BC pharmaserv Marburg
BC pharmaserv Marburg
Heimtrikot
Datei:Kit left arm none.png   Datei:Kit right arm none.png
 
Datei:Kit socks none.svg
Auswärtstrikot
Datei:Kit left arm none.png   Datei:Kit right arm none.png
 
Datei:Kit socks none.svg
Vereinsdaten
Teamfarben: blau und weiß
Liga: 1. Bundesliga
Maskottchen: MarWin (Delphin)
Mitglieder: ca. 400 (2007)
Spielstätte: kleine Sporthalle am

Georg-Gaßmann-Stadion
(1000 Plätze)

Anschrift: Bismarckstr. 22
35037 Marburg
Internetseite: www.bc-marburg.de
Das Team aus der Saison (2008/09)
Das Team aus der Saison (2007/08)
Das Team aus der Saison (2005/06)

Der BC pharmaserv Marburg ist ein Basketball-Verein aus Marburg.

Inhaltsverzeichnis

Vereinsinformationen

Der Basketball-Club (BC) Marburg ist einer der größten Basketball-Vereine Mittelhessens. Er ging 1997 aus einer Abteilung des VfL 1860 Marburg hervor. Bereits seit 1992 spielt die erste Damenmannschaft des Vereins (bis 1997 noch als VfL Marburg) ununterbrochen in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) und ist somit dienstältester Club in Deutschlands höchster Spielklasse. In der Saison 2002/03 wurden mit dem Gewinn von Deutscher Meisterschaft und Deutschem Pokal die größten Vereinserfolge gefeiert.

2004 gab der damalige Hauptsponsor sein Engagement beim BC Marburg auf. Vorher hatte sich der Verein vom damaligen Manager und Trainer Uwe Scheidemann getrennt. Dieser strengte daraufhin mehrere Gerichtsverfahren gegen den Verein an und wurde letztendlich von der Mitgliederversammlung im Dezember 2006 aus dem Verein ausgeschlossen.

Seit der Spielzeit 2004/05 tritt der BC Marburg mit dem Namenszusatz Blue Dolphins an. Im November 2006 konnte mit dem ortsansässigen Unternehmen pharmaserv ein neuer Namenssponsor gewonnen werden. Offizieller Name des Erstliga-Teams ist seitdem BC pharmaserv Marburg.

Mannschaften

Der BC Marburg besteht aus vier Damen- und zwei Herrenmannschaften. Neben der Bundesliga-Damen-Mannschaft spielen die Frauenteams in der Regionalliga Südwest, der dritthöchsten Liga, der Landesliga und der Bezirksliga. Die beiden Männer-Teams treten in der Landes- und der Kreisliga an. Zudem hat der BC diverse Jugendteams.

Spielstätte

Die Bundesligaspiele bestreiten die BC-Damen normalerweise in der kleinen Sporthalle am Georg-Gaßmann-Stadion, selten in der benachbarten und größeren Sporthalle der Kaufmännischen Schulen. Als Trainingsort und Spielort für andere Teams des Vereins dienen außerdem auch andere Sporthallen in Marburg.

Größte Erfolge

Teilnahme an internationalen Wettbewerben

Die Damen-Mannschaft des BC Marburg nahm zweimal an einem europäischen Wettbewerb teil:

  • 1997/98 am Ronchetti-Cup [1]
  • und 2003/04 am daraus entstandenen FIBA Europe Cup [2].

Alle zehn Begegnungen (4x Tory/Delta Košice/SVK, je 2x USK Prag/CZE, ŽKK Šibenik/CRO und Szeviép Szeged/HUN) gingen verloren.

1. Damen-Mannschaft

Platzierungen

Saison Bundesliga-Hauptrunde Play-Off-Runde Pokal-Wettbewerb Trainer
1997 / 98 3. Platz 3. Platz Viertelfinale Uwe Scheidemann
1998 / 99 3. Platz 3. Platz Viertelfinale Marcel Langlois / Uwe Scheidemann
1999 / 00 4. Platz Halbfinale (3.)* Achtelfinale Uwe Scheidemann / Reiner Baum
2000 / 01 3. Platz 3. Platz Achtelfinale Uwe Scheidemann / Reiner Baum
2001 / 02 2. Platz 4. Platz 3. Platz Uwe Scheidemann / Reiner Baum
2002 / 03 2. Platz Meister Pokalsieger Ralf Rehberger / Uwe Scheidemann
2003 / 04 8. Platz Viertelfinale (8.)* Achtelfinale Uwe Scheidemann
2004 / 05 3. Platz 4. Platz 3. Platz Hans Brauer
2005 / 06 4. Platz Viertelfinale (5.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold
2006 / 07 5. Platz Viertelfinale (5.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold
2007 / 08 7. Platz Viertelfinale (7.)* Achtelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold
2008 / 09 6. Platz Viertelfinale (6.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold

