67P/Tschurjumow-Gerasimenko
67P/Tschurjumow-Gerasimenko
Kern des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp kurzperiodisch
Numerische Exzentrizität 0,632
Perihel 1,289 AE
Aphel 5,717 AE
Große Halbachse 3,503 AE
Siderische Umlaufzeit 6 a 203 d
Neigung der Bahnebene 7,127°
Periheldurchgang 18. August 2002
Bahngeschwindigkeit im Perihel 33,51 km/s
Physikalische Eigenschaften des Kerns
Durchmesser 5×3 km
Geschichte
Entdecker K. I. Tschurjumow,

S. Gerasimenko

Datum der Entdeckung 11. September 1969
Ältere Bezeichnung 1969 IV

Tschurjumow-Gerasimenko (offizieller Name: 67P/Tschurjumow-Gerasimenko) ist ein kurzperiodischer Komet. Er ist das Ziel, das die am 2. März 2004 von der ESA gestartete Sonde Rosetta im Jahr 2014 erreichen soll.

Inhaltsverzeichnis

Entdeckung

Der Komet wurde 1969 am Institut für Astrophysik von Alma-Ata von Klim Ivanovich Tschurjumow entdeckt, als er eine Fotoplatte des Kometen Comas Solà untersuchte, die von Swetlana Gerasimenko am 11. September 1969 belichtet wurde. Er fand am Rand der Platte ein kometenähnliches Objekt und nahm an, dass es sich um Comas Solà handelte. Nach seiner Rückkehr nach Kiew wurden alle Fotoplatten genau untersucht. Am 22. Oktober entdeckte man, dass das Objekt nicht der fragliche Komet sein konnte, da seine Position um mehr als 1,8° von der erwarteten abwich. Eine genauere Untersuchung deckte ein schwaches Abbild von Comas Solà an der richtigen Stelle auf, was bewies, dass das von Tschurjumow erkannte Objekt ein neu entdeckter Komet war.

Umlaufbahn

Die Umlaufbahn von Tschurjumow-Gerasimenko hat eine interessante Geschichte. Sobald sich ein Komet einem der Planeten, insbesondere Jupiter oder Saturn nähert, wird seine Umlaufbahn durch die Gravitationskraft des Planeten gestört. Für diesen Komet konnte man berechnen, dass es vor 1840 völlig unmöglich war ihn zu beobachten: Selbst im Perihel betrug seine Entfernung ungefähr 4 AE. In dieser Entfernung ist die Einstrahlung der Sonne zu gering, als dass sich um den kleinen Kometenkern eine Koma oder ein Schweif ausbilden könnte. Danach veränderte Jupiter durch seine Schwerkraft die Umlaufbahn des Kometen, so dass seine Entfernung im Perihel zunächst etwa 3 AE betrug. Später, im Jahr 1959, brachte ihn eine erneute Annäherung an Jupiter auf seine aktuelle Umlaufbahn. Seine Periheldistanz beträgt heute rund 1,3 AE. Der Komet ist ein Mitglied der Jupiter-Familie.

Beobachtung mit Hubble

In Vorbereitung für die Rosetta-Mission wurde der Komet am 12. März 2003 mit dem Hubble Space Telescope beobachtet. Aus den Bildern konnte ein dreidimensionales Modell des Kometenkerns berechnet werden. Die Größe des Kerns wurde zu etwa 5 × 3 km, seine Rotationsperiode auf rund 12 Stunden bestimmt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tschurjumow-Gerasimenko — 67P/Tschurjumow Gerasimenko Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp …   Deutsch Wikipedia

  • 67P — 67P/Tschurjumow Gerasimenko Eigenschaften des Orbits (Simulation) O …   Deutsch Wikipedia

  • Rosetta (Sonde) — Orbiter Rosetta und Lander Philae NSSDC ID 2004 006A Missionsziel Komet 67P/Tschurjumow Gerasimenko Auftraggeber …   Deutsch Wikipedia

  • Philae (Sonde) — Künstlerisch Darstellung des Ausklinkens Philaes von Rosetta Philae (auch bekannt unter dem Namen Rosetta Lander) ist der Name des Landers, der die Raumsonde Rosetta begleitet und auf dem Kometen 67P/Tschurjumow Gerasimenko landen soll. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der besuchten Körper im Sonnensystem — In dieser Liste sind alle Besuche der Körper des Sonnensystems angegeben, die ihr Ziel mindestens erreicht haben. Vorbeiflüge von stummen Sonden sind enthalten. Es sind keine Missionen enthalten, die Fehlstarts waren oder in der Erdumlaufbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Curium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kometen — Die nachfolgenden Tabellen enthalten eine vollständige Liste aller Kometen, die bei mindestens zwei Periheldurchgängen beobachtet wurden, sowie eine Auswahl von bemerkenswerten nicht oder langperiodischen Kometen. Es sind jedoch nur die Kometen… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosetta Disk — Das Rosetta Projekt ist eine internationale Kollektivarbeit von Linguisten und Muttersprachlern verschiedener Sprachen, die daran arbeiten, eine zeitgenössische Version des historischen Steins von Rosetta in Form einer kleinen Metallscheibe zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste unbemannter Raumfahrtmissionen nach Missionsziel geordnet — Inhaltsverzeichnis 1 Erdmissionen 1.1 Frühe Satellitenprogramme 1.2 Erdbeobachtungssatelliten 1.3 Kommunikationssatelliten …   Deutsch Wikipedia

  • Radionuklidbatterie — Eine Radionuklidbatterie, auch Radioisotopengenerator, Atombatterie oder kurz RTG (für radioisotope thermoelectric generator), wandelt thermische Energie des spontanen Kernzerfalls eines Radionuklids in elektrische Energie um. Sie gewinnt ihre… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”