BK117
BK 117
Rettungshubschrauber vom Typ BK 117 des ADAC
Rettungshubschrauber vom Typ BK 117 des ADAC
hier: Christoph 22 (Kennzeichen= D-HBND) Stationsort: Ulm
Typ: Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland:
Hersteller:
Erstflug: 13. Juni 1979
Indienststellung: 9. Dezember 1982
Produktionszeit: Seit 1979 in Serienproduktion
Stückzahl: mehr als 400

Die BK 117 ist ein leichter zweimotoriger Vielzweckhubschrauber. Er entstand 1979 in einer Gemeinschaftsproduktion der deutschen Herstellers Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) und der japanischen Kawasaki Heavy Industries (KHI). Die unter dem Namen EC 145 bekannte Variante ist eine vergrößerte Version.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ziel bei der Entwicklung des Hubschraubers war es, möglichst viele bewährte Komponenten des Vorgängermodells Bölkow Bo 105 weiter zu verwenden, aber gleichzeitig mit dem Stand der Technik mitzuhalten und mehr Platz im Innenraum zu schaffen. Besonders im Rettungseinsatz hatten sich die beengten Raumverhältnisse in der Bo 105 als bisweilen hinderlich erwiesen. Der Kooperationsvertrag zwischen MBB und KHI wurde durch Dr. Ludwig Bölkow und Teruaki Yamada am 25. Februar 1977 unterzeichnet. Er sah vor, dass MBB den neuen Hauptrotor einschließlich der zugehörigen Steuerungsbauteile, und KHI die Zelle und das Hauptgetriebe entwickeln sollte. Die Entwicklungskosten von geschätzt 100 Millionen Dollar wurden zu gleichen Teilen aufgeteilt. Am 13. Juni 1979 hob in Ottobrunn der Prototyp P2 der BK 117 erstmals vom Boden ab.

MBB ging später als Teil von Daimler-Benz Aerospace (DASA) zusammen mit der französischen Aérospatiale im neuen Unternehmen Eurocopter auf, zu deren Programm die BK 117 bis heute gehört – inzwischen in der als EC 145 bezeichneten Variante BK 117-C2. [1]

BK 117-B2 der Polizei NRW im Schwebeflug
Christoph 6 Bremen

Die BK 117 ist in verschiedenen Innenraumvarianten (Rettung/Intensivtransport/Passagiertransport/VIP usw.) sowie mit oder ohne Backbord-Seilwinde lieferbar. Dies macht sie besonders für den SAR-Dienst in schwer zugänglichem Gelände geeignet. In Deutschland besitzen daher auch der ADAC und die Deutsche Rettungsflugwacht e.V. (DRF) größere Kontingente und setzen sie für die Luftrettung ein.

Große Bekanntheit erlangte die BK 117 im deutschsprachigen Raum durch die TV-Actionserie Medicopter 117.

In verschieden Staaten fand bzw. befindet sie sich noch in militärischer Verwendung, z. B. in Irak und Südafrika oder USA (siehe UH-145).

Modelle

BK 117-A1, -A3, -A4

Die Modellvarianten BK 117-A und 117-B1 unterscheiden sich lediglich in den verwendeten Turbinen, die aber in etwa die gleiche Leistung haben. Hier wurde das Lycoming LTS 101-605 B1 verwendet.

BK 117-B1

Die Modellvarianten BK 117-A und 117-B1 unterscheiden sich lediglich in den verwendeten Turbinen, die aber in etwa die gleiche Leistung haben. Hier fand das Lycoming LTS 101-750 B1 Verwendung.

BK 117-B2

Ebenfalls angetrieben durch das Avco Lycoming LTS 101-750 B1.

BK 117-C1

Die BK 117-C1 besitzt zwei Turbinen des Typs Turbomeca Arriel 1E2 (692 WPS) und u. a. einen verbesserten Heckrotor. Sie hat eine um 150 kg gesteigerte Abflugmasse und erreicht bessere Höhenleistungen. Die letzten Hubschrauber dieser Baureihe wurden im Jahr 2005 ausgeliefert.

BK 117-C2 (EC 145)

EC-145 als Rettungshubschrauber der Schweizerischen Rettungsflugwacht (REGA)

Mitte der 1990er Jahre wurde eine vergrößerte Version der BK 117 Baureihe entwickelt, die unter der Bezeichnung BK 117-C2 die offizielle Zulassung besitzt. Sie wird vom heutigen Hersteller Eurocopter unter dem Namen EC 145 angeboten. Eigentlich handelt es sich dabei um einen Totalumbau. Der neue Hubschrauber, der erstmals am 12. Juni 1999 flog, besitzt sowohl Merkmale der kleineren EC 135 wie der BK 117. Er hat das charakteristische Cockpit der EC 135 und eine gegenüber dem Ursprungsmodell gestreckte Kabine, besitzt jedoch den freiliegenden Heckrotor der BK 117-C1. Durch eine Neukonstruktion des Hauptrotors konnten gegenüber der BK 117 die Flugleistungen gesteigert werden. Der Rotor ist zwar nicht lagerlos wie bei der EC 135, dafür ist der Hubschrauber aber erheblich günstiger als das Schwestermodell. In Deutschland erhielt die EC 145 am 20. Dezember 2000 ihre Musterzulassung. Sie wird im In- und Ausland oft bei der Polizei, im Zivilschutz und in der Luftrettung verwendet, wobei sie häufig mit Instrumenten für IFR ausgestattet ist. Angetrieben wird die Maschine durch zwei Turbinen Turbomeca Arriel 1E2 mit 692 WPS Dauerleistung. Die aktuelle Variante ist auch mit einem Glascockpit verfügbar. Sie wird ebenfalls von KHI in Japan produziert und unter der Bezeichnung BK 117-C2 verkauft.

