BMW E1
BMW
BMW E1 01.jpg
E1
Hersteller: Bayerische Motorenwerke AG
Produktionszeitraum: 1991
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen:
Motoren: Elektromotor mit 32 kW
Länge: 3400 mm
Breite: 1600 mm
Höhe: 1335–1393 mm
Radstand: unbekannt mm
Leergewicht: 900 kg
Vorgängermodell: keiner
Nachfolgemodell: BMW E1/1

Der BMW E1 ist ein Prototyp eines Elektrofahrzeugs von BMW. Der E1 wurde 1991 auf der IAA von BMW in Frankfurt vorgestellt.

Der E1 ist ein 2+2-Sitzer, nur 3,4 m lang aber mit 1,60 m Breite fast so breit wie ein damaliger BMW der 3er-Reihe. Ebenfalls wurde die Designsprache der damaligen BMW-Modelle übernommen, wie die verglasten Doppelscheinwerfer vorne.

Die Besonderheit dieses Modells ist, dass es sich hierbei um ein reines Elektrofahrzeug handelt. Der Motor, der direkt über der Hinterachse montiert ist, leistet 32 kW und gibt seine Kraft, wie bei BMW üblich, an die Hinterräder ab. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 120 km/h, die Beschleunigung von 0–50 km/h bei sechs Sekunden. Die 200 Kilogramm schwere Natrium-/Schwefel-Batterie mit 120 Volt und 19 kWh stellt Energie für ca. 250 km bereit, bis der BMW E1 wieder für 6–8 Stunden an die Steckdose muss. Herausragend für die Zeit ist die Bremsenergierückgewinnung. Sie wurde durch Felgen mit integrierten Trommelbremsen realisiert, sodass der Akku durch die Bremsenergie wieder aufgeladen wurde.[1]

Der E1 wurde von BMW nie in Serie gefertigt und es existierte auch nur ein Modell dieses Typs. Ein Grund dafür war eine zu geringe Lebensdauer der Batterien. Direkte Konkurrenten wären für den E1 der inzwischen eingestellte Audi A2 oder die Mercedes A-Klasse. Laut einer Quelle soll dieser Prototyp abgebrannt sein, weshalb der E1/1 gebaut wurde.[2]

Einzelnachweise

  1. Infos über den E1
  2. Nachfolger des E1, aufgrund des Brandunfalls

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW-PKW — BMW 2500 Die Geschichte der BMW Pkw begann 1928 mit der Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach durch die Bayerische Motoren Werke AG. Im Jahr 1929 produzierte BMW mit dem BMW 3/15 PS die ersten Fahrzeuge als Lizenznachbauten des Austin Seven in… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K1 (Automobil) — BMW Bild nicht vorhanden K1 Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1938/39 (Versuchswagen / Einzelstück) Klasse: Oberklasse Karosserieversi …   Deutsch Wikipedia

  • BMW-Pkw — BMW E21, die erste 3er Reihe Die Geschichte der BMW Pkw begann 1928 mit der Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach durch die Bayerische Motoren Werke AG. Im Jahr 1929 produzierte BMW mit dem BMW 3/15 PS die ersten Fahrzeuge als Lizenznachbauten… …   Deutsch Wikipedia

  • E1 — E1, E 1 oder E 1 steht für: Europastraße 1 Europäischer Fernwanderweg E1 Deutscher Einheits Fernseh Empfänger E 1 Emissionsklasse E1 (Formaldehyd) bei Holzwerkstoffen Einweggleichrichter Grumman E 1, ein trägergestütztes Frühwarnflugzeug der US… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW — Saltar a navegación, búsqueda Bayerische Motoren Werke AG Eslogan España: ¿Te gusta conducir? Canadá: The Ultimate Driving Experience Alemania: Freude am …   Wikipedia Español

  • BMW E24 — BMW BMW 633 CSi (1975–1982) E24 Hersteller: BMW Verkaufsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • BMW M3 — Hersteller: BMW Produktionszeitraum: seit 1986 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé, zweitürig Cabriolet, Stoffverdeck oder Metallverdeck, Limousine, viertürig …   Deutsch Wikipedia

  • BMW 332 — BMW Bild nicht vorhanden 332 Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1939/40 (Vorserie) Klasse: Oberklasse Karosserieversionen …   Deutsch Wikipedia

  • BMW 02 — BMW BMW 1502 (1975–1977) Typ 114, E10, E20 Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1966–1977 …   Deutsch Wikipedia

  • BMW 328 — Hersteller: Bayerische Motorenwerke Produktionszeitraum: 1937–1939 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”