* Plätze nicht ausgespielt. Ausgeschiedene Mannschaften wurden anhand der Hauptrunden-Ränge platziert

Bundesliga-Kader 2008/09

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,96 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
12 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
12 Julia Gaudermann Deutschland 2008 Guard 17.04.1992 1,66 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Guard, Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Natascha Heuser Deutschland 2003 Guard, Forward 11.09.1982 1,78 m
15 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
6 Natalie Gohrke* Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
4 Karolin Holtz Deutschland 2008 Forward, Center 25.05.1988 1,88 m
8 Mirijam Unger Deutschland 2008 Forward, Center 13.01.1988 1,90 m
31 Amanda Livingston USA 2008 Center 05.11.1984 1,85 m
13 Anna Görg Deutschland 2008 Forward,Center 09.02.1987 1,90 m
22 Jenny Brauer Deutschland Jugend Guard, Forward 11.02.1983 1,73 m

* Natalie Gohrke zog sich bei der EM-Qualifikation-Vorbereitung eine Verletzung zu, fiel 8 Spieltage aus und konnte erst am 22. November 2008 in Leipzig wieder auflaufen.

Bundesliga-Kader 2007/08

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Center 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,96 m
8 Vera Gaspar Deutschland 2005 Forward 07.05.1986 1,87 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
10 Marlena Schön * Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
11 Sandra Weber 6 Deutschland 2005 Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Natascha Heuser Deutschland 2003 Guard, Forward 11.09.1982 1,78 m
15 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
17 Marion Powilleit CAN 2005 Center 14.01.1988 1,88 m
20 Morgan McLaughlin CAN 2007 Center 26.04.1980 1,88 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
25 Daniela Zdunek 3 Deutschland 2000 Center, Forward 04.01.1982 1,83 m
44 Yvonne Weber ² Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
99 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m

* Marlena Schön zog sich am 12.Oktober 2007 in einem Regionalligaspiel einen Kreuzbandriss zu und fiel die gesamte Saison 2007/08 aus.

² Yvonne Weber ist nach der Saison 2006/07 als reguläre Spielerin zurückgetreten, erklärte sich aber bereit, in Notfällen auszuhelfen.

3 Daniela Zdunek zog sich im November 2007 eine Knieverletzung zu und fiel für den Rest der Saison aus

⁴ Vera Gaspar zog Anfang Januar 2008 für ein Gastsemester nach Oslo

⁵ Marion Powilleit begann im März 2008 ein Studium in Berlin

6 Sandra Weber konnte wegen Verletzung nur in einem Spiel für 10 Minuten eingesetzt werden.

Im Pokalspiel der 2.Runde am 15.November 2007 in Mainz kam Melanie Hafner aus dem Regionalliga-Team zu ihrer ersten Spielzeit im Trikot der ersten Mannschaft.

Bundesliga-Kader 2006/07

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Franziska Worthmann Deutschland 2006 Forward 18.12.1986 1,77 m
7 Lisa Koop ² Deutschland Jugend * Center 23.09.1985 1,96 m
8 Mirka Jarchovská Tschechien 2006 ° Guard 01.02.1972 1,73 m
9 Hicran Özen ² Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
10 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Forward 04.02.1985 1,83 m
12 Alexandra Keil ² Deutschland 1998 Forward 10.02.1978 1,83 m
13 Lori Crisman USA 2005 Center, Forward 10.07.1982 1,85 m
14 Jen Schumacher USA 2007 Forward 22.09.1984 1,76 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
22 Tiffany Grubaugh ³ USA 2006 Forward 03.03.1982 1,72 m
25 Daniela Zdunek ² Deutschland 2000 Center, Forward 04.01.1982 1,83 m
44 Yvonne Weber ² Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m

* Lisa Koop spielte während eines Auslandsstudienaufenthaltes in der Saison 2005/06 an der Winthrop University (Washington/USA).

° Mirka Jarchovská spielte bereits in der Saison 2001/02 fünf Spiele beim BC Marburg, wechselte dann aber zum späteren Meister und Pokalsieger BTV Wuppertal.

