BDB-Baden-Württemberg

Im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) sind 25.000 Architekten und Ingenieure des Bauwesens - Freiberufler, Angestellte, Beamte unternehmerisch tätige Planer - organisiert, außerdem Studenten der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen. Der Bundesverband gliedert sich in 16 Landesverbände und 220 Bezirksgruppen, so dass überall in der Bundesrepublik Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch bestehen.

Inhaltsverzeichnis

Ziele und Aufgaben des BDB

Ziele und Aufgaben des BDB sind:

  • den Gedanken des Bauteams zu fördern, das heißt: ein gezieltes und verantwortungsbewusstes Zusammenwirken von Architekten, Bauingenieuren und Unternehmern bei der Planung, Vorbereitung und Ausführung von Bauvorhaben,
  • die Qualität des Bauens in allen Bereichen zu erhalten und zu steigern,
  • die Interessen seiner Mitglieder in berufs-, bildungs- und gesellschaftspolitischen Belangen zu vertreten,
  • den Sachverstand des Verbandes einzubringen, wenn bau- oder berufspolitisch relevante Gesetze und Vorschriften neu formuliert oder überarbeitet werden,
  • die fachliche und berufliche Weiterbildung seiner Mitglieder zu fördern, sich für eine berufsqualifizierende und praxisnahe Hochschulausbildung von Architekten und Ingenieuren einzusetzen,
  • in europäischen Organisationen mitzuarbeiten, um die Interessen seiner Mitglieder auch auf internationaler Ebene zu vertreten.

Verbandsstruktur

 Präsidium
 Bundesvorstand
 Fachreferate
 Architekten
 Ausbildung/Studenten
 Ingenieure
 Unternehmer

Das höchste Gremium des BDB ist der alle 2 Jahre stattfindende Baumeistertag (2007 Kaiserslautern, 2005 Baden-Baden, 2003 Hamburg, 2001 Potsdam, ...), dann der halbjährlich tagende Bundesvorstand und dazwischen das Präsidium.

Sitz des Verbandes

Willdenowstraße 6
12203 Berlin

Untergruppierungen

Der BDB - Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure - Baden-Württemberg e.V. ist als selbständiger Verein Landesverband des bundesweit vertretenen BDB mit Sitz in Berlin.

33 Bezirksgruppen bieten Repräsentanz vor Ort und garantieren Basisnähe.

Der BDB-BW arbeitet in Verbänden und Institutionen mit, die auf Landes- und Bundesebene aktiv sind. Im BDB sind Angestellte, Beamte, Freiberufler, Unternehmer und Studenten organisiert. Diese Struktur garantiert einen schlagkräftigen Verband.

Der Bundesverband BDB ist die Interessenvertretung im bundesdeutschen und europäischen Raum. Über 5.000 BDB-Mitglieder in Baden-Württemberg und mehr als 26.000 Mitglieder insgesamt bundesweit sind ein wirkungsvolles Forum.

Der BDB verbessert die Chancen einer auf die menschlichen Bedürfnisse zugeschnittenen Umwelt, da er Bauen als einheitliche Aufgabe begreift. Der BDB wirkt mit sachlichen Argumenten auf die Gesetzgebung ein. Der BDB bietet fachübergreifenden und grenzüberschreitenden Informations- und Gedankenaustausch.

Fachgruppen des BDB nehmen landesweit die Aufgaben für die Berufs- und Tätigkeitsfelder wahr. Arbeitskreise werden fachübergreifenden Aufgaben mit besonderen Ansprüchen gerecht.

Es arbeiten derzeit die folgenden Fachgruppen (FG)

  • FG Angestellte in Architektur- und Ingenieurbüros und in der Bauwirtschaft
  • FG Beratende Ingenieure Bau
  • FG Freie Architekten
  • FG Technische Verwaltungen (Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes)
  • FG Unternehmer
  • FG Vermessungsingenieure

Es arbeiten derzeit die folgenden Arbeitskreise (AK)

  • AK Bausachverständige
  • AK Beratende Ingenieure Bau
  • AK Beratende Ingenieure Vermessung (abv)
  • AK Studenten

Ziele und Grundsätze des BDB

Ziele

Der BDB möchte die Qualität des gebauten Lebensraumes durch verantwortungsbewusstes Planen und Bauen erhöhen und fühlt sich dabei dem Allgemeinwohl besonders verpflichtet.

