BFS-Code

Die Gemeindenummer (auch Code-Nr., GEOSTAT-Nr. oder BFS-Nr. genannt) ist eine vom schweizerischen Bundesamt für Statistik mit dem Amtlichen Gemeindeverzeichnis erstmals im Jahre 1960 vergebene Zahl, die der eindeutigen Bezeichnung von territorialen Einheiten im Einzugsbereich der Schweiz dient. Das Pendant in Deutschland und Österreich nennt sich Gemeindeschlüssel.

In der Regel sind dies die politischen Gemeinden, es kann sich jedoch auch um Gebiete unter rein kantonaler Oberhoheit (v.a. Seen) oder um so genannte Kommunanzen (gemeinsame Hoheitsrechte mehrerer Gemeinden) handeln (s. unten).

Zu rein statistischen Zwecken wurde auch den Gemeinden des Fürstentums Liechtenstein, sowie einigen Orten in Deutschland (Konstanz südlich des Seerheins und der Enklave Büsingen am Hochrhein) und Italien (Enklave Campione) Nummern zugeteilt. Die Vergabe solcher Nummern begründet keinen Besitzanspruch.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Nummernvergabe erfolgt nach der Aufzählung der Kantone in Artikel 1 der Bundesverfassung, innerhalb der Kantone nach Bezirken und weiter alphabetisch nach Gemeindenamen. Gemeinden von Kantonen ohne Bezirke wurden fortlaufend durchnummeriert. Die Gemeindenummer besteht aus einer Zahl von ein bis vier Ziffern.

Ausnahmen von der Regel deuten auf spätere Änderungen (nach 1986) hin.

Die Gemeindenummer wird nicht nur als Schlüssel für alle statistischen Auswertungen verwendet, sondern auch für viele weitere Anwendungen, z.B. im Strassenbau für die Brückenbezeichnungen.

Nummernbereiche

Es wurden folgende Kantonsnummern vergeben:

1 Zürich | 2 Bern | 3 Luzern | 4 Uri | 5 Schwyz | 6.1 Obwalden | 6.2 Nidwalden | 7 Glarus | 8 Zug | 9 Freiburg / Fribourg | 10 Solothurn | 11.1 Basel-Stadt | 11.2 Basel-Landschaft | 12 Schaffhausen | 13.1 Appenzell-Ausserrhoden | 13.2 Appenzell-Innerrhoden | 14 Sankt Gallen | 15 Graubünden / Grigioni / Grischun | 16 Aargau | 17 Thurgau | 18 Ticino | 19 Vaud | 20 Wallis / Valais | 21 Neuchâtel | 22 Genève | 23 Jura

In anderen Statistiken des BfS werden die Kantone einfach durchnummeriert, inklusive die Halbkantone, welche dann ganze Nummern haben: 1 Zürich | 2 Bern | 3 Luzern | 4 Uri | 5 Schwyz | 6 Obwalden | 7 Nidwalden | 8 Glarus | 9 Zug | 10 Freiburg/Fribourg | 11 Solothurn | 12 Basel-Stadt | 13 Basel-Landschaft | 14 Schaffhausen | 15 Appenzell-Ausserrhoden | 16 Appenzell-Innerrhoden |17 Sankt Gallen | 18 Graubünden/Grigioni/Grischun | 19 Aargau | 20 Thurgau | 21 Tessin/Ticino | 22 Waadt/Vaud | 23 Wallis/Valais | 24 Neuenburg/Neuchâtel | 25 Genf/Genève | 26 Jura

Die Kantone haben die nachfolgenden Gemeindenummernbereiche zugeteilt erhalten:

Kanton Zürich: 0001-0261 | Kanton Bern: 0301-0996 | Kanton Luzern: 1001-1150 | Kanton Uri: 1201-1220 | Kanton Schwyz: 1301-1375 | Kanton Obwalden: 1401-1407 | Kanton Nidwalden: 1501-1511 | Kanton Glarus: 1601-1629 | Kanton Zug: 1701-1711 | Kanton Freiburg: 2001-2336 | Kanton Solothurn: 2401-2622 | Kanton Basel-Stadt: 2701-2703 | Kanton Basel-Landschaft: 2761-2895 | Kanton Schaffhausen: 2901-2974 | Kanton Appenzell Ausserrhoden: 3001-3038 | Kanton Appenzell Innerrhoden: 3101-3111 | Kanton St. Gallen: 3201-3444 | Kanton Graubünden: 3501-3987 | Kanton Aargau: 4001-4323 | Kanton Thurgau: 4401-4951 | Kanton Tessin: 5001-5322 | Kanton Waadt: 5401-5939 | Kanton Wallis: 6001-6300 | Kanton Neuenburg: 6401-6511 | Kanton Genf: 6601-6645 | Kanton Jura: 6701-6806

Beispiele

Kanton Zürich

Kanton Bern

Liste der BFS-Nr nach Gemeinden

Eine externer Link zur Aufstellung der Gemeindenummern der wichtigsten Gemeinden und Ortschaften der Schweiz ist unter: Wikipedia:WikiProjekt Schweiz/Gemeindenummer abgelegt.

Spezialgebiete

Zwischen Bezirken und Kantonen sind freie Bereiche belassen worden, die eine gewisse Flexibilität für Änderungen erlauben.

