BMW S14

Der BMW S14 ist eine Motorenbaureihe des deutschen Kraftfahrzeugherstellers BMW.

Es handelt sich dabei um einen DOHC-Reihen-Vierzylinder-Ottomotor in Vierventiltechnik mit Benzineinspritzung. Er kam im BMW M3 E30 sowie im speziellen Italien-Modell BMW 320is der Fahrzeugbaureihe E30 zum Einsatz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Dieser Motor baute auf den im Motorsport bereits erprobten M10-Zylinderblock auf. Auf diesen Zylinderblock wurde versuchsweise ein um zwei Brennräume gekürzter Zylinderkopf des M88/3 gesetzt[1]. Auch die späteren Serien-Zylinderköpfe orientierten sich an der Konzeption, zumal aus den Versuchen zu den vorangegangenen Rennmotoren des Typs M49 und M88 viele Ergebnisse und Erfahrungen vorlagen. Die zwei oben liegenden Nockenwellen werden über eine Duplexkette angetrieben. Die Gemischversorgung erfolgt für jeden Zylinder separat über ein eigenes Saugrohr und Drosselklappe.

Als Serienmotor hatte der S14 im M3 E30 Hubräume von 2,3 (S14B23) und 2,5 (S14B25) Liter mit Leistungen von 143 kW/195 PS bis 175 kW/238 PS, für den Exportmarkt Italien gab es aufgrund der dortigen Luxussteuer auf Fahrzeuge mit mehr als 2 Litern Hubraum einen auf ebendiesen Hubraum reduzierten S14B20 mit immerhin noch 141 kW/192 PS.

Im Renneinsatz entwickelte der S14 in der ersten Ausbaustufe als 2,3 l rund 220 kW/300 PS, der ab 1990 eingesetzte 2,5 l erreichte sogar bis zu 264 kW/360 PS.

Der Vierzylindermotor hat eine fünffach gelagerte Kurbelwelle, die aufgrund ihrer kurzen Baulänge unempfindlich gegen Dreh- und Biegeschwingungen bei den im Motorsport üblichen sehr hohen Drehzahlen ist. Die Eingangsventilbohrung des übernommenen Zylinderkopfs auf 37,5 mm vergrößert und neigen sich um 18°. Die Auslassventile stehen mit 32mm Durchmesser und 20° Neigung somit in einem fast Perfekten V gegenüber, um einen schnellen Ladungswechsel zu gewährleisten. Weitere Leistungssteigerungen wurden durch Erleichterung der Kolben mit eingefrästen Ventiltaschen erreicht, sowie einem Ölkühler. Die Ölwanne ist mit einem sogenannten Ölhobel ausgestattet um die bewegten Ölmengen zu beruhigen. Dieser Ölhobel sitzt zwischen dem Kurbelwellenbereich und dem Ölsumpf.

Gesteuert wird der Motor von einer DME (Digitalen Motor Elektronik) welche vollautomatisch das Kaltstartverhalten ohne Kaltstartventil einstellt, sowie je nach Höhenlage den Zündwinkel und/oder die Gemischbildung anpasst.

Daten

Motor Hubraum Ventile Leistung Drehmoment Verdichtung Bohrung x Hub Bauzeit Kat
S14B20 2,0 l
(1990 cm³)
4 141 kW (192 PS) bei 6900/min 210 Nm bei 4900/min 10,8 : 1 93,4 × 72,6 mm 1987 – 1989 mit Kat
S14B23 2,3 l
(2302 cm³)
4 143 kW (195 PS) bei 6750/min 230 Nm bei 4750/min 10,5:1 93,4 × 84,0 mm mit Kat
147 kW (200 PS) bei 6750/min 240 Nm bei 4750/min ohne Kat
158 kW (215 PS) bei 6750/min 230 Nm bei 4600/min mit Kat
S14B23
Evo II
2,3 l
(2302 cm³)
4 162 kW (220 PS) bei 6750/min 240 Nm bei 4740/min 11,0:1 93,4 × 84,0 mm mit Kat
S14B25
Sport Evolution
2,5 l
(2467 cm³)
4 175 kW (238 PS) bei 7000/min 240 Nm bei 4750/min 10,2:1 95,0 × 87,0 mm 1990 mit Kat