Grundsätze

Allen Mitgliedern obliegt es, berufsständische Belange zu wahren, zu fördern und daran mitzuarbeiten. Sie üben ihren Beruf gewissenhaft aus und bemühen sich um ordnungsgemäße Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben. Das verpflichtet zu einer Haltung, welche die Achtung und das Vertrauen in den Berufsstand erhält und festigt. Die vornehmste Aufgabe ist der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Mitmenschen im Rahmen des Wirkungsbereichs der Mitglieder. Im gleichen Maße ist das Volksvermögen zu erhalten und durch wirtschaftliche Leistung zu mehren. So erbringt jedes Mitglied nach bestem Vermögen seinen Beitrag zur Wahrung und Fortentwicklung des technischen Besitzstandes unseres Volkes. Über den Rahmen der beruflichen Tätigkeit hinaus wird angestrebt, alle Möglichkeiten zur Förderung der Kultur und Bildung im nationalen und übernationalen Gedankenaustausch auszunutzen. Aktive Beteiligung am öffentlichen Leben entspricht der staatsbejahenden Haltung der Mitglieder. Gegenseitige Achtung, Loyalität und kollegiale Förderung sind ihre Grundhaltungen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zentralverband der Ingenieurvereine — Verbandslogo Der Zentralverband der Ingenieurvereine (ZBI) vertritt als Dachverband die Interessen von ca. 50.000 Ingenieuren aus z.Zt. 16 Mitgliedsverbänden. Der ZBI handelt in Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsverbände auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Deutscher Baumeister — Im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) sind 25.000 Architekten und Ingenieure des Bauwesens Freiberufler, Angestellte, Beamte unternehmerisch tätige Planer organisiert, außerdem Studenten der Fachbereiche Architektur… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure — Im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) sind 20.000 Architekten und Ingenieure des Bauwesens Freiberufler, Angestellte, Beamte unternehmerisch tätige Planer organisiert, außerdem Studenten der Fachbereiche Architektur… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Deutscher Blasmusikverbände — Der Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB) ist ein Zusammenschluss von Blasmusikverbänden in Südwestdeutschland. Der Verband hat seinen Sitz in Staufen im Breisgau. Amtierender Präsident des BDB ist Helmut Rau, Minister im Staatsministerium von… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidenschloss Storzingen — p1 Burg Weckenstein Alternativname(n): Heidenschloss Storzingen Entstehungszeit: vor 1150/ 1227 bis 1233[1] Burgentyp: Spornburg …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Weckenstein — p1 Burg Weckenstein Alternativname(n): Heidenschloss Storzingen Entstehungszeit: vor 1150/ 1227 bis 1233[1] Burgentyp: Spornburg …   Deutsch Wikipedia

  • Weckenstein — p1 Burg Weckenstein Alternativname(n): Heidenschloss Storzingen Entstehungszeit: vor 1150/ 1227 bis 1233[1] Burgentyp: Spornburg …   Deutsch Wikipedia

  • Weckenstein (Heidenschloss) — p1 Burg Weckenstein Alternativname(n): Heidenschloss Storzingen Entstehungszeit: vor 1150/ 1227 bis 1233[1] Burgentyp: Spornburg …   Deutsch Wikipedia

  • BUGA — Datei:Schwerin Schlossgarten 2009.jpg BUGA 2009: Schweriner Schloss mit Schlossgarten Hofwiesenpark Gera 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • BuGa — Datei:Schwerin Schlossgarten 2009.jpg BUGA 2009: Schweriner Schloss mit Schlossgarten Hofwiesenpark Gera 2007 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”