BDZV

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. (BDZV) ist die Dachorganisation der deutschen Tages-, Sonntags- und politischen Wochenpresse und vertritt die Belange von mehr als 320 Tageszeitungen (2005), deren tägliche Auflage über 20,6 Mio. verkaufte Exemplare betragen und 14 Wochenzeitungen, mit über einer Million verkaufter Exemplare.[1] Dem Verband gehören elf Landesverbände an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verband wurde am 14. Juli 1954 durch den Zusammenschluss des Gesamtverbands der deutschen Zeitungsverleger und des Vereins Deutscher Zeitungsverleger (VDZV) gegründet. Im Gesamtverband der deutschen Zeitungsverleger waren jene Neuverleger organisiert, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den Alliierten die Lizenz zur Herausgabe einer Zeitung erhalten hatten. Im VDZV hatten sich jene Altverleger versammelt, die bereits vor 1945 Zeitungen herausgegeben hatten und deshalb unter alliierter Besatzung bis 1949 ein Publikationsverbot bekommen hatten. Sitz des Verbandes ist seit dem 1. August 2000 Berlin, zuvor hatte sich der Sitz in Bonn befunden.

Aufgaben

"Der BDZV bezweckt die Wahrung und Vertretung der gemeinsamen ideellen und wirtschaftlichen Interessen der Verlage"[2]. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere:

  • "die Wahrung und Förderung des Ansehens der Zeitungsverlage in der Öffentlichkeit und deren Vertretung gegenüber Bundesregierung, Volksvertretung, Behörden und Organisationen" [3],
  • die Wahrung der Unabhängigkeit gegenüber den staatlichen Organen
  • "die Wahrung eines dem Berufsstand angemessenen Wettbewerbs und die Bekämpfung unlauterer Werbung sowie aller Methoden eines Verdrängungswettbewerbs"[4],
  • die überbetriebliche Aus- und Weiterbildung von Journalisten und Verlagskaufleuten,
  • "die Führung von Verhandlungen in sozialrechtlichen Angelegenheiten und der Abschluss von Tarifverträgen"[5].

"Der BDZV hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e. V.). Organe sind das Präsidium, das Erweiterte Präsidium und die Delegiertenversammlung."[6]

Präsident des BDZV ist seit Mai 2000 Helmut Heinen, Herausgeber der Kölnischen Rundschau. Hauptgeschäftsführer des BDZV ist seit November 2004 Dietmar Wolff.

Der BDZV ist zudem Mitunterzeichner der gemeinsamen Erklärung des AK Vorrat zum Gesetzesentwurf über die Vorratsdatenspeicherung.

Statistik

  • 1954: 225 publizistische Einheiten, 624 Tageszeitungen, verkaufte Auflage 13,4 Millionen Exemplare (nur die damalige Bundesrepublik Deutschland)
  • 2005: 138 publizistische Einheiten, 359 Tageszeitungen, verkaufte Auflage 21,7 Millionen Exemplare

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hans-Bredow-Institut (Hrsg.): Medien von A bis Z. VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden 2006.
  2. http://www.bdzv.de/ueber_den_bdzv.html
  3. http://www.bdzv.de/ueber_den_bdzv.html
  4. http://www.bdzv.de/ueber_den_bdzv.html
  5. http://www.bdzv.de/ueber_den_bdzv.html
  6. http://www.bdzv.de/ueber_den_bdzv.html

Literatur

  • Hans-Bredow-Institut (Hrsg.): Medien von A bis Z. VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden 2006. ISBN 3531144170

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BDZV — Bund Deutscher Zeitungsverleger …   Acronyms

  • BDZV — Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger EN Federal Association of German Newspaper Publishers …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • BDZV — Bund Deutscher Zeitungsverleger …   Acronyms von A bis Z

  • Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger — Rechtsform Eingetragener Verei …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. — Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. (BDZV) ist die Dachorganisation der deutschen Tages , Sonntags und politischen Wochenpresse und vertritt die Belange von mehr als 320 Tageszeitungen (2005), deren tägliche Auflage über 20,6 Mio.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. — Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. (BDZV) ist die Dachorganisation der deutschen Tages , Sonntags und politischen Wochenpresse und vertritt die Belange von mehr als 320 Tageszeitungen (2005), deren tägliche Auflage über 20,6 Mio.… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeitungsverleger — Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. (BDZV) ist die Dachorganisation der deutschen Tages , Sonntags und politischen Wochenpresse und vertritt die Belange von mehr als 320 Tageszeitungen (2005), deren tägliche Auflage über 20,6 Mio.… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Heinen — (* 19. August 1955 in Köln) ist Herausgeber der Kölnischen Rundschau und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Leben Helmut Heinen ist Enkel von Reinhold Heinen und Sohn von Heinrich Heinen. Nach dem Abitur studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Einkaufaktuell — Das Logo von Einkaufaktuell Einkaufaktuell ist eine unadressierte Postwurfsendung (Werbesendung) der Deutschen Post AG, die wöchentlich Samstags in bestimmten Zielgebieten in Deutschland an alle Haushalte ohne Postfachadresse verteilt wird. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Presseausweis — Ein Presseausweis dient dem Nachweis der haupt sowie nebenberuflichen journalistischen Tätigkeit gegenüber Dritten und ist damit in erster Linie ein Arbeitsinstrument, das die journalistische Recherche erleichtern soll. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”