Gemäss Bundesamt für Statistik sind die unten aufgelisteten Spezialgebiete Teil des BFS-Nummerierungssystems, obwohl es sich bei diesen Gebieten nicht um Gemeinden handelt. Die Nummern dieser Gebiete dienen dazu, zusammen mit den kantonalen Seeanteilen die vollständige, d.h. lückenlose Fläche der Schweiz in Statistiken, geographischen Informationssystemen u.dgl. zu erheben bzw. darzustellen.

  • Areale ausserhalb der politischen Gemeinden der Schweiz. Dabei handelt es sich um
    • ein einzelnes Landareal im Seebezirk des Kantons Freiburg, den Staatswald Galm (BFS-Nr.: 2391; bis 31. Dezember 2003: 2285), sowie um
    • Seeareale, d.h. öffentliche Gewässer welche unmittelbar der Hoheit eines oder mehrerer Kantone unterstehen. Die 22 Seen, die keinen Bezirken, Kantonen oder Gemeinden zugeordnet sind, belegen Pseudo-Gemeinde-Nummern zwischen 9040 und 9757:
      • Greifensee (BFS-Nr.: 9040)
      • Zürichsee (BFS-Nr.: 9050; unterteilt in: 9051: Gebiet ZH, 9052: Gebiet SZ und 9053: Gebiet SG)
      • Thunersee (BFS-Nr.: 9073)
      • Brienzersee (BFS-Nr.: 9089)
      • Bielersee / Lac de Bienne (BFS-Nr.: 9148; unterteilt in: 9149: Gebiet BE und 9150: Gebiet NE)
      • Neuenburgersee / Lac de Neuchâtel (BFS-Nr.: 9151; unterteilt in: 9152: Gebiet BE, 9153: Gebiet FR, 9154: Gebiet VD und 9155: Gebiet NE)
      • Baldeggersee (BFS-Nr.: 9157)
      • Sempachersee (BFS-Nr.: 9163)
      • Hallwilersee (BFS-Nr.: 9172; unterteilt in: 9173: Gebiet LU und 9174: Gebiet AG)
      • Zugersee (BFS-Nr.: 9175; unterteilt in: 9176: Gebiet LU, 9177: Gebiet SZ und 9178: Gebiet ZG)
      • Vierwaldstättersee (BFS-Nr.: 9179; unterteilt in: 9180: Gebiet LU, 9181: Gebiet UR, 9182: Gebiet SZ, 9183: Gebiet OW und 9184: Gebiet NW)
      • Sihlsee (BFS-Nr.: 9216)
      • Sarnersee (BFS-Nr.: 9239)
      • Walensee (BFS-Nr.: 9267; unterteilt in: 9268: Gebiet GL und 9269: Gebiet SG)
      • Aegerisee (BFS-Nr.: 9270)
      • Greyerzersee / Lac de la Gruyère(BFS-Nr.: 9276)
      • Murtensee (BFS-Nr.: 9294; unterteilt in: 9295: Gebiet FR und 9296: Gebiet VD)
      • Bodensee (Schweizer Anteil: BFS-Nr.: 9326; unterteilt in 9327: Gebiet SH, 9328: Gebiet SG, 9329: Gebiet TG)
      • Lago di Lugano (BFS-Nr.: 9710, ohne Seeanteil Campione, s. unten)
      • Lago Maggiore (BFS-Nr.: 9711)
      • Lac de Joux (BFS-Nr.: 9751)
      • Lac Léman (BFS-Nr.: 9757; unterteilt in 9758: Gebiet VD, 9759: Gebiet VS, 9760: Gebiet GE)
  • Ausländische Areale, die im GEOSTAT eine Schweizer Gemeindenummer (Pseudo-Gemeindenummer) zugeteilt erhalten haben:

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bfs — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • BFS-Nummer — Die Gemeindenummer (auch Code Nr., GEOSTAT Nr. oder BFS Nr. genannt) ist eine vom schweizerischen Bundesamt für Statistik mit dem Amtlichen Gemeindeverzeichnis erstmals im Jahre 1960 vergebene Zahl, die der eindeutigen Bezeichnung von… …   Deutsch Wikipedia

  • BFS — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • BFS — Die Abkürzung BFS steht für: Bildung und Forschung Informatik Be File System, das BeOS Dateisystem Brain Fuck Scheduler, ein Prozess Scheduler für den Linux Kernel Breadth First Search, Breitensuche, ein Suchalgorithmus Schulen Berufsfachschule… …   Deutsch Wikipedia

  • BfS — Die Abkürzung BFS steht für: Babelsberg Film School bakteriell fermentierbare Substanz in Futtermitteln Bank für Sozialwirtschaft Bayerische Fernsehen Be File System, das BeOS Dateisystem Bekanntmachungen für Seefahrer Bekleidungsfachschule… …   Deutsch Wikipedia

  • Bfs — Die Abkürzung BFS steht für: Babelsberg Film School bakteriell fermentierbare Substanz in Futtermitteln Bank für Sozialwirtschaft Bayerische Fernsehen Be File System, das BeOS Dateisystem Bekanntmachungen für Seefahrer Bekleidungsfachschule… …   Deutsch Wikipedia

  • bfs — ISO 639 3 Code of Language ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living Language Name : Southern Bai …   Names of Languages ISO 639-3

  • GB-BFS — Wappen Karte Basisdaten Landesteil …   Deutsch Wikipedia

  • NACE-Code — Basisdaten der Verordnung 29/2002/EG Titel: Verordnung (EG) Nr. 29/2002 der Kommission vom 19. Dezember 2001 zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3037/90 des Rates betreffend die statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Luzern (Stadt) — Luzern Basisdaten Kanton: Luzern Amt: Luzern BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”