BMW G 650
BMW G 650 Xmoto (2006)
BMW G 650 Xcountry (2006)
BMW G 650 Xchallenge (2006)

Die G-Reihe ist eine Motorradbaureihe des deutschen Herstellers BMW. Es gibt drei verschiedene Modelle, die alle auf einer einheitlichen technischen Basis aufbauen. Sie unterscheiden sich jedoch wesentlich in ihren Charakteren/Einsatzzwecken. Die Baureihe wurde lediglich von 2007–2009 angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

[1] Leistung drosselbar auf 25 kW (34 PS) über Drehwegsbegrenzer, erhältlich bei Alpha technik GmbH

Die Modelle

G 650 Xmoto

Gebaut: 2692 Stück, davon Verkauf in Deutschland 768 Stück.(Quelle: Zeitschrift Motorrad vom 5. Februar 2010) Die Xmoto ist mit ihren langen Federwegen und Sportreifen mit geringem Negativprofilanteil eine Straßen-Supermoto ähnlich der KTM Duke. Sie rollt auf 17"-Leichtmetallguss-Rädern und bremst vorn mit einer 320 mm großen Bremsscheibe.

G 650 Xcountry

Gebaut: 6462 Stück, davon Verkauf in Deutschland 4529 Stück.(Quelle: Zeitschrift Motorrad vom 5. Februar 2010) Die Xcountry ist ein typischer Scrambler, der auch für leichteres Gelände geeignet, aber an sich ein Straßenmotorrad ist. Sie rollt vorn auf 19"- und hinten auf 17"-Speichenrädern, die mit stärker profilierten Reifen bezogen sind.

G 650 Xchallenge

Gebaut: 3899 Stück, davon Verkauf in Deutschland 889 Stück.(Quelle: Zeitschrift Motorrad vom 5. Februar 2010) Die Xchallenge ist eine klassische Enduro. Sie hat vorn einen hoch angebrachten Kotflügel und einen massiven Unterfahrschutz für den Motor. Dank der Speichenräder im 21"(vorn) und 18"(hinten)-Format kann die Xchallenge mit im Endurosport gängigen grobstolligen Reifen ausgerüstet werden. Sie ist mit einer Upside-Down-Gabel mit einstellbarer Dämpfung in Druck- und Zugstufe und wie die HP2 Enduro mit einem Luftfederbein ausgerüstet. Der Federweg beträgt vorne und hinten 270 mm. Die Bremsscheiben (vorne 300 mm - hinten 240 mm) sind als Wave-Bremsscheiben ausgeführt. Der Kennzeichenträger mit den angebrachten Blinkern lässt sich für Geländeeinsätze abnehmen.

Siehe auch

Liste der BMW-Motorräder

Rückruf wegen brechender Kettenlaufrolle

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW G 650 Xchallenge — BMW G 650 Xmoto (2006) BMW G 650 Xcountry (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW G 650 Xcountry — BMW G 650 Xmoto (2006) BMW G 650 Xcountry (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW G 650 Xmoto — (2006) BMW G 650 Xcountry (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW F 650 — Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1993–2000 Motor: Einzylinder Viertaktmotor (Rotax) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW F 650 ST — BMW F 650 Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1993 – 2000 Motor: 1 Zylinder 4 Takt Motor (Rotax) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW F 650 GS — BMW BMW F 650 GS Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 2000–2007 Klasse: Enduro Motor …   Deutsch Wikipedia

  • BMW C 650 GT — Der BMW C 650 GT ist ein Motorroller des deutschen Motorradherstellers BMW. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Technik 2.1 Antrieb 2.2 Fahrwerk …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 65 GS — BMW R 80 GS (Bj. 1989) BMW R 100 GS PD …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 850 GS — BMW R 80 GS (Bj. 1989) BMW R 100 GS PD …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 80 GS Basic — BMW R 80 GS (Bj. 1989) jedoch Tank des Modells ab 90 BMW R 80 GS mit rahmenfester Verkleidung (ab Bj. 1990) Das Motorrad BMW R 80 GS ist das Nachfolgemodell d …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”