzahl: BBÖ: 50 ÖBB: 43 Hersteller: Floridsdorf&# …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 378 — BBÖ 378 / SŽ/ČSD 431.0 / JDŽ 53 / ÖBB 93 Nummerierung: BBÖ 378.01–167, WLB 74, JDŽ 53 001–028, ÖBB 93.1301–1500 (mit Lücken) Anzahl: BBÖ: 167 SŽ/ČSD: 25 WLB: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 81 — BBÖ 81 / JDŽ 29 / ÖBB 58 Nummerierung: BBÖ 81.01–55, 400–415, 450–451 ÖBB 58.701–773 (mit Lücken) Anzahl: BBÖ: 73 JDŽ: 37 (27 von BBÖ) ÖBB: 53 Hersteller: Wr. Neustadt (14),… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 178 — EWA IVd / kkStB 178 / BBÖ 178 / ČSD 422.0 / SHS/JDŽ 52 / PKP TKp11 / FS 893 / NÖLB 104 / ÖBB 92 BBÖ 178.9 / ÖBB 192 Technische Daten kkStB 178 BBÖ 178.9 Bauart D n2vt D n2t …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 178.9 — EWA IVd / kkStB 178 / BBÖ 178 / ČSD 422.0 / SHS/JDŽ 52 / PKP TKp11 / FS 893 / NÖLB 104 / ÖBB 92 BBÖ 178.9 / ÖBB 192 Technische Daten kkStB 178 BBÖ 178.9 Bauart D n2vt D n2t …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 19 — MÁV / MÉKV 1–21 / MKV 11–27 / MNyV 1–14 / EEV 36–38 / LCJE IIId / KsOd IIb / EMGV II / VVV 1–3 MÁV II / MÁV 238 / ČSD 232.1 Nummerierung: MÁV 27, 32–34, 88, 92, 105–107 MÉKV 1–21 MKV 11–27 MNyV 1–14 EEV 36–38 LCJE IIId 28 –31 LCJE IIId 128–131… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ Mh — NÖLB Mh / BBÖ Mh / ÖBB 399 / SLB Mh Nummerierung: NÖLB Mh.1–6, BBÖ Mh.1–6, ÖBB 399.01–06 Anzahl: NÖLB: 6 BBÖ: 6 ÖBB: 6 Hersteller: Krauss/ …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ Mv — NÖLB Mh / BBÖ Mh / ÖBB 399 / SLB Mh Nummerierung: NÖLB Mh.1–6, BBÖ Mh.1–6, ÖBB 399.01–06 Anzahl: NÖLB: 6 BBÖ: 6 ÖBB: 6 Hersteller: Krauss/ …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 578 — k.u.k. HB 578 / PKP TKp 101 / BBÖ 578 / ÖBB 292 Nummerierung: k.u.k. HB 578.01–22, BBÖ 578.11–22, ÖBB 292.2101–2112 (mit Lücken) Anzahl: k.u.k. HB: 22 PKP: 10 BBÖ: 12 ÖBB: 8 Hersteller: Henschel Baujahr(e): 1916–1917 Ausmusterung: 1966 (ÖBB)… …   Deutsch Wikipedia

  • BBÖ 135 — VB 17–20 kkStB 135.91–94 BBÖ 135.91–92, 94 / FS 196 Bauart: C n2 Fester Radstand: 3.160 mm Gesamtradstand: 3.160 mm Leermasse: 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”