Einsatz

Literatur

  • Alle BMW Automobile seit 1928, Werner Oswald, Eberhard Kittler, Motorbuch Verlag (2002), ISBN 3-613-02053-X
  • BMW Portraits. Paul Rosche. Ein genialer Motorenkonstrukteur. Geschichten zur Geschichte, Karl H. Hufstadt, Verlag Egmont(2003), ISBN 3-8025-1520-X
  • BMW Profile: Touren- und Sportwagen, Stefan Knittel, Verlag Egmont (2007), ISBN 3-8025-1622-2
  • Geschichte des Motors - Motor der Geschichte (BMW Dimensionen 1+2), Karlheinz Lange, Verlag BMW Mobile Tradition (1999), ISBN 3-932169-04-2
  • Schnelle Motoren seziert und frisiert , Helmut Hütten, Verlag Motorbuch (1994), ISBN 3-87943-974-5
  • Original BMW M-Series, James Taylor (engl.), Verlag MBI Publishing Company, U.S. (2001), ISBN 0-7603-0898-5
  • BMW Racing Cars: Type 328 to Le Mans V12, Karl Ludvigsen (engl.), Verlag Iconografix (2007), ISBN 1-58388-201-4
  • BMW M-Chronik, Thomas G. Mueller, Hamburg, im Eigenverlag Edition-Weiss-Blau, www.edition-weiss-blau.de

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Sportlegende: Der BMW M3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW S14 — The BMW S14 is a 2.3 L (2302cc) DOHC 16 valve I4 piston engine. It was used in the E30 M3. The S14 is essentially a BMW M10 engine block with a M88/S38 DOHC cylinder head (minus two cylinders). It has four separate throttle bodies. It developed… …   Wikipedia

  • BMW M10 — Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1961–1987 Bauform: Reihenvierzylinder Mot …   Deutsch Wikipedia

  • BMW M12 — BMW M10 Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1961–1987 Bauform: Reihenvierzylinder Motoren: 1,5 l (149 …   Deutsch Wikipedia

  • S14 — S14, S 14, S.14 steht für: Fokker S.14, ein als Trainingsflugzeug entworfene Düsenflugzeug Š 14 steht für: Letov Š 14, ein einmotoriges, einsitziges Jagdflugzeug S14 steht für: BMW S14, eine Motorbaureihe des Herstellers BMW Droga ekspresowa S14 …   Deutsch Wikipedia

  • S14 — may refer to: * , a safety phrase in chemistry * S14 (Nissan Silvia), a car model * S14 postcode, covering the Gleadless Valley area of Sheffield * BMW S14, a E30 engine * British NVC community S14, a swamps and tall herb fens community in the… …   Wikipedia

  • BMW M10 — Saltar a navegación, búsqueda El BMW M10 es un motor de 4 pistones en línea producido desde 1961 hasta 1987. Los cubicajes iban desde los 1.499 cm3 hasta los 1.990 cm3. Contenido 1 Historia 2 Modelos en los que se montaron un M10 …   Wikipedia Español

  • BMW E30 — BMW E30 …   Википедия

  • BMW M10 — Infobox Automobile name=BMW M10/M12 manufacturer=BMW production=1961 ndash;1987 class=SOHC Straight 4 predecessor= successor=BMW M40 related=BMW S14 engine=1.5 L (1499 cc/91 in sup3;) 1.6 L (1573 cc/95 in sup3;) 1.8 L (1766 cc/107 in sup3;) 1.8 L …   Wikipedia

  • BMW E30 — Infobox Automobile generation name=E30 production=1981–1994 layout=Front engine, rear wheel drive / all wheel drive engine=I4, 1.6 1.8 L (66 100 kW) I6, 2.0 2.5 L (92 126 kW) transmission=3 speed automatic 4 speed automatic 4 speed manual 5 speed …   Wikipedia

  • BMW E30 — Saltar a navegación, búsqueda BMW E30 Fabricante BMW Período 1982 1994 …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”