BKK Pfalz
BKK Pfalz
Krankenkasse Gesetzliche Krankenversicherung
Kassenart Betriebskrankenkasse (offen)
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Zuständigkeit bundesweit
Sitz Ludwigshafen
Vorstand Andreas Lenz
Hans-Walter Schneider (Stellv.)
Verwaltungsrat Andreas Erb
Roland Brendel
Aufsichtsbehörde Bundesversicherungsamt Bonn
Versicherte ca. 190.000
Mitarbeiter ca. 320
Website www.bkk-pfalz.de
Firmengebäude in Ludwigshafen

Die BKK Pfalz ist eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung aus der Gruppe der Betriebskrankenkassen.

Die Betriebskrankenkasse Pfalz ging aus der 1923 gegründeten BKK Knoll hervor. Sie ist seit 2000 bundesweit geöffnet. Die Kasse mit über 184.000 Versicherten (Stand: 2011) hat ihren Sitz in Ludwigshafen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1923 wurde die BKK Pfalz unter dem Namen BKK Knoll in Ludwigshafen gegründet. Die Krankenkasse ging hervor aus dem weltweit agierenden Pharmaunternehmen Knoll AG.

1993 fusionierte die BKK Knoll mit der BKK Nordmark.

Im Jahre 2000 wurde die BKK Knoll unter dem neuen Namen BKK Pfalz bundesweit geöffnet. Im Jahre 2001 fusionierte die BKK Pfalz mit der BKK Ettlin in Ettlingen.

2003 kam die BKK Gebrüder Gienanth aus Eisenberg hinzu.

Am 1. Januar 2009 erfolgte eine Fusion mit der G+H BKK aus Ludwigshafen, die ca. 11.000 Versicherte mitbrachte.

Verwaltungsstruktur

Die Leitung der BKK Pfalz setzt sich zusammen aus dem Vorstand und dem ehrenamtlichen Verwaltungsrat. Vorstand ist Andreas Lenz.

Der ehrenamtliche Verwaltungsrat ist oberstes Beschlussgremium und setzt sich aus acht Versichertenvertretern und vier Arbeitgebervertretern zusammen. Jeweils ein Versicherten- und ein Arbeitgebervertreter führen als Vorsitzende den Verwaltungsrat alternierend. Vorsitzende des Verwaltungsrates sind aktuell Andreas Erb als Arbeitgebervertreter sowie Roland Brendel als Versichertenvertreter.

Mitarbeiter- und Versichertenzahlen

Die BKK Pfalz beschäftigt rund 320 Mitarbeiter. Versicherte die BKK Pfalz am 1. Januar 2000 noch 7.693 Menschen, so sind es mittlerweile rund 190.000 Versicherte. (Stand 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BKK Pfaff — Sozialversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Krankenkasse Betriebskrankenkasse (offen) Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1884 …   Deutsch Wikipedia

  • BKK Gruner + Jahr — Krankenkasse Gesetzliche Krankenversicherung Kassenart Betriebskrankenkasse (offen) Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts Auflösung 1. Januar 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • BKK advita — Krankenkasse Gesetzliche Krankenversicherung Kassenart Betriebskrankenkasse Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1. Januar 2009 Verw …   Deutsch Wikipedia

  • BKK VerbundPlus — Krankenkasse Gesetzliche Krankenversicherung Kassenart Betriebskrankenkasse (offen) …   Deutsch Wikipedia

  • BKK Mobil Oil — Betriebskrankenkasse Mobil Oil Sozialversicherung Gesetzliche Krankenkasse Krankenkasse B …   Deutsch Wikipedia

  • BKK Advita — Die BKK advita ist eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung aus der Gruppe der Betriebskrankenkassen mit Sitz in Mainz. Der erste Vorläufer der heutigen Kasse wurde 1894 für die Beschäftigten der Pegnitzer Armaturen und Maschinenfabrik AG… …   Deutsch Wikipedia

  • G+H BKK — Krankenkasse Gesetzliche Krankenversicherung Kassenart Betriebskrankenkasse Rech …   Deutsch Wikipedia

  • Mhplus BKK — mhplus Betriebskrankenkasse Unternehmensform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1. Oktober 1952 …   Deutsch Wikipedia

  • BAHN-BKK — Logo Die BAHN BKK ist eine deutsche Betriebskrankenkasse. Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn-BKK — Sozialversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Krankenkasse Betriebskrankenkasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”