BDEW Kongress

Der BDEW Kongress ist die führende Veranstaltung der Energie- und Wasserbranche in Deutschland. Er wird vom BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. für die gesamte deutsche Energie- und Wasserwirtschaft veranstaltet und von EW Medien und Kongresse GmbH organisiert.

Die Veranstaltung, die bis 2007 unter dem Namen „VDEW-Kongress“ bekannt war, fand bis 2009 alle zwei Jahre unter einem jeweils aktuellem Leitthema statt. Seit 2010 wird der BDEW Kongress jährlich veranstaltet.

Der Kongress ist der Branchentreff für hochrangige Führungskräfte der deutschen und zunehmend auch europäischen Energie- und Wasserwirtschaft, Politik und Wissenschaft. Er dient dazu, einen Fach- und Erfahrungsaustausch der genannten Beteiligten zu fördern. Durch Vorträge, Diskussionen, Fachforen und einer begleitenden Fachausstellungen werden die Perspektiven unterschiedlicher Beteiligter vorgestellt und zusammengeführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Veranstaltung wurde 1983 vom Verband der Elektrizitätswirtschaft –VDEW– e.V. (seit Oktober 2007: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.) ins Leben gerufen und hieß damals „VDEW-Mitgliederversammlung“. Diese jährlich veranstaltete Versammlung wurde im Laufe der Jahre umbenannt in „VDEW-Jahrestagung“. Da ausschließlich VDEW-Mitglieder teilnehmen durften und außerhalb des Mitgliederkreises Interesse bestand, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, entstand schließlich der VDEW-Kongress, wobei die Mitgliederversammlung weiterhin bestehen blieb. Zunächst wurde der Kongress immer in unterschiedlichen Städten durchgeführt, um die Verbindung der Mitglieder zu stärken. Seit 2003 ist die Hauptstadt Berlin Veranstaltungsort des BDEW-Kongresses, um den Austausch der Mitgliedsunternehmen mit der Politik zu intensivieren.

Die Veranstaltung findet regelmäßig unter einem jeweils aktuellen Motto statt. Namhafte Persönlichkeiten aus der Energie- und Wasserbranche und der Politik halten Vorträge, stellen ihre Meinungen, Ideen und Lösungsmöglichkeiten vor und tragen somit zur öffentlichen Meinungsbildung bei.

Am 18. und 19. Juni 2007 beschlossen die Mitgliederversammlungen der Verbände BGW, VDEW, VDN und VRE die Fusion dieser Verbände zum BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. Dieser Zusammenschluss hatte zur Folge, dass auch der VDEW-Kongress in BDEW Kongress umbenannt wurde.

Kongresse von 1997 – 2011

1997

„Stromversorger im Wettbewerb“ war das Thema des VDEW Kongresses 1997 in Saarbrücken. Über 550 Teilnehmer aus den Energieversorgungsunternehmen, aus Wirtschaft, Politik und Industrie sowie aus dem Ausland nutzten diese Veranstaltung, um in den Fachforen und Diskussionen die Themen der Elektrizitätswirtschaft zu hören und zu erörtern.

1999

1999 wurde der VDEW Kongress im Congress Centrum Rosengarten in Mannheim unter dem Motto „Aufbruch – Mit Energievernunft in das neue Jahrtausend“ durchgeführt.

2001

Es folgte der VDEW Kongress „Strommarkt Deutschland, Energie für Europa“ im Jahr 2001.

2003

2003 stand der VDEW Kongress unter dem Leitthema „Stromwirtschaft zwischen Wettbewerb und Politik“.

2005

Ist Deutschland auf dem Weg zur „Nachhaltigkeit oder Ökologisierung der Energiepolitik?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des VDEW Kongresses 2005 am 8. bis 9. Juni 2005 in Berlin. Mit 1.123 Teilnehmern war die Veranstaltung das größte Treffen der deutschen Strombranche im Jahr 2005. Als prominente Vertreter der Politik beteiligten sich u.a. Angela Merkel, Wolfgang Clement, Jürgen Trittin und Andris Piebalgs mit Vorträgen am Diskussionsprozess der Strombranche.