² Hicran Özen, Alexandra Keil, Daniela Zdunek und Yvonne Weber (geb. Kunze) gehörten in der Saison 2002/03 zur Meister- und Pokalsieger-Mannschaft. Lisa Koop war in der Pokalrunde der letzten 32 zu einem Einsatz gekommen.

³ Tiffany Grubaugh löste ihren Vertrag mit dem BC Marburg aus persönlichen Gründen während des Weihnachtsurlaubes auf.

Spielerinnen

Erfasst sind alle Spielerinnen, die in einem Pflichtspiel entweder tatsächlich eingesetzt wurden oder zumindest auf dem Spielberichtsbogen eingetragen waren (was offiziell bereits als Einsatz zählt). [3]

  • Ammon, Nicola (1 Saison: 1997/98; bereits '96/97 im VfL-Team)
  • Anitics, Livia (2: 2003-05)
  • Apiafi, Mary (1: 2001/02)
  • Bellovai, Zsuzsa (1: 2004/05)
  • Brauer, Jenny * (6: 2001-06 und seit '08/09)
  • Crisman, Lori (2: 2005-07)
  • Cromartie, April * (1: 2002/03)
  • Davidson, Amanda (2: seit 2007/08)
  • Gaspar, Vera (1: 2007/08) °°
  • Gaudermann, Julia (1: seit 2008/09)
  • von Geyr, Magdalena * (2: 2002-04)
  • Gohrke, Natalie (2: seit 2007/08)
  • Görg, Anna (1: seit 2008/09)
  • Green, Hanna (2: 2001/02 und '03/04)
  • Grubaugh, Tiffany (1: 2006/07)
  • Hafner, Melanie (1: 2007/08) °°
  • Hart, Elizabeth "Liz" (2: 1999-2001)
  • Heinrich, Jana (3: seit 2006/07) °
  • Helm, Anna (2: 1998-2000)
  • Hendry, Michelle (2: 1997-99; bereits '92/93 und '94-97 im VfL)
  • Henning, Elke (1: 2004/05)
  • Herbrich, Jeannette (1: 1997/98; bereits '94-97 im VfL)
  • Heuser, Natascha (4: 2003-05 und seit '07/08)
  • Hochdörffer, Kerstin (1: 1997/98; bereits '96/97 im VfL)
  • Holtz, Karolin (1: seit 2008/09)
  • Hunke, Ellen (2: 1998-2000)
  • Ilhan, Semra (3: 1998-2001)
  • Ishaque (geb. Pohl), Christine "Tini" * (7: 1997-2003 und '04-06; bereits '96/97 im VfL)
  • Jarchovská, Mirka (2: 2001/02 und '06/07)
  • Johnson, Nicole "Nikki" (4: 1998-2002)
  • Kalutycz, Lani (→ Kramer)
  • Keil, Alexandra * (9: 1998-2007)
  • Kojić, Aleksandra (1: 1997/98; bereits '94-97 im VfL)
  • Koop, Lisa * ² (6: 2002-05 und seit '06/07)
  • Kramer (geb. Kalutycz), Lani (2: 1997-99; bereits '92-94 im VfL)
  • Kreuser, Kelli * (1: 2002/03)
  • Kunze, Yvonne (→ Weber)
  • Lahanas, Catherine "Koko" (4: 1997-2001)
  • Lavallee, Jacqueline (1: 2003/04)
  • Livingston, Amanda (1: seit 2008/09)
  • Lotz, Wiebke (1: 2000/01)
  • Maganjić, Milijana (1: 2005/06)
  • McLaughlin, Morgan (1: 2007/08)
  • Mendiola, Gioconda (1: 2004/05)
  • Müller, Mirjam (1: 2004/05) °°
  • Munck, Katja * (3: 2001-04)
  • Özen, Hicran * (9: seit 2000/01)
  • Pavičević, Tatjana (2: 1997/98 und '99/2000)
  • Pohl, Christine "Tini" (→ Ishaque)
  • Powilleit, Marion (1: 2007/08)
  • Ribel, Viktoria (1: 2005/06)
  • Rinderknecht, Tumika (1: 2004/05)
  • Roper, Christen (1: 2003/04)
  • Rother, Monja (4: 1997-2001; bereits '94-97 im VfL)
  • Samuelson, Emily (2: 2004-06)
  • Schön, Marlena (5: seit 2004/05) °°°
  • Schumacher, Jen (1: 2006/07)
  • Ševerdija, Katrin (2: 2003-05) ³
  • Skrzypczak, Magdalena (2: 2003-05)
  • Skuballa, Margret (2: seit 2007/08)
  • di Stefano, Nina (1: 2001/02)
  • Tarnai, Zsuzsa (1: 2002/04)
  • Unger, Mirijam (1: seit 2008/09)
  • Voračková, Ivana * (1: 2002/03)
  • Weber, Sandra (4: seit 2005/06)
  • Weber (geb. Kunze), Yvonne * (8: 1999-2008)
  • Weisbrod, Brooke (1: 2001/02)
  • Worthmann, Franziska (1: 2006/07)
  • Zdunek, Daniela * (7: 2001-08)

