Sattler

Sattler
Zunftwappen der Sattler

Sattler ist ein Beruf des lederverarbeitenden Gewerbes.

Musuemswerkstätte des Sattlermuseums in Hofkirchen im Traunkreis
Sattlermeister bei der Arbeit in seiner Werkstatt
Berufstypische Sattlerwerkzeuge: Sattlerhammer, Halbmondmesser, Rundahle, Kantenzieher, Rundnadel

Der Sattler stellt meist aus Leder oder Stoffen Gegenstände zur Verwendung im Umgang mit Tieren her, wie Sättel, Zaumzeug, Kummet oder anderes Fahrgeschirr sowie Ausstattungen für Autos und Boote.

Sattler, die vorwiegend Sättel anfertigen und reparieren, werden auch als Sattelmacher bezeichnet. Zu unterscheiden vom Täschner, Schuster, Riemer.

Inhaltsverzeichnis

Österreich

In Österreich ist diese Berufsausbildung wie folgt geregelt:

Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre. Gleich zu Beginn der Lehre heißt es, sich für eine der drei Spezialisierungsmöglichkeiten zu entscheiden: Taschner, Sportsattler oder Fahrzeugsattler stehen hier zur Auswahl. Die Aufgaben, mit denen sich der Sattler hierbei auseinandersetzt, umfassen das Entwerfen, Zuschneiden, Nähen und Polieren. Die Palette der erzeugten Produkte reicht beispielsweise von der Brieftasche, die in die erste Kategorie fällt, über den Reitsattel, der zur zweiten Spezialisierungsrichtung zählt, bis hin zur Innenausstattung - Polsterung von Autos, Flugzeugen, Schiffen usw., die der Fahrzeugsattler übernimmt.

Die Meisterprüfung kann unabhängig von der Lehrabschlussprüfung absolviert werden.

Deutschland

In Deutschland ist der Beruf vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) als Ausbildungsberuf anerkannt.

Die großen deutschen Autositzhersteller Recaro und Grammer AG entstanden aus Sattlereien. Auch heute spricht man noch von Autosattlerei, wenn man bei Komplettherstellern wie der BMW-Tochter Rolls-Royce die Abteilung für die Herstellung von Autositzen bezeichnen möchte.

Schweiz

Auch in der Schweiz gibt es eine offizielle Ausbildung als Sattler. Es gibt verschiedene Fachrichtungen, wie z.B. Inneneinrichtung oder Carosseriesattler. Die Betriebe sind in der Regel kleine und mittlere Unternehmen, die als Familienbetrieb mit einem Ergänzungsangebot Verkauf / Reparatur von Lederartikeln ihren Umsatz zu verbessern suchen.

Interieursuisse ist der führende Schweizerische Verband der Fachgeschäfte für Inneneinrichtungen, Möbel, Vorhänge, Polster, textile Wandbeläge, Teppiche, Spezialbodenbeläge, Parkett und für alle Tätigkeiten im Sattlerbereich. Auf dessen Webseite findet man alle Informationen zum Beruf in der Schweiz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sättler — ist der Name folgender Personen: Albin Sättler (* 1927), deutscher Künstler Franz Sättler (1884–1942), deutscher Okkultist und Alchemist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort beze …   Deutsch Wikipedia

  • Sattler [1] — Sattler, Gewerbtreibender, der ursprünglich nur Pferdegeschirre, namentlich Sättel, verfertigte. Dazu kamen später auch die Polster und Lederarbeiten an Kutschen, Stühlen, Kanapees, Koffern u. dgl., noch später, namentlich auf dem Lande, die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sattler [1] — Sattler, zünftige Handwerker, welche fünf bis sieben Jahre lernen, auf der Wanderschaft Geschenk erhalten u. als Meisterstück einige Sättel fertigen; sie machen vorzüglich Sättel, hie u. da auch Kumte u. anderes Pferdegeschirr, namentlich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sattler [2] — Sattler, Christian Friedrich, geb. 1705 in Stuttgart, war erst dort Hofgerichtsadvocat, wurde 1736 geheimer Archivar u. 1776 Regierungsrath u. st. 1785; er schr.: Allgemeine Geschichte Württembergs unter der Regierung der Grafen, Ulm 1764–68, 4… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sattler [2] — Sattler, 1) Karl, deutscher Politiker und Geschichtsforscher, geb. 26. Jan. 1850 in Varel, Kreis Sulingen, gest. 13. Juli 1906 in Berlin, studierte in Göttingen, trat 1874 in den preußischen Archivdienst, wurde Staatsarchivar in Hannover und 1886 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sattler — Sattler, Karl, Politiker, geb. 26. Jan. 1850 in Varrel (Hannover), 1888 96 Geh. Staatsarchivar in Berlin, 1884 88 und seit 1898 Mitglied des Reichstags, seit 1885 Landtagsabgeordneter (nationalliberal) gest. 13. Juli 1906 in Berlin; schrieb: »Das …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sattler's — Infobox Defunct Company company name = Sattler s company fate = Liquidated foundation = 1889 defunct = 1982 location = Buffalo, New York industry = Retail key people = products = Shoes, food, drugs, clothing, furniture, appliances, and housewares …   Wikipedia

  • Sattler — der Sattler, (Aufbaustufe) jmd., der berufsmäßig Gegenstände aus Leder wie Sättel oder Zaumzeug herstellt Beispiel: Er hat die kaputte Aktentasche zum Sattler gebracht …   Extremes Deutsch

  • Sattler — Sạtt|ler 〈m. 3〉 Handwerker, der Sättel sowie alle übrigen gröberen Ledergegenstände (Koffer, Mappen, Wagenpolster) herstellt * * * Sạtt|ler, der; s, [mhd. sateler, ahd. satilari]: jmd., der grobe Lederwaren (z. B. Sättel, Koffer) herstellt… …   Universal-Lexikon

  • Sattler — Berufsname zu mhd. sateler »Sattler«. Nach der Regensburger Ordnung für das Sattlerhandwerk (a. 1478) waren die Sättel meist aus Buchsbaumholz. Das Sattelholz wurde mit Leder überzogen. Zwischen Holz und Leder, wohl innen an den Sattelbögen,… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.