BDMP

Der Bund der Militär- und Polizeischützen e.V. (BDMP) wurde als Schießsportverein am 11. August 1979 in Paderborn gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprünglich setzten sich die Mitglieder des BDMP e.V. in der Hauptsache aus Bundeswehr-Soldaten und -Reservisten, Polizei- und Bundesgrenzschutz-Beamten sowie Angehörigen von Zoll- und Justiz-Behörden zusammen, die aus beruflichen Gründen ständigen Umgang mit der Waffe pflegten. Sportschützen außerhalb des genannten Personenkreises wurden anfänglich nur in den BDMP e.V. aufgenommen, wenn sie zwei Fürsprecher aus dem oben genannten Personenkreis, die nicht zwangsläufig auch dem BDMP e.V. angehören mussten, hatten.

Nach Inkrafttreten des neuen Waffengesetzes erhielt der BDMP e.V. im Oktober 2003 seine Anerkennung als Schießsportverband gemäß §15 WaffG und die Genehmigung zur Sportordnung.

Aufbau

Organisatorisch ist der BDMP e.V. in einzelne Landesverbände gegliedert. Die Sportler sind aber im Gegensatz zu anderen Verbänden direkte Verbandsmitglieder des BDMP e.V. und benötigen somit keine gesonderte Vereinsmitgliedschaft z.B. in einem Schützenverein. Sie finden sich in sogenannten Schießsportleistungsgruppen (SLGs) zusammen, die sich oft aus der beruflichen Arbeit mit der Waffe oder aber aus der Zugehörigkeit zu einem weiteren Schießsportverein ergeben. Die Kommunikation zwischen Verband und den SLGs, resp. zu den nicht in SLGs organisierten Mitgliedern erfolgt in der Hauptsache über die Verbandszeitschrift "Vo", in der alle relevanten Informationen zu Disziplinen, nationalen und internationalen Wettkämpfen, Ergebnissen, etc. veröffentlicht werden.

Kooperation

Der BDMP ist Mitglied in den folgenden Vereinen und Verbänden:

  • Forum Waffenrecht e.V. (Deutschland)
  • Pro Tell (Schweiz)
  • DEVA (Dt. Versuchs- und Prüfanstalt für Jagd- und Sportwaffen)
  • WFSA - World Forum on the Future of Sportshooting Activities
  • ICFRA - International Confederation of Fullbore Rifle Associations
  • WA 1500 - World Association PPC 1500
  • NRA - National Rifle Association (USA)
  • NRA of Great Britain - National Rifle Association (GB)

Internationale Wettkämpfe

Der Verband stellt die deutschen Mannschaften für:

  • Annual Imperial Meeting (Großbritannien)
  • European Team Championships
  • "F"-Class World Championships
  • Palma Match
  • World Long Range Individual Championships
  • World Championships PPC 1500
  • World Championships Bianchi Cup
  • World Police & Fire Games

Disziplinen

  • Kurzwaffen-Disziplinen
    • Dienstpistole 1 (DP 1)
    • Dienstpistole 2 (DP 2)
    • Dienstpistole 3 (DP 3)
    • Police Pistol 1 (PP 1)
    • Police Pistol 2 (PP 2)
    • Super Magnum (SM)
    • NPA Service Pistol (NPA)
    • BDMP 1500
    • Single Action Revolver 1 (SAR 1)
    • Single Action Revolver 2 (SAR 2)
    • Dienstrevolver 1 (DR 1)
    • Sportpistole (SP)
    • Bianchi Cup (BC)
    • Dynamisches Kleinkaliberschießen (DKS 1)
    • Kleinkaliber Kurzwaffe (KK-Pist./Rev.)
    • Europäischer Präzisions Parcours (EPP)
  • Langwaffen-Disziplinen
    • Standardgewehr 1 (SG 1)
    • Standardgewehr 2 (SG 2)
    • Long Range - Target Rifle (LR)
    • CISM-Standardgewehr (CISM)
    • Dienstgewehr 1 (DG 1)
    • Dienstgewehr 2 (DG 2)
    • National Rifle Match - A (DG 3)
    • National Rifle Match - B (DG 4)
    • .30 M1 Carbine
    • .30 M1 Carbine "1500"
    • Zielfernrohrgewehr 1 (ZG 1)
    • Zielfernrohrgewehr 2 (ZG 2)
    • Zielfernrohrgewehr 3 (ZG 3)
    • Zielfernrohrgewehr 4 (ZG 4)
    • Lever Action Rifle 1 (LAR 1)
    • Lever Action Rifle 2 (LAR 2)
    • Repetierflinte 1 (RF 1) und Selbstladeflinte 1 (SF 1)
    • Repetierflinte 2 (RF 2) und Selbstladeflinte 2 (SF 2)
    • Repetierflinte 3 (RF 3) und Selbstladeflinte 3 (SF 3)
    • Doppelflinte (DF)
    • Freigewehr (FG 1)
    • Dynamisches Kleinkaliberschießen (DKS 2)
    • "F"-Class Competition Rifle (FC)
    • Skeet
  • Schwarzpulver-Disziplinen
    • Perkussions-Vorderlader-DG 1 (PVDG 1)
    • Perkussions-Hinterlader-DG 1 (PHDG 1)
    • Steinschloss-Dienstgewehr 1 (SDG 1)
    • Perkussions-Freigewehr 1 (PFG 1)
    • Perkussions-Freigewehr 2 (PFG 2)
    • LR Schwarzpulvergewehr 1 (LRSPG 1)
    • Schwarzpulverpatronen-DG 1 (SPPDG 1)
    • Vorderlader-Dienstrevolver 1 (VDR 1)
    • Vorderlader-Dienstrevolver 2 (VDR 2)
    • Vorderlader-Pistole 1 (VP 1)
    • Schwarzpulverpatronen-DR 1 (SPPDR 1)
    • Steinschloss-Dienstpistole 1 (SDP 1)
    • Steinschloss-Dienstpistole 2 (SDP 2)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BDMP 1500 — Die Schießsportdisziplin BDMP 1500 (auch bekannt als PPC 1500 ) hat ihren Namen von den 1500 maximal erreichbaren Ringen, was bis heute (Stand 6. August 2007) jedoch noch keinem deutschen Schützen gelungen ist. Es wird mit Kurzwaffen auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund der Militär- und Polizeischützen — Der Bund der Militär und Polizeischützen e.V. (BDMP) wurde als Schießsportverein am 11. August 1979 in Paderborn gegründet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Aufbau 3 Kooperation 4 Internationale Wet …   Deutsch Wikipedia

  • 10 m-Luftgewehrschießen — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Gewehrschießen — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Pistolenschießen — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Schiesssport — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Schießsport — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Schießsportarten — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellfeuerpistole — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Sport schießen — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”