BGU Murnau
Symbol der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau (BGU Murnau) ist eine große Unfallklinik der Berufsgenossenschaften in Murnau am Staffelsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Das 1953 gegründete Unternehmen mit einem Umsatz von 100 Mio. € jährlich beschäftigt ca. 1350 Mitarbeiter und verfügt über 433 Betten.[1]

Die Unfallklinik bietet ein sehr breites Spektrum an Leistungen und hat die Versorgungsstufe IV. (Maximalversorgung). Das Krankenhaus ist besonders wegen seiner Leistungen auf dem Gebiet der Unfallchirurgie überregional renommiert.[2] Es werden daneben unter anderem folgende Abteilungen unterhalten: Die Abteilung für Septische und Wiederherstellungschirurgie, die Abteilung für Wirbelsäulen- und Rückenmarkverletzte, das Neurozentrum, das Zentrum für Interdisziplinäre Intensivmedizin mit 43 Behandlungsplätzen, die urologische Abteilung, die Abteilung für Plastische-, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie, die Abteilung für Orthopädie, die Abteilung für Anästhesie mit therapeutischem Druckkammer-Zentrum (HBO), die Abteilung für Radiologie mit digitalen Röntgenanlagen, CT (Multislice spiral computer tomography), MRT, die Abteilung für Physikalische Therapie, die Abteilung für Innere Medizin. Zu letzterem gehört das Zentrallabor mit Mikrobiologie und Blutbank. Insgesamt gibt es über 13 Stationen. Weitere Einrichtungen sind der Psychologische Dienst, der Pflegedienst, die Apotheke, das Biomechanische Forschungslabor der BGU und der PMU Salzburg, eine Ärztebibliothek, die Klinikseelsorge, der soziale Dienst, der Besuchsdienst, die Verwaltung, eine Kindertagesstätte und vieles mehr. Auf dem Krankenhausgelände ist seit 1994 der Intensivtransporthubschrauber Christoph Murnau stationiert.[3]

An der Unfallklinik Murnau wurde am 24. Januar 1969 das erste deutsche Querschnittzentrum eröffnet, die Abteilung für Wirbelsäulen- und Rückenmarkverletzte mit z. Z. 81 Betten.[4] Neben der stationären Behandlung und Pflege wird auch eine Ambulanz angeboten.

Seit 2005 besteht eine Kooperationsvereinbarung mit dem Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Im Rahmen dieser Kooperation betreibt das Klinikum in der Unfallklinik ein Zentrum für Innere Medizin. [5] [6]

Die Krankenhausleitung hat Prof. Dr. Volker Bühren, Ärztlicher Direktor, inne. In der Klinik finden mehrmals pro Jahr Fortbildungsveranstaltungen statt, die die Unfallklinik ausrichtet. Rechtsträger der Unfallklinik Murnau ist der Berufsgenossenschaftliche Verein für Heilbehandlung Murnau e.V.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. BGU Murnau – Verwaltung
  2. BGU Murnau – Unfallchirurgie
  3. BGU Murnau – Hubschrauber
  4. BGU Murnau – Abteilung für Wirbelsäulen- und Rückenmarkverletzte
  5. Klinikum Garmisch-Partenkirchen: Pressemeldung Klinik-Kooperation besiegelt
  6. Klinikum Garmisch-Partenkirchen: Pressemeldung Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
  7. BGU Murnau – Impressum

47.67194444444411.2172222222227Koordinaten: 47° 40′ 19″ N, 11° 13′ 2″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unfallklinik Murnau — Symbol der gewerblichen Berufsgenossenschaften Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau (BGU Murnau) ist eine große Unfallklinik der Berufsgenossenschaften in Murnau am Staffelsee im Landkreis Garmisch Partenkirchen. Das 1953 gegründete… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau — Symbol der gewerblichen Berufsgenossenschaften Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau (BGU Murnau) ist eine große Unfallklinik der Berufsgenossenschaften in Murnau am Staffelsee im Landkreis Garmisch Partenkirchen. Das 1953 gegründete… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”