2007

Am 23. und 24. Mai 2007 wurden auf dem Branchentreffen in Berlin rund 1.200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft begrüßt. Das Motto lautete „Innovativ! Energie heute und morgen.“

2009

Unter dem Leitthema „Zukunft gestalten - Investitionen für Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit“ wurde der Kongress am 24. und 25. Juni 2009 in Berlin durchgeführt. Mit rund 1.500 Teilnehmern war es der erfolgreichste BDEW Kongress. Themen waren die sichere und nachhaltige Energie- und Wasserversorgung sowie deren klimapolitischen Vorgaben. Im Vordergrund standen der Austausch über die Rolle der Branche in der Wirtschaft, die Herausforderungen und die notwendigen Aufgaben. Hochrangige Vertreter aus der Politik wie die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel und dem Präsidenten der Europäischen Kommission José Manuel Barroso zählten zu den Referenten. Für Aussehen sorgte die Demonstration der Umweltorganisation Greenpeace mit echtem Atommüll aus Tschernobyl, bei der sich 50 Demonstranten vor dem Tagungshotel an Atommüllfässer gekettet hatten. Dort wollten sie es am Mittag den Atom-Befürwortern Manuel Barroso und Angela Merkel überreichen.

2010

Drängende Zukunftsfragen beschäftigten die Energie- und Wasserwirtschaft 2010. Im Mittelpunkt der Diskussionen auf dem BDEW Kongress 2010, der vom 29. Juni bis 1. Juli 2010 in Berlin stattfand, standen deshalb der Klimaschutz und der Strukturwandel. Bundesminister Rainer Brüderle und Dr. Norbert Röttgen sowie weitere namhafte Referenten beteiligten sich mit Vorträgen an der Diskussion.

2011

Der politische Rahmen wurde 2010 mit dem Energiekonzept gesetzt. Wie lässt sich die neue Welt der Energieversorgung unternehmerisch gestalten? Auch die Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsunternehmen sind auf verlässliche Rahmenbedingungen und eine Regulierung mit Augenmaß angewiesen. Weitreichende Folgen hat auch die durch die Naturkatastrophen in Japan und das Reaktorunglück in Fukushima ausgelöste neue Debatte über die Zukunft der Kernenergie. Diese und weitere Themen standen im Mittelpunkt des BDEW Kongress 2011, der vom 28. bis 30. Juni 2011 unter dem Motto "KURS auf 2050 - den Umbau gestalten" in Berlin stattfand.

Weblinks

  • bdew.de - Nähere Informationen zum BDEW Kongress 2010
  • bdew.de - Offizielle Webseite des BDEW
  • ew-online.de - Offizielle Webseite der EW Medien und Kongresse GmbH

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BDEW-Kongress — Der BDEW Kongress ist die führende Veranstaltung der Energie und Wasserbranche in Deutschland. Er wird vom BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. für die gesamte deutsche Energie und Wasserwirtschaft veranstaltet und vom VWEW… …   Deutsch Wikipedia

  • VDEW-Kongress — Der BDEW Kongress ist die führende Veranstaltung der Energie und Wasserbranche in Deutschland. Er wird vom BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. für die gesamte deutsche Energie und Wasserwirtschaft veranstaltet und vom VWEW… …   Deutsch Wikipedia

  • EW Medien und Kongresse — Die EW Medien und Kongresse GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf Fachliteratur, medien und veranstaltungen für die Energiewirtschaft spezialisiert hat. Die in Frankfurt am Main ansässige GmbH verlegt und vertreibt Bücher, Broschüren, Kalender,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gunda Röstel — (* 13. Januar 1962 in Hohenstein Ernstthal) ist eine deutsche Managerin und ehemalige Politikerin, die von 1996 bis März 2000 Sprecherin des Bundesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen war. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Berufspraxis …   Deutsch Wikipedia

  • Sommerzeit — Frühling: Umstellung von Normalzeit auf Sommerzeit – die Uhr wird um eine Stunde vorgestellt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”