BF1

Die Berufsfachschulen sind Einrichtungen der beruflichen Ausbildung, das heißt, für ihren Besuch wird keine Berufsausbildung oder berufliche Tätigkeit vorausgesetzt[1]. 2007 gab es in der BRD 2.547 Berufsfachschulen mit insgesamt 25.588 Klassen. [2]

Inhaltsverzeichnis

Bildungsgänge der Berufsfachschule

Die Bildungsgänge dauern in Vollzeitform (Regelform) mindestens ein Jahr, in Teilzeitform entsprechend länger. An Berufsfachschulen werden teilqualifizierende Bildungsgänge, die einen Teil der Berufsausbildung (zum Beispiel berufliche Grundbildung) vermitteln, sowie vollqualifizierende Bildungsgänge mit Berufsabschluss angeboten. Die Bildungsgänge der Berufsfachschule sind in einer Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen der KMK (Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland) geregelt.

Mit Berufsabschluss

Nach Bundesrecht

Ausbildungsberufe des dualen Systems

Die Ausbildung in diesen Bildungsgängen vermittelt die erforderlichen Qualifikationen zur Ausübung eines anerkannten Ausbildungsberufes nach Berufsbildungsgesetz bzw. Handwerksordnung. Die Dauer dieser Bildungsgänge orientiert sich an dem Zeitraum für vergleichbare Ausbildungen im dualen System. Der Status des Auszubildenden bleibt jedoch „Schüler“. Einige Bundesländer geben für die Zeit der Ausbildung eine Aufwandsentschädigung (Mobilitätszuschuss). Diese Entschädigung ist jedoch i.d.R. an bestimmte Bedingungen wie z.B Anwesenheit gebunden.

Berufe des Gesundheitswesens

Die Ausbildung in den Berufen des Gesundheitswesens richtet sich nach den entsprechenden Vorschriften des Bundes. Beispiele sind die Physiotherapie oder die Gesundheits- und Krankenpflege und die Ergotherapie.

Berufe des Sozialwesens

Sozialassistent/-in, Heilerziehungspfleger/-in, Erzieher/-in Pflegeassistent/-in,

Nach Landesrecht

Assistentinnen/Assistenten

Der Bildungsgang dauert zwei bis drei Jahre, Voraussetzung ist die Fachoberschulreife (außerhalb Bayerns als Realschulabschluss oder Mittlere Reife bekannt). In der Regel werden folgende Unterscheidungen in der Dauer gemacht:

  • zwei Jahre für Ausbildungen, die nicht mit Fachhochschulreife kombiniert sind (hier kann die Fachhochschulreife anschließend (1-jährig) erreicht werden (additives Modell)
  • drei Jahre Kombination der Fachhochschulreife mit der beruflichen Ausbildung (integratives Modell)

Für die Assistenten gelten gesonderte Rahmenvereinbarungen der KMK („Rahmenvereinbarung über die Ausbildung und Prüfung von technischen Assistenten/technischen Assistentinnen an Berufsfachschulen“, „Rahmenvereinbarung über die Ausbildung und Prüfung zum kaufmännischen Assistenten/zur kaufmännischen Assistentin an Berufsfachschulen“). In der Regel, dauert eine Assistensausbildung, beispielsweise zum „Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten für Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Industrie“ an einer Höheren Berufsfachschule, zwei Jahre in Vollzeitform. Außerdem kann zusätzlich der schulische Teil der Fachhochschulreife, also Fachabitur erlangt werden. Dies ist auch durchaus ratsam, da der Abschluss als kaufmännischer Assistent alleine meistens in der Berufswelt aus diversen Gründen nicht wirklich anerkannt ist, sodass die meisten Absolventen eines solchen Bildungsganges nochmal eine Ausbildung im dualen System ablegen oder ein Fachhochschulstudium aufnehmen.

Technische Berufe

staatlich geprüfter denkmaltechnische/r AssistentIn denkmaltechnischer Assistent
staatlich geprüfter AssistenIn für Automatisierungs- und Computertechnik Assistent für Automatisierungs- und Computertechnik
staatlich geprüfter Gestaltungstechnischer AssistentIn Gestaltungstechnischer Assistent

Kaufmännische Berufe

Staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker; Ausbildung: Höhere Berufsfachschule für Wirtschaftsinformatik

Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent; Ausbildung: Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Sozialversicherung

Künstlerische Berufe

Die Ausbildung an einer Berufsfachschule für Musik ist nur in Bayern möglich, die Ausbildung zum Schauspieler/zur Schauspielerin an einer Schauspielschule

Ohne Berufsabschluss

In Bundesländern mit Berufsschulpflicht wird innerhalb einer 1-jährigen Ausbildung eine berufliche Orientierung angeboten. Unter besonderen Umständen können gleichzeitig Abschlüsse der Sekundarstufe 1 nachgeholt werden.

