BIOS (Fachzeitschrift)

Die Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen (BIOS, ISSN 0933-5315) ist eine Fachzeitschrift mit Schwerpunkt Biografieforschung, die seit 1988 zweimal jährlich erscheint. Die Zeitschrift veröffentlicht Beiträge zur aktuellen Biografieforschung und stellt in- und ausländische Forschungsergebnisse sowie Forschungsdebatten vor.

Die Zeitschrift erscheint im Verlag Barbara Budrich. Zum Herausgebergremium gehören unter anderem Johannes Huinink, Almut Leh, Albrecht Lehmann, Lutz Niethammer und Alexander von Plato sowie Gerhard Botz, Ulrich Herrmann, Utz Jeggle und Martin Kohli.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bios — (vom altgriechischen βίος für „Leben“) kommt als Lexem in Form von Bio in vielen Lehnwörtern vor, z.B. in: Biografie, Biologie, Biometrie, Bionik, Biophysik, Biorhythmus, Biosphäre, Biotop, Symbiose, Antibiotikum Das Wort Bios oder BIOS steht als …   Deutsch Wikipedia

  • BIOS (Begriffsklärung) — Der Begriff BIOS bezeichnet: die Firmware eines Personal Computers (PC), siehe Basic Input Output System das Leben/Lebenswerk eines Menschen (von griech. βιος), siehe Leben ein Projekt, um den Begriff „Open Source“ auch auf biologische… …   Deutsch Wikipedia

  • Flash-EEPROM — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash-EPROM — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash-Memory — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash-ROM — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash-Speicherung — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash ROM — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flash memory — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

  • Flashspeicher — geöffneter USB Stick – der linke Chip ist der eigentliche Flashspeicher, der rechte ein Mikrocontroller …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”