BIBB
Logo des BIBB
Teil des Dienstgebäudes des BIBB

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in der Bundesstadt Bonn ist eine national und international anerkannte Einrichtung zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Das BIBB wurde 1970 aufgrund des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) gegründet. Es unterliegt der Rechtsaufsicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und wird als bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts aus Haushaltsmitteln des Bundes finanziert. Die Aufgaben des BIBB werden in §90 BBiG beschrieben.

Ziele der Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsarbeit des BIBB sind, Zukunftsaufgaben der Berufsbildung zu identifizieren, Innovationen in der nationalen wie internationalen Berufsbildung zu fördern und neue praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung zu entwickeln.

Für die Vorbereitung des Berufsbildungsberichtes der Bundesregierung erhebt das BIBB unter anderem bei den für die Berufsausbildung zuständigen Stellen die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge zum 30. September nach BBiG und HwO und wirkt an der Durchführung der Berufsbildungsstatistik zum 31.12. mit. Im BIBB werden Ausbildungsberufe und Weiterbildungsregelungen in enger Abstimmung mit den Sozialpartnern entwickelt und bestehende Berufe modernisiert sowie das Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe erstellt. Der vom BIBB herausgegebene Datenreport zum Berufsbildungsbericht liefert wichtige Informationen und Analysen zur Entwicklung der beruflichen Bildung. Er stellt die Datenbasis für den Berufsbildungsbericht des BMBF dar und informiert beispielsweise über die Entwicklung der Ausbildungsplatzsituation in der Bundesrepublik Deutschland.

Das BIBB ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Ressortforschungseinrichtungen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bibb — ist: der Name mehrere Countys in den USA; siehe Bibb County Bibb ist der Nachname folgender Personen: Eric Bibb (*1951), US amerikanischer Bluesmusiker und Singer Songwriter George M. Bibb (1776−1859), US amerikanischer Richter, Politiker,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibb — may refer to: * Bibb County, Alabama * Bibb County, Georgia *Bibb (surname) …   Wikipedia

  • Bibb — (b[i^]b), n. A bibcock. See {Bib}, n., 3. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bibb — Bibb, 1) Canton im Staate Georgien, in den Vereinigten Staaten von NAmerika, etwa 11 QM. groß; von dem Ocmulgee durchflossen u. südwestlich von der Echacouce Creek begrenzt; größtentheils wenig fruchtbares Hügelland. Mehrere Eisenbahnen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • bibb — [bib] n. [< BIB, n.: so named because in position it resembles a child s bib] 1. a bibcock 2. a wooden bracket fastened to a ship s mast to support the trestletrees …   English World dictionary

  • Bibb — Recorded in the spellings of Babb, Bebb, Bibb, and the diminutives Bibbin and Bibbins, this interesting and unusual surname is English. It derives from either of two Old English pre 7th Century female personal names Babbe or Bebbe, found in… …   Surnames reference

  • Bibb — noun see Bibb lettuce …   New Collegiate Dictionary

  • BIBB — Bundesinstitut f. Berufsbildung http://wwww.bibb.de/ …   Acronyms

  • BIBB — Bundesinstitut f. Berufsbildung (http://wwww.bibb.de/) …   Acronyms von A bis Z

  • Bibb — Sp Bibas Ap Bibb L JAV apyg. (Alabama, Džordžija) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”