Berufliche Grundbildung und Fachoberschulreife (FOR, Mittlerer Schulabschluss)

An Berufsfachschulen wie der Wirtschaftsschule werden oft folgende Fächer unterrichtet: BWL mit Rechnungswesen, Textverarbeitung, Datenverarbeitung, Geschichte, Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik oder Chemie, Französisch, Projekte und Wirtschaftsgeografie. Die Bildungsgänge dauern ein oder zwei Jahre. Gegebenenfalls kann die Grundbildung ganz oder teilweise auf eine nachfolgende Berufsausbildung im dualen System (nach einer Berufsgrundbildungs-Anrechnungsverordnung oder einer Berufsfachschul-Anrechnungsverordnung) angerechnet werden, das heißt, die nachfolgende Berufsausbildung verkürzt sich entsprechend. Diese Regelung wird aber aufgrund des sehr anspruchsvollen Stoffes in der Berufsschule nicht häufig angewandt.

Mit erweiterten beruflichen Kenntnissen u. Fachhochschulreife

In einigen Bildungsgängen der Schulform Berufsfachschule steht neben dem Erwerb der Fachhochschulreife ein vertiefter Einblick in ein Berufsfeld im Vordergrund. Diese „erweiterten beruflichen Kenntnisse“ bieten nach dem Abschluss entweder einen qualifizierteren Einstieg in eine entsprechende, ggf. verkürzte Berufsausbildung, oder sind Grundlage für die Aufnahme eines Studienganges an einer Fachhochschule, oder in Ausnahmefällen an einer Universität.

Vorseminar

Die „erweiterten beruflichen Kenntnisse“ bieten nach dem Abschluss einen qualifizierteren Einstieg in einen Studiengang, zum Beispiel der Erwerb der für ein Studium erforderlichen Fremdsprachenkenntnisse. Diese Art der Berufsfachschule ist auch als „Vorseminar“ bekannt.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. KMK
  2. Statistisches Bundesamt

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elio de Angelis — Former F1 driver Name = Elio de Angelis Nationality = flagicon|Italy Italian Years = F1|1979 – F1|1986 Team(s) = Shadow, Lotus, Brabham Races = 109 (108 starts) Championships = 0 Wins = 2 Podiums = 9 Points = 122 Poles = 3 Fastest laps = 0 First… …   Wikipedia

  • Rupert Keegan — Former F1 driver image size = 150 pixels = 150 Name = Rupert Keegan Nationality = flagicon|UK British Years = 1977 1978, 1980, 1982 Team(s) = Hesketh, Surtees, RAM, March Races = 37 (25 starts) Championships = 0 Wins = 0 Podiums = 0 Poles = 0… …   Wikipedia

  • Tony Trimmer — Former F1 driver Name = Tony Trimmer Nationality = flagicon|UK British Years = F1|1975 F1|1978 Team(s) = Maki, non works Surtees McLaren Races = 6 (0 starts) Championships = 0 Wins = 0 Podiums = 0 Points = 0 Poles = 0 Fastest laps = 0 First race …   Wikipedia

  • Giacomo Agostini — Infobox Former Grand Prix motorcycle rider Caption = Name = Giacomo Agostini Nationality = flagicon|Italy Italian Years = 1964 1977 Teams = MV Agusta, Yamaha Races = 186 Championships = 350cc 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974 500cc 1966,… …   Wikipedia

  • Guido Daccò — Former F1 driver Name = Guido Daccò Nationality = flagicon|Italy Italian BF1 Years = 1980 BF1 Races = 1 BF1 Championships = 0 BF1 Wins = 0 BF1 Podiums = 0 BF1 Points = 0 BF1 Poles = 0 BF1 Fastest laps = 0Guido Daccò (September 10, 1942 – July 29 …   Wikipedia

  • Budapest Gambit — The Budapest Gambit (or Budapest Defence) is a chess opening beginning with the moves:1. :2. It is rarely played in top level chess, but it is occasionally seen at amateur levels. It has two codes in the Encyclopaedia of Chess Openings, A51 (1.d4 …   Wikipedia

  • World Chess Championship 2006 — The World Chess Championship 2006 was a chess match between Classical World Chess Champion Vladimir Kramnik, and FIDE World Chess Champion Veselin Topalov. The match, which was won by Kramnik, determined, for the first time in 13 years, the… …   Wikipedia

  • Two Knights Defense — ] The Two Knights has been adopted as Black by many aggressive players including Chigorin and Keres, and World Champions Tal and Boris Spassky.The theory of this opening has been explored extensively in correspondence chess by players such as… …   Wikipedia

  • PRDM1 — PR domain containing 1, with ZNF domain, also known as PRDM1, is a human gene.cite web | title = Entrez Gene: PRDM1 PR domain containing 1, with ZNF domain| url = http://www.ncbi.nlm.nih.gov/sites/entrez?Db=gene Cmd=ShowDetailView… …   Wikipedia

  • Gata Kamsky — Infobox chess player playername = Gata Kamsky caption= birthname = Gataulla Rustemovich Sabirov country = USA datebirth = birth date and age|1974|6|2 placebirth = Novokuznetsk, Russia datedeath = placedeath = title = Grandmaster worldchampion =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”