BDO Deutsche Warentreuhand
BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1920
Sitz Hamburg
Leitung Dr. Holger Otte (Vorsitzender des Vorstands)
Johann C. Lindenberg (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiter 1.900 (2009)
Umsatz 186 Mio. Euro (2009)
Produkte Wirtschaftsprüfung
Steuerberatung
Advisory Services
Website www.bdo.de

Die BDO (BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) verfügt über die drei Geschäftsbereiche Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuer- und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory Services. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete BDO an 25 Standorten mit rund 1.900 Mitarbeiter insgesamt 186 Mio. EUR.[1] BDO ist demnach hinter den Big-Four-Prüfungsgesellschaften die fünftgrößte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Deutschland. Vorsitzender des Vorstands ist Dr. Holger Otte.

BDO ist Gründungsmitglied im internationalen BDO Netzwerk. Dieses ist in über 100 Ländern mit rund 46.000 Mitarbeitern vertreten.[2]

Inhaltsverzeichnis

Aufgabenfeld

BDO erzielte in 2009 durch die Prüfung von Konzern- und Jahresabschlüssen und prüfungsnahe Beratungsleistungen 53% des Umsatzes, 37 % des Umsatzes steuerte der Unternehmensbereich Steuern und wirtschaftsrechtliche Beratung bei, während der dritte Unternehmensbereich Advisory Services 10% des Umsatzes in 2009 erzielte. Zu den Mitarbeitern von BDO zählen Wirtschaftsprüfer, Steuer- und Unternehmensberater, Rechtsanwälte ebenso wie Umweltprüfer und -berater, Ingenieure, Naturwissenschaftler, IT-Spezialisten, Versicherungsexperten und im Bereich Gesundheitswesen auch Ärzte.

Geschichte

Die Deutsche Warentreuhand Aktiengesellschaft - heute BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - wurde auf Initiative Max Warburgs und Paul von Mendelssohn-Bartholdy vom Berliner Bankhaus Mendelssohn & Co. 1920 gegründet, um den deutschen Außenhandel nach dem Weltkrieg zu fördern. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Hamburg und Niederlassungen in Berlin und Frankfurt wurde Anfangs von August Lattmann ab 1932 von Johannes Semler geleitet. Bereits Anfang der 1930er-Jahre kooperierte das Unternehmen mit ausländischen Treuhandgesellschaften.[3]

BDO International

1963 wurde die Gesellschaft Binder, Dijker Otte & Co. gegründet, deren Initialen später der Namensgebung für die Gruppe dienten.[2] Das internationale BDO Netzwerk zählt nach eigenen Angaben mit einem Honorarvolumen von rund 3,7 Milliarden Euro zur Gruppe der fünf weltweit führenden Prüfungs- und Beratungsorganisationen.[4]

Zu den Mitgliedsfirmen gehören:

Referenzen

  1. Lünendonk-Studie, abgerufen am 19. September 2009
  2. a b Firmengeschichte des BDO Networks (engl.), abgerufen am 19. September 2009
  3. Geschichte BDO Deutsche Warentreuhand, abgerufen am 19. September 2009
  4. Statisken und Zahlen von BDO International, abgerufen am 19. September 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BDO Deutsche Warentreuhand AG — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • BDO International — Тип Сеть независимых компаний Год основания …   Википедия

  • BDO International — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rödl & Partner — Rödl Partner GbR Unternehmensform Gesellschaft bürgerlichen Rechts Gründung 1977 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • VEB Gießerei und Maschinenbau Torgelow — Datei:Eisengießerei Torgelow logo.svg Logo Die Eisengießerei Torgelow GmbH (EGT) ist ein metallverarbeitendes Unternehmen in Torgelow im Landkreis Uecker Randow in Mecklenburg Vorpommern. Die aus dem VEB Gießerei und Maschinenbau „Max Matern“… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiesel Kristallglas AG — Blick auf die Glasfabrik von Bärnzell aus Die Zwiesel Kristallglas AG ist ein Glasunternehmen in Zwiesel. Bekannt ist die Zwiesel Kristallglas unter ihren drei Marken Zwiesel 1872, Schott Zwiesel und Jenaer Glas. Inhaltsverzeichnis 1 Anfänge …   Deutsch Wikipedia

  • DWT — steht für: deadweight, Maß für die Tragfähigkeit eines Schiffs, siehe Schiffsmaße Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik, Lobbyverband der Rüstungsindustrie Deutsche Warentreuhand, siehe BDO Deutsche Warentreuhand Differentieller Wissens Test, von …   Deutsch Wikipedia

  • Big-Five-Prüfungsgesellschaften — Als Big Four werden die vier derzeit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bezeichnet, die die überwiegende Mehrheit der börsennotierten Kapitalgesellschaften weltweit prüfen und beraten. Vor dem Zusammenbruch von Arthur Andersen im Jahr 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Big Four Prüfungsgesellschaften — Als Big Four werden die vier derzeit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bezeichnet, die die überwiegende Mehrheit der börsennotierten Kapitalgesellschaften weltweit prüfen und beraten. Vor dem Zusammenbruch von Arthur Andersen im Jahr 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Rolf Magener — (* 3. August 1910 in Odessa; † 5. Mai 2000 in Heidelberg) wurde durch seine Flucht im Jahr 1944 aus dem Internierungslager Dehradun in Britisch Indien bekannt. Später war er Finanzvorstand der BASF in Ludwigshafen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”