* Mitglieder der Deutschen Meister- und Pokalsieger-Mannschaft Saison 2002/03. Lisa Koop war dabei nur in der Pokalrunde der letzten 32 in Hofheim zu einem Einsatz gekommen.

² Lisa Koop (damals 2. Mannschaft) wurde 2002/03 nur einmal im Pokal eingesetzt (s.o.), '03/04 nur einmal im Europapokal. Im Erstliga-Kader '04/05 und seit '06/07.

³ Katrin Ševerdija (damals 2. Mannschaft) wurde 2003/04 nur zweimal im Europapokal eingesetzt. Im Erstliga-Kader '04/05.

° Jana Heinrich blieb in ihrer ersten Saison ohne tatsächliche Einsatzzeit. Sie hatte sich vor ihrer Verpflichtung durch den BC einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Rekonvaleszenz zog sich bis Saisonende 2006/07 hin. Erst in den Playoffs lief sie zumindest mit ein, kam aber, anders als in der 2.Mannschaft, nicht tatsächlich zum Einsatz. Zum ersten Mal für das Erstliga-Team auf dem Feld stand sie am 20. Oktober 2007 beim Saison-Eröffnungsspiel gegen Chemnitz.

°° Vera Gaspar, Melanie Hafner und Mirjam Müller sind bisher die einzigen Spielerinnen mit mindestens einem Pflichtspieleinsatz in der 1. Mannschaft, jedoch nicht in der 1.DBBL. Gaspar stand im Kader für das Season Opening am 20./21. Oktober 2007. Ihre ersten Spielminuten mit der 1. Mannschaft absolvierte sie im Pokalspiel am 15. November 2007 in Mainz. In derselben Partie kam auch Hafner zu ihrem Debüt im Trikot der 1. Mannschaft. Auch Müller stand nur im Pokal einmal für die 1. Mannschaft auf dem Feld, am 26. Oktober 2004 bei BiG Gotha.

°°° Marlena Schön zog sich im Regionalliga-Spiel am 12. Oktober 2007 (eine Woche vor dem Season Opening der 1.DBBL) einen Kreuzbandriss zu und fiel bis Saisonende aus. In der Vorbereitung zur Saison 2008/09 verletzte sie sich erneut und kam im Jahr 2008 zu keinem Einsatz.

Quellen

  1. Offizielle Webseite zum Ronchetti-Cup 1998
  2. Offizielle Webseite zum FIBA Europe Cup 2004
  3. Alte Webseite des BC Marburg, Pressearchiv

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BC universa Marburg — BC pharmaserv Marburg Heimtrikot …   Deutsch Wikipedia

  • BC Marburg — BC Pharmaserv Marburg Heimtrikot …   Deutsch Wikipedia

  • BC Wolfenbüttel — BC Wildcats Wolfenbüttel Gründungsjahr Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • BC Wildcats Wolfenbüttel — Der BC Wolfenbüttel ist ein Basketballverein aus Wolfenbüttel, der aus einer Frauen Bundesligamannschaft und verschiedenen Freizeitmannschaften besteht. Das Team holte 1991 den 2. Platz im Deutschen Pokalwettbewerb und wurde im Folgejahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von deutschen Basketballmannschaften (Damen) — Vereine in der deutschen Damen Basketball Bundesliga 2007/08 Inhaltsverzeichnis 1 1.Bundesliga 2 2.Bundesliga Nord 3 2.Bundesliga Süd 4 Ehemalige Vereine/Rückzug 5 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • Damen-Basketball-Bundesliga — Damen Basketball Bundesligen (DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 Mannschaften 36 Teams …   Deutsch Wikipedia

  • Damenbasketball-Bundesliga — Damen Basketball Bundesligen (DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 Mannschaften 36 Teams …   Deutsch Wikipedia

  • Hicran Özen — (* 15. Juli 1981 in Gießen) ist eine deutsche Basketballnationalspielerin aus Gießen. Hicran Özen Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Season Opening — Damen Basketball Bundesligen (DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 Mannschaften 36 Teams …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Damen-Basketball-Bundesliga — Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”