BIFA 2007

Die 10. Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 20. November 2007 in London statt. Erfolgreichster Film des Jahres war Control von Regisseur Anton Corbijn mit vier Auszeichnungen (Bester Film, Beste Regie, Bester Newscomer, Douglas Hickox Award) bei drei weiteren Nominierungen.

Die deutsche Produktion Das Leben der Anderen von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck wurde als bester ausländischer Independentfilm ausgezeichnet.

Die Veranstaltung wurde moderiert vom Schauspieler James Nesbitt, der selbst im Jahr 2002 für seine Darstellung des nordirischen Politikers Ivan Cooper in Paul Greengrass's Filmdrama Bloody Sunday einen Award erhalten hatte.

Jury

Preis Originalbezeichnung Nominierungen Preisträger
Bester britischer Independentfilm Best British Independent Film Control
Bester ausländischer Independentfilm Best Foreign Independent Film The Lives of Others(Das Leben der Anderen)
Beste britische Dokumentation Best British Documentary
  • Black Gold
  • Deep Water
  • Garbage Warrior
  • In the Shadow of the Moon
  • Joe Strummer: The Future Is Unwritten
Joe Strummer: The Future Is Unwritten
Bester britischer Kurzfilm Best British Short Film
  • A Bout de Truffe - The Truffle Hunter
  • Cherries
  • Dog Altogether
  • The Girls
  • What Does Your Daddy Do?
Dog Altogether
Bester Schauspieler Best Performance by an Actor in a British Independent Film Viggo Mortensen
Beste Schauspielerin Best Performance by an Actress in a British Independent Film Judi Dench
Bester Nebendarsteller oder beste Nebendarstellerin Best Performance by a Supporting Actor or Actress in a British Independent Film Toby Kebbell
Beste Regie Best Director of a British Independent Film Anton Corbijn
Douglas Hickox Award The Douglas Hickox Award
  • Nick Francis, Marc Francis für Black Gold
  • Anton Corbijn für Control
  • Oliver Hodge für Garbage Warrior
  • David Schwimmer für Run, Fat Boy, Run
  • Steve Hudson für True North
Anton Corbijn
Bester Newcomer Most Promising Newcomer
  • Imogen Poots in 28 Weeks Later
  • Matthew Beard in And When Did You Last See Your Father?
  • Sam Riley in Control
  • Bradley Cole in Exhibit A
  • Kierston Wareing in It's a Free World...
Sam Riley
Bestes Drehbuch Best Screenplay
  • David Nicholls für And When Did You Last See Your Father?
  • Matt Greenhalgh für Control
  • Steve Knight für Eastern Promises
  • Ed Whitmore und David MacKenzie für Hallam Foe
  • Patrick Marber für Notes on a Scandal
Patrick Marber
Beste Produktion Best Achievement In Production
  • Black Gold
  • Control
  • Exhibit A
  • Extraordinary Rendition
  • Garbage Warrior
Black Gold
Beste Technik Best Technical Achievement
  • Enrique Chediak für 28 Weeks Later (Kinematografie)
  • Trevor Waite für And When Did You Last See Your Father? (Schnitt)
  • Martin Ruhe für Control (Kinematografie)
  • Colin Monie und David MacKenzie für Hallam Foe (Musik)
  • Mark Tildesley für Sunshine (Produktionsdesign)
Mark Tildesley
The Raindance Award The Raindance Award
  • Exhibit A
  • The Inheritance [2007]
  • Tovarisch: I Am Not Dead
The Inheritance [2007]

Weitere Preise

  • Spezialpreis der Jury: Andi Engel, Robert Beeson, Pamela Engel (Artificial Eye)
  • The Variety Award: Daniel Craig
  • The Richard Harris Award: Ray Winstone

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bifa — BIFÁ, bifez, vb. I. tranz. A pune un mic semn (în formă de v ) la anumite cifre sau cuvinte dintr un registru, dintr o listă etc. spre a şti că au fost verificate, controlate etc. – Din fr. biffer. Trimis de paula, 21.06.2002. Sursa: DEX 98 … …   Dicționar Român

  • bifă — *bífă s. f., g. d. art. bífei; pl. bífe Trimis de Laura ana, 18.07.2007. Sursa: DOOM 2 …   Dicționar Român

  • BIFA — Die British Independent Film Awards (BIFA) sind ein 1998 von britischen Filmschaffenden ins Leben gerufener Filmpreis, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Leistungen britischer Independent Produktionen zu würdigen, Talente zu fördern und den… …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA — British Independent Film Awards Pour les articles homonymes, voir BIFA. Les British Independent Film Awards (récompenses de films indépendants britanniques ou BIFA) ont été créés en 1998 pour célébrer le mérite des films britanniques indépendants …   Wikipédia en Français

  • BIFA 2001 — Die vierte Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand im Jahr 2001 im Park Lane Hotel (Picadilly) in London statt. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal die Preise für die beste Filmmusik und die beste Technik in einem britischen… …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA 2002 — George Harrison (1974) Die fünfte Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 30. Oktober 2002 im Nachtclub Pacha in London (Victoria) statt. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal der Richard Harris Award für herausragende… …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA 2004 — Simon Pegg im Oktober 2003 Die 7. Verleihung der British Independent Film Awards fand im Jahr 2004 im Hammersmith Palais in London (Hammersmith) statt. Sie wurde von Richard Jobson moderiert. Erfolgreichster Film in diesem Jahr war Vera Drake von …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA 1998 — Die erste Verleihung der British Independent Film Awards fand am 29. Oktober 1998 im Royal Café in London vor 400 Gästen statt. Die Veranstaltung wurde von Keith Allen moderiert. Erfolgreichster Film dieser Award Premiere war My Name is Joe von… …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA 1999 — Die zweite Verleihung der British Independent Film Awards fand am 14. Oktober 1999 im Royal Café in London vor 450 Gästen statt. Die Veranstaltung wurde von John Gordon Sinclair moderiert. Jury Hossein Amini Chris Auty, Vorsitzender der The Works …   Deutsch Wikipedia

  • BIFA 2000 — Die 3. Verleihung der British independent Film Awards fand im Jahr 2000 im Café Royal in London statt. Der Moderator des Abends war Richard Blackwood. Erfolgreichster Film in diesem Jahr war Billy Elliot von Regisseur Stephen Daldry mit vier… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”