BMG Ariola
Sony BMG Music Entertainment
Sony-BMG-Music-Entertainment-Logo
Unternehmensform Joint Venture
Gründung 2004
Unternehmenssitz New York, Vereinigte Staaten
Unternehmensleitung

Kevin Kelleher
Rolf Schmidt-Holtz (CEO)

Mitarbeiter 2.863 [1]
Umsatz 2,017 Mrd € (2006)
Branche Unterhaltung
Produkte

Tonträger

Website

sonybmg.com

Sony BMG Music Entertainment war eine der größten Plattenfirmen der Welt, verfügte über einen Marktanteil von ca. 25 % der weltweiten Musikindustrie und galt damit als sogenanntes Major-Label.

Der Hauptfirmensitz befand sich in New York, die deutsche Niederlassung war in München. Andrew Lack war Vorsitzender des Direktoriums. Die operative Führung (CEO) hatte er 2006 an Rolf Schmidt-Holtz abgegeben. Kevin Kelleher war Vice President.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Sony BMG Music Entertainment wurde 2004 als Joint-Venture der Bertelsmann Music Group und Sony Music Entertainment gegründet. Vorher hatten die Bertelsmann-Tochter und die Sony-Tochter zu den fünf größten Musikkonzernen der Welt gehört und Marktanteile von je ca. 15% gehalten.

Die Zusammenarbeit wurde im Oktober 2007 von der Europäischen Kommission nach eingehender wettbewerbsrechtlicher Prüfung erneut ohne Auflagen genehmigt.[2] Zuvor hatte im Juli 2006 das Europäische Gericht erster Instanz entschieden, dass die vorherige positive Entscheidung der Europäischen Kommission zu der Kooperation der beiden Tonträgerhersteller nicht ausreichend begründet war.

Am 5. August 2008 gaben Bertelsmann und Sony die Auflösung des Joint Venture Sony BMG bekannt. Sony übernimmt die Anteile von Bertelsmann und firmiert zukünftig unter dem Namen Sony Music Entertainment Inc. (als 100% Tochter der japanischen Sony Corporation).[3] Bertelsmann übernimmt die Masterrechte einiger „ausgesuchter europäischer Musikkataloge“ von Sony BMG und führt die Marke BMG als „Lizenzierungs- und Verwaltungsplattform für die Wahrnehmung und Vermarktung von Musikrechten“ weiter.

Die Übernahme durch Sony wurde vom Branchenverband Impala dahingehend kritisiert, dass das weltweit größte Unternehmen für Consumer Electronics nun auch die zweitgrößte Musikfirma kontrolliere[4].

Angeschlossene Plattenlabels

Zu Sony BMG gehörten unter anderem: Arista Records (New York), Ariola (München), Heaven's Street Records & Entertainment (Berlin), Na klar! Records (Hennef/Berlin), BPX 1992 (Berlin), J Records (New York), Jive Records (New York), Provident Music Group (Nashville), RCA Music Group/ RCA Records (New York), Verity (New York) und Zomba Records (New York), Reverso Musikproduktionsges.m.b.H (Wien), Columbia, Epic, Legacy, Sony Music, Sony Classical, Sony Music Nashville, Europa, MainTheme Records, ersguterjunge, TeeAge-Beatz.

Musiker

Sony BMG verfügte über die Verwertungsrechte der Werke namhafter Musiker, darunter AC/DC, Angela Wiedl, Backstreet Boys, Beyoncé Knowles, Bob Dylan, Boney M., Britney Spears, Bruce Springsteen, Bushido, Christina Aguilera, Clueso, Elvis Presley, die Eurythmics, Die Prinzen, die Goombay Dance Band, Hansi Hinterseer, Heino, Jennifer Lopez, Johnny Cash, Jonesmann, Justin Timberlake, Louis Armstrong, Luciano Pavarotti, Massiv, Michael Hirte, Michael Jackson, Modern Talking, Nena, Oasis, Peter Maffay, Pink, Roger Whittaker, Sade, Santana, Shakira, Silbermond, Udo Jürgens, Usher, Van Morrison, Whitney Houston, Wolfgang Ambros und Yvonne Catterfeld.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bertelsmann Halbjahresbericht Januar - Juni 2007 vom 4. September 2007.
  2. Fusionskontrolle: Kommission bestätigt Genehmigung des Tonträger-Joint-Ventures von Sony und BMG
  3. EU winkt Merger Sony Music Entertainment durch auf musikmarkt.de
  4. EU: Impala kritisiert Entscheidung zu Sony-Merger auf musikmarkt.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariola — Logo, seit 2006 Ariola (LC 00116) wurde 1958 gegründet und ist eines der erfolgreichsten deutschen Plattenlabels. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • BMG France — BMG Entertainment Pour les articles homonymes, voir BMG. BMG Entertainment (Bertelsmann Music Group) est une major du disque. BMG fait partie de Sony BMG, un groupe qui a été créé en 2004 par fusion des activités musicales de Sony et de… …   Wikipédia en Français

  • BMG Records — BMG Entertainment Pour les articles homonymes, voir BMG. BMG Entertainment (Bertelsmann Music Group) est une major du disque. BMG fait partie de Sony BMG, un groupe qui a été créé en 2004 par fusion des activités musicales de Sony et de… …   Wikipédia en Français

  • Bmg — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • BMG Entertainment — Pour les articles homonymes, voir BMG. BMG Entertainment (Bertelsmann Music Group) était une des majors du disque jusqu à sa fusion avec Sony Music Entertainment en 2005 (voir liste des princpales major du disque). BMG est alors devenue part de… …   Wikipédia en Français

  • BMG — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • Ariola — Saltar a navegación, búsqueda Ariola Records (también conocida como Ariola y Ariola Eurodisc) es una disquera alemana, que surgió a fines de los 70 s a partir de BMG, a la cual volvió para formar parte del conglomerado musical internacional Sony… …   Wikipedia Español

  • Ariola Records — (also known as Ariola and Ariola Eurodisc) is a German record label, as of the late 80s a daughter label of BMG which in return has become a part of international media conglomerate Sony BMG Music Entertainment. Ariola setup several subsidiaries …   Wikipedia

  • BMG Music Australia — BMG Australia is the predominant record label operated via Sony BMG in Australia. In 2003, It has close ties with Australian Idol whereby the big winner of the major prize competition receives a multi billion dollar recording contract with BMG,… …   Wikipedia

  • BMG Music Canada — was located in Scarborough, Ontario.When the company merged with Sony Music Canada to create Sony BMG Music Canada Inc. , the new company relocated to Toronto in January 2004.Previously working for Henri Dès albums, it acquired the Lanoraie based …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”