UH-145

UH-72A Lakota der US Army

Die Bezeichnung für die militarisierte Version der EC 145. Eurocopter rüstet die US-Streitkräfte mit der UH-145 aus, die 2006 die Ausschreibung des US-Heeres für einen neuen leichten Mehrzweckhubschrauber gewonnen hat. Die US Army führt die UH-145 als UH-72A Lakota. Es wurden 322[2] Exemplare bestellt, die in einem Joint Venture unter der Führung von American Eurocopter in Zusammenarbeit mit Sikorsky Aircraft Corporation in Columbus, Mississippi (USA) gebaut werden. Die ersten Maschinen des Programms werden in Deutschland hergestellt und in USA zusammengebaut, bis die Produktionsline im August 2007 voll ausgebaut ist.

Technische Daten

BK 117-B2 der Polizei NRW
DRF-Rettungshubschrauber
EC 145.ogg
Flugvorführung EC 145

Modell

BK 117-B2

  • Triebwerke: 2 × AVCO Lycoming LTS 101-750 B-1 mit je 700 Wellen-PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 278 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 250 km/h
  • Max. Reichweite: 550 km ohne Reserve
  • Gewichte:
    • Max. Abfluggewicht: 3.350 kg
    • Leergewicht: 1.723 kg
    • Nutzlast: 1.670 kg
  • Abmessungen:
    • Länge über alles: 13,00 m
    • Länge der Zelle: 9,90 m
    • Höhe über alles: 3,36 m
    • Rotordurchmesser: 11,00 m
  • sonstige wissenswerte Dinge:
    • Schallpegel: 120 dB
    • Passagiere: bis zu 11 Personen
    • Tankinhalt: 701 Liter Jet A-1

EC 145 (BK 117-C2)

EC 145
  • Antrieb und Leistungen[1]
    • Triebwerke: 2 × Turboméca Arriel 1E2 mit je 692 Wellen-PS (550 kW)
    • Höchstgeschwindigkeit: 268 km/h *
    • Reisegeschwindigkeit: 241 km/h *
    • Max. Reichweite: 700 km ohne Reserve *
    • Max. Reichweite: 875 km mit Zusatztank *
    • Verbrauch: 244 kg/h im Reiseflug *; 258 kg/h bei max. Leistung *

  * (bei 3000 kg Abfluggewicht)

    • Schwebeflug: 3400 m
    • Dienstgipfelhöhe: 5300 m
    • Steigrate: 8,4 m/s
  • Gewichte:
    • Max. Abfluggewicht: 3585 kg
    • Leergewicht: 1792 kg
    • Nutzlast: 9 Personen oder bis zu 1793 kg (einschließlich Pilot 80 kg und Treibstoff)
  • Abmessungen:
    • Länge über alles: 13,03 m
    • Rumpflänge: 10,19 m
    • Rotordurchmesser: 11,00 m
    • Heckrotordurchmesser: 1,96 m
    • Höhe: 3,95 m
    • Breite: 3,12 m (Rumpf: 1,96 m)
    • Kabine (l,b,h): 3,12 × 1,70 × 1,27 m

Einzelnachweise

  1. a b www.eurocopter.com Technisches Datenblatt, 1,78 MB pdf-Datei
  2. EADS.com Pressemitteilung vom 9.11.2006

Siehe auch

Liste der Hubschrauber

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MBB/Kawasaki BK117 — El MBB/Kawasaki BK117 es un helicóptero de transporte/utilitario de tamaño medio con dos motores. Es un desarrollo conjunto entre MBB, Alemania, (actualmente parte de Eurocopter) y Kawasaki de Japon. El primer vuelo del BK117 fue en 1977 y desde… …   Enciclopedia Universal

  • Deutsche Rettungsflugwacht — BK117 der DRF Bo 105 „Christoph 46“ im Einsatz …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Rettungsflugwacht e.V. — BK117 der DRF Bo 105 „Christoph 46“ im Einsatz …   Deutsch Wikipedia

  • Team-DRF — BK117 der DRF Bo 105 „Christoph 46“ im Einsatz …   Deutsch Wikipedia

  • Team DRF — BK117 der DRF Bo 105 „Christoph 46“ im Einsatz …   Deutsch Wikipedia

  • MBB-Kawasaki BK 117 — EC145 (BK117 C2) Un EC145 de la rega (suisse). Rôle hélicoptère polyvalent (civil / parapublic / militaire) …   Wikipédia en Français

  • MBB/Kawasaki BK 117 — Infobox Aircraft name = BK 117 type = Utility/transport national origin = Germany / Japan manufacturer = Messerschmitt Bölkow Blohm (MBB) / Kawasaki Heavy Industries caption = A BK 117 B2 of the German police in Northrhine Westphalia designer =… …   Wikipedia

  • Eurocopter EC 145 — Infobox Aircraft name= EC 145 caption= Eurocopter EC 145 of the Rega air rescue service. type= Medium utility helicopter manufacturer= Eurocopter Group designer= first flight= 12 June 1999 introduced= 2002 retired= status= more users= produced=… …   Wikipedia

  • Energex Rescue Helicopter — Energex Community Rescue Helicopter is an Australian non profit organisation, established in 1979 to undertake vital rescue, medical and search missions throughout south east Queensland. The service is based at the Sunshine Coast Airport at… …   Wikipedia

  • EC-145 — BK 117 Rettungshubschrauber vom …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”