Schiebedach


Schiebedach
Schiebedach des VW Polo IV
Schiebedachmechanik des VW Käfer
Windabweiser am Schiebedach

Mit Schiebedach wird ein Dachöffnungssystem für Kraftfahrzeuge bezeichnet.

Es gibt dabei verschiedene Lösungen. Ein Schiebedach besteht in der Regel aus einem Glasdeckel, einem Sonnenschutz und einem elektrischen Antrieb. Insbesondere bei älteren Fahrzeugen fand allerdings oft ein Stahlschiebedach oder ein Faltdach Verwendung. Der elektrische Antrieb betätigt dabei über drucksteife Kabel eine Mechanik, bei der der Deckel und teilweise auch der Sonnenschutz bewegt werden.

Bei hochwertigen Schiebedächern oder technisch aufwändigen Großdächern werden oft zweite elektrische Antriebe benutzt, um ein komplett elektrisches Schiebedach zu erhalten, welches ohne manuelle Betätigung auskommt.

Auf dem Stand der Technik sind folgende unterschiedliche Schiebedachsysteme:

  • Schiebedach – Ein Dachsystem, bei dem der Deckel unter die Dachhaut bewegt und dann zurückgeschoben wird, damit eine Öffnung entsteht
  • Hubdach – Ein Hubdach lässt sich hinten anheben und eine kleine Öffnung entsteht. Es schützt vor Zugluft, Regen und Sonne.
  • Spoilerdach – Ein Dachsystem, bei dem der Deckel über die Dachhaut bewegt wird
  • Großdachsystem – Einige Mehrdeckelsysteme, die die vorgenannten Varianten benutzen können
  • Modulsystem – Ein Schiebedachsystem, das zum Beispiel mit dem Dach als Komplettsystem in das Fahrzeug eingebaut wird
  • Faltdachsystem – Ein textiles Dachsystem, nicht zu verwechseln mit einem Cabrioverdeck
  • Rolldachsystem – Ein textiles Dachsystem, die Dachplane wird allerdings gerollt.
  • Lamellendachsystem – Ein aus mehreren kleinen Glas- oder Blechlamellen bestehendes System.

Besonderheiten

Das Weltgrößte Schiebedach findet man beim Cadillac SRX.

Literatur

  • Hans-Hermann Braess, Ulrich Seiffert: Vieweg-Handbuch Kraftfahrzeugtechnik. 2. Auflage. Vieweg, Braunschweig, Wiesbaden 2001, ISBN 3-528-13114-4.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schiebedach — das Schiebedach, ä er (Aufbaustufe) Teil des Verdecks von Personenkraftwagen, das man zurückschieben kann Beispiel: Dieses Modell ist auch mit Schiebedach erhältlich …   Extremes Deutsch

  • Schiebedach — Schiebehubdach * * * Schie|be|dach 〈n. 12u; Kfz〉 aufschiebbares Verdeck * * * Schie|be|dach, das: 1. zurückschiebbarer Teil im Verdeck eines Personenkraftwagens. 2. aufzuschiebendes Dach bei Güterwagen. * * * Schie|be|dach, das: 1.… …   Universal-Lexikon

  • Schiebedach — Schie·be·dach das; der Teil des Daches (bei manchen Autos), den man öffnen kann || Abbildung unter ↑Auto …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schiebedach — Schiebedachn Perücke.VonderAutokarosserieübernommen.1960ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Schiebedach — Schie|be|dach …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schiebehubdach — Schiebedach …   Universal-Lexikon

  • Glasschiebedach — Schiebedach des VW Polo IV Schiebedachmechanik des VW Käfer Mit Schiebedach wird ein Dachöffnungssystem für Kraftfahrzeuge bezeichnet. Es gibt dabei versc …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnendach — Schiebedach des VW Polo IV Schiebedachmechanik des VW Käfer Mit Schiebedach wird ein Dachöffnungssystem für Kraftfahrzeuge bezeichnet. Es gibt dabei vers …   Deutsch Wikipedia

  • 86c — Volkswagen VW Polo II (Typ 86C) Polo Hersteller: Volkswagenwerk AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1981–1994 …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Astra F — Opel Opel Astra Fünftürer (1991–1994) Astra F Hersteller: Opel Produktionszeitraum …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.