BDAT

Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) ist der Dachverband der Interessengemeinschaften aller Sparten des darstellenden Spiels. Er pflegt, fördert und verbreitet das Amateurtheater im deutschsprachigen Raum. Gegründet wurde der Verband 1892 als Verband der Privat-Theater-Vereine Deutschlands in Berlin. Die Privat-Theater-Gesellschaft Urania von 1792, aus der der Verband hervorging, ist allerdings noch 100 Jahre älter.[1] Heute hat der Verband seinen Sitz in Heidenheim und eine weitere Geschäftsstelle in Lingen (Ems). Beide Geschäftsstellen sollen bis 2013 zusammengeführt und dann in Berlin angesiedelt sein.[2] Zum BDAT gehören 2.300 Amateurtheatergruppen in 16 Landesverbänden, sowie der Verband Deutscher Freilichtbühnen und die Arbeitsgemeinschaft Mundart-Theater Franken. Es besteht internationaler Kontakt zu Südtirol, Österreich, Schweiz und zum weltweiten Dachverband des Amateurtheaters.

Alle drei Monate bringt der Verein die Fach- und Verbandszeitschrift „Spiel&Bühne“ in einer Auflagenhöhe von 3.500 Stück heraus.

Der derzeitige Präsident des BDAT ist Norbert Radermacher (Lingen/Ems).

Einzelnachweise

  1. „Das etwas andere Theater“ - Der Versuch einer Standortbestimmung des Amateurtheaters in Deutschland. Auszüge aus dem Vortrag von Norbert Radermacher (Präsident des BDAT) zur Eröffnung der 54. Jahrestagung des VdF Nord. In: Freilichtbühne Aktuell, Ausgabe V 2007. S.17f
  2. Katrin Kellermann: „Präsidium des BDAT auf der Bundesversammlung in Schwedt bestätigt - Umzug der Geschäftsstelle nach Berlin beschlossen“ In: Freilichtbühne Aktuell, Ausgabe VII, 2008, S.19

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BDAT — abbr. Best Demonstrated Achievable Technology …   Dictionary of abbreviations

  • Bund Deutscher Amateurtheater — 100 Jahre BDAT: deutsche Briefmarke von 1992 Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) ist der Dachverband der Interessengemeinschaften aller Sparten des darstellenden Spiels. Er pflegt, fördert und verbreitet das Amateurtheater im… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Amateurtheaterpreis — Der Deutsche Amateurtheaterpreis „amarena“ ist eine Auszeichnung des Bundes deutscher Amateurtheater (BDAT), mit der herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Amateurtheaters gewürdigt werden. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit …   Deutsch Wikipedia

  • Amateurtheater — Der Begriff Amateurtheater bezeichnet zweierlei. Zum einen versteht man unter Amateurtheater eine Gruppe (bzw. mehrere Gruppen) von Menschen, die nicht beruflich Theater spielen. Zum anderen gilt Amateurtheater als Sammelbegriff für alle so… …   Deutsch Wikipedia

  • Barangay payatas — www.barangaypayatas.multiply.com = HISTORY: = BARANGAY PAYATAS got its name from Payatas Estate, a vast tract of land, registered under OCT. 333 covering an approximate area of 5, 295 hectares. PAYATAS (derived from word “PAYAT sa TAAS” meaning… …   Wikipedia

  • Amateurbühne — Faust beim Psychologen Laienspiel oder Laientheater bezeichnet Theateraufführungen durch nicht speziell ausgebildete und nicht bezahlte Darsteller (Laien bzw. Dilettanten oder Amateure). Im Mittelpunkt steht kein Erwerbsinteresse, sondern das… …   Deutsch Wikipedia

  • Laienspiele — Faust beim Psychologen Laienspiel oder Laientheater bezeichnet Theateraufführungen durch nicht speziell ausgebildete und nicht bezahlte Darsteller (Laien bzw. Dilettanten oder Amateure). Im Mittelpunkt steht kein Erwerbsinteresse, sondern das… …   Deutsch Wikipedia

  • Laienspielgruppe — Faust beim Psychologen Laienspiel oder Laientheater bezeichnet Theateraufführungen durch nicht speziell ausgebildete und nicht bezahlte Darsteller (Laien bzw. Dilettanten oder Amateure). Im Mittelpunkt steht kein Erwerbsinteresse, sondern das… …   Deutsch Wikipedia

  • Laientheater — Faust beim Psychologen Laienspiel oder Laientheater bezeichnet Theateraufführungen durch nicht speziell ausgebildete und nicht bezahlte Darsteller (Laien bzw. Dilettanten oder Amateure). Im Mittelpunkt steht kein Erwerbsinteresse, sondern das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liebhabertheater — Faust beim Psychologen Laienspiel oder Laientheater bezeichnet Theateraufführungen durch nicht speziell ausgebildete und nicht bezahlte Darsteller (Laien bzw. Dilettanten oder Amateure). Im Mittelpunkt steht kein Erwerbsinteresse, sondern das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”