BMW K 100 LT
BMW K 100 LT, Modelljahr 1991

Die BMW K 100 LT ist ein von 1986 bis 1991 gebautes Touren-Motorrad der „K 100“-Reihe von BMW mit einem Vierzylinder-Reihenmotor.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die K 100 LT (für Luxustourer) wurde 14.899mal im BMW-Werk Berlin-Spandau gebaut. Zusätzlich zur Ausstattung der K 100 RT (große Verkleidung und Koffersystem) wurde die LT mit einer Komfortsitzbank, einem Topcase und in Fahrzeugfarbe lackierten Kofferdeckeln ausgestattet.

Die LT wurde zunächst parallel zur RT gebaut, löste diese aber 1989 ab. Ab 1988 gab es die LT auch mit dem optionalen ABS zu kaufen (DM 1.980.--, 10 kg Mehrgewicht). Ende 1991 wurde sie vom Nachfolgemodell K 1100 LT abgelöst.

Technische Daten

Motor

Leistung 66kW/90 PS bei 8000/min
Drehmoment 86 Nm bei 6000/min
Hubraum 987 cm³
Bohrung x Hub 67 x 70 mm
Verdichtungsverhältnis 10,2:1

Wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, liegend eingebaut, elektronische Einspritzung (Bosch LE-Jetronic), Nasssumpfschmierung, elektronische Zündsteuerung, Batterie 12 Volt/25Ah, 460 Watt-Lichtmaschine

Kraftübertragung

Einscheiben-Trockenkupplung, Fünfganggetriebe Klauenschaltung, Kardanantrieb

Fahrwerk

Gitterrohrrahmen, Motor mittragend; vorn Teleskopgabel mit hydraulischen Stoßdämpfern 185 mm Federweg, hinten BMW-Monolever-Einarmschwinge, 110 mm Federweg; Leichtmetall-Gussräder, Felgengröße vorn 2,50 x 18, hinten 2,75 x 17, vorn zwei Scheibenbremsen, d=285mm, hinten Einscheibenbremse, d=285mm

Maße und Gewichte

Gewicht vollgetankt: 283 kg
zulässiges Gesamtgewicht: 480 kg
Tankinhalt: 22 l
L*B*H: 2220 * 920 * 1155 mm
Radstand: 1516 mm
Höchstgeschwindigkeit: 209 km/h
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 4,1 s

Preis 1986: 18.530,- DM

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW K 1100 LT — SE Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1991 – 1998 Motor: 4 Zylinder …   Deutsch Wikipedia

  • K 100 LT — BMW K 100 LT, Modelljahr 1991 Die BMW K 100 LT ist ein von 1986 bis 1991 gebautes Touren Motorrad der „K 100“ Reihe von BMW mit einen Vierzylinder Reihenmotor. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 100 — Die BMW K 100 war sowohl eine Motorradbaureihe von BMW als auch die Bezeichnung des Basismodells der Baureihe. In den Jahren 1982 bis 1991 wurde diese mit einem 2 Ventil Vierzylinder Reihenmotor ausgestatteten Motorräder gebaut. Der Hubraum… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 100 RT — Die BMW K 100 RT ist ein Touren Motorrad der Marke BMW mit einem Vierzylinder Reihenmotor. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Technische Daten 2.1 Motor 2.2 Kraft …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 1 — Die BMW K1 ist ein vollverkleidetes Motorrad von BMW, welches zwischen 1988 und 1993 in einer Stückzahl von 6.921[1] Stück gebaut wurde. Die K1 ist eines der ersten Serienmotorräder mit Vollverkleidung, mit einem Cw x A Wert von nur 0,34 bei… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 1300 S — BMW K 1200 S BMW K 1200 S von 2006 im Zweirad Museum Neckarsulm Die K 1200 S (S für Sport) ist ein Motorrad …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 75 C — K 75 RT von 1994 in seidenblau Die BMW K 75 war sowohl eine Motorradbaureihe von BMW als auch die Bezeichnung des Basismodells der Baureihe. In den Jahren 1985 bis 1996 wurde diese, mit einem Dreizylinder Reihenmotor ausgestattet, gebaut. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 75 S — K 75 RT von 1994 in seidenblau Die BMW K 75 war sowohl eine Motorradbaureihe von BMW als auch die Bezeichnung des Basismodells der Baureihe. In den Jahren 1985 bis 1996 wurde diese, mit einem Dreizylinder Reihenmotor ausgestattet, gebaut. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 75 T — K 75 RT von 1994 in seidenblau Die BMW K 75 war sowohl eine Motorradbaureihe von BMW als auch die Bezeichnung des Basismodells der Baureihe. In den Jahren 1985 bis 1996 wurde diese, mit einem Dreizylinder Reihenmotor ausgestattet, gebaut. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 100 RT (Letzte Serie) — BMW BMW R 100 RS Classic Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1986–1992 Klasse: Tourer Motor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”